Sorgenkind Shari

17. Oktober 2018

Alter: unbekannt, mindestens 10 Jahre, evtl. älter
Geschlecht: weiblich/kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung / evtl. auch Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, aktuell nicht geimpft, negativ getestet (FIV/FeLV), Leber-Schaden
Schutzgebühr: nach Absprache<br style=”clear: left;” />

Shari kam als Fundtier in einem schlechten Zustand zu uns. Leider war sie nicht gekennzeichnet, Besitzer ließen sich nicht finden.

Sie ist lieb, braucht aber einen eher ruhigen Haushalt. Auf ihrer jetzigen Pflegestelle empfindet sie es als zu unruhig, zu viele Tiere, ein Kind – das lässt sie ängstlich und zurückhaltend werden.

Leider ist Shari’s Leber stark angegriffen (geht schon in Leberzirrhose über), die Ursache hierfür konnte nicht ermittelt werden.
Wie hoch ihre Lebenserwartung ist, kann niemand vorhersagen.
Ihre gesundheitlichen Probleme äußern sich in ihrem etwas struppigem Fell und ebenfalls in Erbrechen, das immer wieder mal auftreten kann.

Shari sollte entsprechend ihrem Krankheitsbild möglichst mit leberfreundlichem Futter versorgt werden. Zusätzlich wird die Leber derzeit mit pflanzlichen Präparaten gestärkt. Dies sollte auf jeden Fall beibehalten werden.

Wir suchen für Shari einen ruhigen Haushalt bei lieben Menschen, die sie betüddeln und ihr eine schöne letzte Zeit geben.

Shari mag andere Katzen nicht so wirklich, daher suchen wir einen Platz als Einzelkatze für sie.
“Ihre Menschen” sollten viel Zuhause sein.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an andrea.bensberg(ät)katzenschutzbund-koeln.de oder an die 0 22 34 / 99 64 84.