Unsere Sahnewölkchen Buffy und Boogi

12. April 2019

Alter: *9/2018
Geschlecht: weiblich / männlich/kastriert
Vermittlung: Gemeinsam
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, neg Fiv und FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro pro Tier

Diese beiden Geschwister sind noch aus dem letzten Jahr und hatten keinen guten Start ins Leben.

Aber das ist alles Vergangenheit, sie haben sich sehr gut entwickelt und sind, wie alle Katzenteens in dem Alter, sehr neugierig, lieb, verspielt und haben noch viel Unsinn im Kopf. Lässt es ihre Zeit zu, kommen sie auch gerne kuscheln.:-)

Sie sind jetzt soweit, das sie ihr Köfferchen packen um gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen können. Derzeit leben sie auf einer Pflegestelle in einer größeren Katzengruppe und sind dadurch sehr sozial.
Fremden Menschen gegenüber sind sie anfänglich noch recht zurückhaltend aber es dauert nicht lange und das Eis ist gebrochen. Die Impfung erfolgen jetzt die Tage.

Wir suchen für sie ein ruhiges Zuhause in großer Wohnung mit abgesichertem Balkon.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marchese unter 0152 05 44 85 25.

Babsi

8. April 2019

Alter: 2-3 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit abgenetztem Balkon
Gesundheit: gechippt, negativ auf FiV/FelV getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche), entwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 120 Euro

Unsere hübsche, bunte Babsi konnte bei einer großen Fangaktion an einer Autobahnraststätte eingefangen und kastriert werden. Natürlich war es keine Option die Maus an einer so gefährlichen Stelle wieder rauszusetzen und da sie auch noch glücklicherweise keinen total wilden Eindruck machte war es sofort klar, dass Babsi eine Chance auf ein schönes, warmes, kuscheliges Zuhause bei lieben Menschen bekommen soll.

Babsi blieb also auf ihrer Pflegestelle und lebte sich dort recht schnell ein. Mit den anderen Katzen kommt sie gut zurecht und soll deshalb auch auf jeden Fall als Zweitkatze vermittet werden! Ihre neugierige Art lockte sie schnell aus ihrem ersten Versteck hinter der Couch hervor und so erkundete sie fortan ihr vorübergehendes Zuhause. Sie folgt dem Menschen mit etwas Abstand und guckt vorsichtig, was es alles zu entdecken gibt. Sie liegt auch Abends mit auf dem Sofa – aber immer mit genug Distanz und einer gewissen Vorsicht, damit sie doch immer noch schnell weghuschen kann bevor ihr der Mensch zu nahe kommt.

Daher suchen wir jetzt Menschen für die das ok ist, die Babsi so nehmen wie sie ist – etwas ängslich, aber neugierig und mit Potential ihre Angst (hoffentlich) bald abzulegen. Ihr neues Zuhause sollte nicht zu trubelig sein. Sie braucht einen Katzenkumpel zur Gesellschaft und einen gut abgesicherten Balkon, um ihre Nase in den Wind halten zu können.

Babsi ist entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und auf FIV/Leukose negativ getestet.

Wenn Sie Babsi auf ihrer Pflegestelle besuchen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Frau Bensberg unter 02234/996484 oder andrea.bensberg (at) katzenschutzbund-koeln.de.

Sternchen

5. April 2019

Alter: 9 Monate
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier, Hunde verträglich
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), entwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro

Dieses süße, etwa 9 Monate alte Katzenmädchen heißt Sternchen. Sie ist eine liebe, soziale Katze, die mit den Katzen auf ihrer jetzigen Pflegestelle sehr gut zurecht kommt. Auch mit dem Hund der Familie hat das selbstbewusste Katzenmädchen kein Problem.


Genau wie Hunde dürfen in ihrer neuen Familie gerne auch Kinder leben, mit ihnen hätte sie bestimmt eine Menge Spaß! Diese sollten allerdings schon im Schulalter sein. Sternchen ist gerne da wo etwas los ist, wie sagt man so schön?! Mittendrin, statt nur dabei 🙂 Das trifft auf die junge Dame definitiv zu.

Freigang braucht die Süße nicht unbedingt, aber ein schöner Balkon zum in der Sonne liegen und ein bißchen Frischluft schnuppern, sollte schon vorhanden sein. Dieser muss auf jeden Fall ausbruchsicher vernetzt sein!

Sternchen möchte nicht als Einzelkatze leben, deshalb sollte im neuen Zuhause mindestens ein weiterer Katzenkumpel in etwa gleichem Alter auf sie warten.

Die junge Katzendame ist entwurmt/entfloht, kastriert, gechippt und gegen Schnupfen/Seuche geimpft. Sie könnte also quasi sofort ihr Köfferchen packen und in ihr neues Zuhause ziehen.

