Kayla und Topak

29. Oktober 2018

Alter: 1 bzw. 1-2 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich+weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt, negativ auf FiV/FelV getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut)
Schutzgebühr: 130 Euro pro Tier

Kayla und Topak haben sich auf der Pflegestelle kennengelernt.
Beide hatten keinen so guten Start ins Leben, denn sie mussten lange ohne ein eigenes Zuhause auskommen.

Kayla wurde vermutlich schon “auf der Straße” geboren. Sie kam im Frühjahr als Wildling zu uns, sollte eigentlich nur kastriert werden. Stattdessen blieb sie, denn sie war hochträchtig. Sie zog ihre Babys bei uns auf und im Laufe der Monate wurde aus dem scheuen Wildling eine vorwitzige, neugierige und mega-verspielte Maus, die gerne Stoffmäuse jagt und mit der Kugelbahn spielt. Kayla hat ihre Scheu vor dem Menschen nahezu ganz verloren, wuselt nur so um einen rum, quasselt ununterbrochen, wenn sie etwas möchte und stupst einen mit der Nase an. Leckerchen aus der Hand nehmen-kein Problem. Das mit dem Gestreichelt-werden ist noch situationsabhängig. Aber es klappt. Und manchmal fordert Kayla tatsächlich schon zum Streicheln auf 🙂

Topak hatte als Kitten bestimmt einmal ein Zuhause, doch dann ist auch er auf der Straße gelandet. Ob entlaufen oder ausgesetzt, wer will das sagen? Jedenfalls war er nicht gekennzeichnet und nicht kastriert, als er endlich nach vielen vergeblichen Versuchen gesichert werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt lebte er bereits den ganzen langen Winter draußen, trieb sich in Parkhäusern und Kellern rum, bettelte nach Futter.
Aus dem unsicheren, verstörten, teils aggressiven Streuner von damals ist ein sehr verschmuster, selbstbewusster (Familien-)Kater geworden, der nichts lieber mag, als gekrault zu werden. -nein, das stimmt nicht ganz, um genau zu sein. Genau so gern würde er wieder durch die Gegend stromern. Aber ohne Menschen sein, nein, diese Zeiten sollen der Vergangenheit angehören.
Er braucht seine Kuscheleinheiten, sitzt dann ganz erwartungsvoll vor- oder neben einem und schmachtet so lange, bis man gar nicht anders kann, als ihn zu kraulen und zu streicheln, bis er genüsslich die Augen schließt.
Ansonsten ist er ein cleverer Kater, kann Türen öffnen und weiß sich auch sonst zu helfen.
Er ist immer gerne dabei, und begrüßt auch bereits Besuch an der Türe.:-)

Topak und Kayla sind ein prima Team und kommen gut miteinander aus. Sie sind beide selbstbewusst, balgen sich und schmusen 5 Minuten später wieder miteinander, wie frisch Verliebte.

Sicher wird das Zusammenleben noch um einiges harmonischer werden, wenn Topak wieder seine überschüssigen Kräfte beim Toben im Freigang loswerden kann.

Ihre neuen Menschen sollten schon Katzenerfahrung haben und Kayla genug Zeit geben, sich weiter zu entwickeln.

Wenn Sie Kayla und Topak kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)