Pflegestellen

pflegestelle.jpgFast täglich werden von unseren Pflegestellen Katzen allen Charakters und Altersstufen aufgenommen. Viele von ihnen sind ihren Besitzern lästig geworden und werden abgegeben oder wurden von uns z.B. in Grünanlagen eingefangen, da sie dort  – oft krank und verletzt – von verantwortungslosen Haltern einfach „entsorgt“ oder zurück gelassen wurden.

Um diesen Tieren die Chance auf ein neues Zuhause zu ermöglichen, suchen wir ganz dringend liebe Menschen, die sich bereit erklären, bis zur Vermittlung in ein endgültiges Zuhause, eine oder auch mehrere dieser Katzen aufzunehmen.
Katzen in PflegestelleVielleicht haben Sie ein Händchen für Katzen, ein wenig Zeit und Geduld sowie die räumliche Möglichkeit, vorübergehend ein Tier/Tiere aufzunehmen? Dann stellen Sie sich doch als Pflegestelle zur Verfügung!

Sie würden uns damit enorm helfen und die Pflegestellen, auf denen teilweise über 20 Tiere leben, erheblich entlasten.
Grundsätzlich erwarten wir aber von allen Pflegestellen Zuverlässigkeit, Seriosität und Verantwortungs-bewusstsein.
Auch sollte Ihnen bewusst sein, dass solche „Notfelle“ etwas mehr Pflege benötigen können, als vielleicht ihr eigenes Tier, das seit Jahren sein Umfeld und Sie kennt.

Oft fällt es nach einer gewissen Zeit schwer, ein Pflegetier in sein neues endgültiges Zuhause abzugeben, dass es Dank dem Aufenthalt bei Ihnen erst finden konnte, doch auch das bedeutet Tierschutz. Wenn dann wieder ein Plätzchen frei wird, kann ja eventuell eine neue „Pflegekatze“ einziehen.

Ohne Pflegestellen können wir nicht leisten was wir tun. Pflegestellen sind das A und O eines Vereins und ganz wichtig für unsere Schützlinge. Wir können nicht alle Tiere dieser Welt retten aber die ganze Welt jedes der geretteten Tiere.

Ein bisschen Katzenenerfahrung kann grundsätzlich nicht schaden aber jeder fängt mal klein an. Bei Problemen stehen wir vom Verein oder auch die Tierpsyschologin Gabi Edelmann gerne beratend zur Seite.

Bei Bedarf stellen wir gerne das entsprechende Zubehör zur Verfügung oder unterstützen Sie mit Futter.

Mehr als eine Portion Liebe zu den Samtpfoten, Geduld und ein wenig Zeit brauchen Sie dafür nicht. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 0 22 34/99 64 84, Frau Bensberg.