Mucki

11. Mai 2020

Alter: ca. 14 Jahre
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung (ohne Freigang)
Gesundheit: kastriert, geimpft, gechippt, FIV-positiv
Schutzgebühr: 180 Euro
*RESERVIERT*
Kater Mucki – Achtung, extrem lieb!

Er ist alt. Er ist FIV-positiv. Er ist fast taub. Aber Mucki gibt zurück, was er bekommt. Er hat sein Leben in einem liebevollen Zuhause verbracht und schenkt dir deshalb sein ganzes Vertrauen. Wer solch ein Tier adoptiert, tut mehr als eine gute Tat. Weitere Informationen zum Thema FIV gibt es u.a. hier: http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv.

Muckis Tag beginnt mit deinem. Während du dir Kaffee kochst, Eier brätst, nach Frankreich fährst um frische Croissants zu holen, hat der Kater gerade mal eine halbe Schale geschafft. Er isst gerne und freut sich besonders über Extras von deinem Teller.

Muckis Fell ist auch nicht langweilig: Auf dem Kopf weich, unter dem Bauch fluffig, am Rücken aber schnell fettend. Jedoch liebt er es, gekämmt zu werden. Dann liegt Mucki schnurrend und sabbernd auf dem Boden – immer auf der linken Seite. Mit sanfter Gewalt lässt er sich aber herumdrehen, damit man beide Seiten ausgiebig bürsten kann.

Mucki ist nahezu taub. Dies führt zu folgendem:
1. Ihr könnt Mucki einen anderen Namen geben, wie z.B. Ohnezahn. Oder Herbert. Es spielt keine Rolle.
2. Er schläft tief und fest und das ohnehin fast den ganzen Tag.
3. Er ist etwas schreckhaft, da er nicht mitbekommt, dass ihr euch zum Kuscheln genähert, den Raum gewechselt habt oder einmal um ihn herumgelaufen seid. Macht also auf euch aufmerksam, damit der arme Kater nicht zu oft zusammenzuckt. Er reagiert auf Schatten, Erschütterung oder kommuniziert mit den Augen und einem vorsichtigen Mauzen.

Mucki besitzt immer noch Spieltrieb, aber ein paar Minuten Beschäftigung sind meist schon ausreichend. Ansonsten leistet er euch die ganze Nacht Gesellschaft. Er schläft nahezu durch, gerne auf 2/3 des Bettes. Auch ein unruhiger Schläfer an seiner Seite stört ihn überhaupt nicht. Er ist geduldig und spendet Zuneigung. Ein sanfter Biss und anschließendes Ablecken. Er schnurrt und stößt sein Köpfchen an deine Stirn. Er ist ein zärtlicher Begleiter auf vier Pfoten. Ich, als seine Pflegestelle kann nur sagen: Gebt dem alten Mucki eine Chance.

Was Mucki gut gefällt: Seine Menschen sollten viel zu Hause sein. Er kann aber auch gut alleine sein, sofern er bei der Heimkehr etwas mehr umsorgt wird. Ein vorhandener Balkon muss gesichert sein, alternativ gefällt ihm auch ein gesicherter Fensterplatz mit Lifta-Katzenlift.

Wenn Mucki sich gerade schon ein klein wenig in Ihr Herz gedrückt hat, dann melden Sie sich gerne bei Frau Rehberg unter dagmar.rehberg(at)katzenschutzbund-koeln.de oder 02234-9792424.