Wenn Sie Sternchen kennenlernen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Marley

2. April 2019

Alter: 2-4 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: bevorzugt Freigang, (eventuell große Wohnung mit Balkon)
Gesundheit: gechippt, negativ auf FiV/FelV getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), entwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 150 Euro

Der hübsche, langhaarige, weiß-rote Marley ist wahrscheilich ein Maine Coon Mix. Er kam als Fundtier zu uns und war leider weder kastriert, noch gechippt.

Bei Menschen zeigt er sich als total lieber, verschmuster Kerl, aber auf kätzische Gesellschaft scheint Marley keinerlei Wert zu legen – Er möchte Einzelprinz sein! Daher suchen wir für ihn eine Familie, mit vielen streichelnden Händen und genug Zeit, denn Marley möchte nicht den ganzen Tag alleine zu Hause sitzen und auf seine Menschen warten müssen.

Auf frische Luft möchte Marley auch nicht verzichten! Freigang in einer wirklich sicheren Wohngegend würde ihn sehr freuen! Eventuell würde ihm auch eine Wohnung mit Balkon reichen. Die Wohnung sollte aber groß sein und über viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten verfügen. Der Balkon muss zwingend ausbruchsicher vernetzt sein!

Mittlerweile ist Marley natürlich kastriert, gechippt, entwurmt/entfloht, negativ auf FIV/Leukose getestet und das erste Mal gegen Schnupfen/Seuche und Tollwut geimpft. Die 2te Impfung erfolgt in ein paar Wochen.

Wenn Sie Marley ein neues Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Corina

2. April 2019

Alter: 7 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang, mindestens gesicherter Garten/Innenhof
Gesundheit: gechippt, negativ auf FiV/FelV getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), entwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 180 Euro

Corina ist eine gemütliche Katzendame, die beschaulich durch den Tag schlendert, gern auch mal stundenlang in der Sonne döst. Überhaupt ist sie eher so der Typ Couch-Potatoe. Sport ist Mord! Ab und an mal die Spielangel fangen, ab und an mal einem Bällchen oder Klackermäuschen nachjagen ……. das war es schon 😉

Allerdings geht sie trotzdem gern mal in den Garten und sondiert ihr Revier. Aber alles in gemächlichem Schritte, eine Streunerin ist sie nicht, bleibt vermutlich eher im Garten als die Gegend unsicher zu machen. Die Möglichlkeit zu ihrer täglichen Runde braucht sie aber, in reiner Wohnungshaltung wird Corina nicht glücklich. Auch der Balkon auf der Pflegestelle ist kein echter Ersatz. Sie braucht Grün unter ihren niedlichen Pfötchen und möchte Wind und Wetter erleben und mal frei sein – alles in ihrer ruhigen besonnenen Art. Freigang in grüner verkehrsarmer Gegend sollte also unbedingt vorhanden sein, auch wenn sie sicher kein großes Revier haben wird 😉 Von daher käme eventuell auch ein schöner begrünter Innenhof etc. durchaus in Frage.

Ansonsten ist Corina eine eher bescheidene Katze, die dankbar jede Aufmerksamkeit annimmt, sich aber auch friedlich trollt, wenn man keine Zeit für sie hat. Sie ist eine gelungene Mischung, schmust so gern, nervt aber nicht, hüpft auf den Schoß, kann sich aber auch gut mit sich selbst beschäftigen, kommt freudig an wenn sie gerufen wird und hebt stets zur Begrüßung das linke Beinchen leicht an, eine echt niedliche Katzendame. Leider schaut sie aufgrund ihrer Zeichnung immer etwas mürrisch drein, was sie aber gar nicht ist 🙂 Wenn man sich kennt, darf man sogar ihr Bäuchlein kraulen.

Corina ist vielleicht nicht die perfekte Schönheit, mit ihren kurzen Beinchen und kleinen Füßchen, ihrem etwas gedrungenem Körperbau und der alltäglichen Grautigerzeichnung, aber man könnte es auch so nennen: quadratisch, praktisch, gut! 🙂 Sie hat ein Herz aus Gold und bindet sich sehr stark an ihre Menschen und gibt unendlich viel Liebe, Ruhe und Frieden.

Auf der Pflegestelle ist sie derzeit recht unglücklich, da sie nicht gern mit vielen anderen Katzen zusammenlebt. Ihr größter Wunsch wäre es vermutlich, ganz allein in ihrem Reich zu leben ohne andere “Störfaktoren”. Daher suchen wir gern ein Zuhause für Corina, wo keine anderen Tiere leben und es ruhig und geregelt zugeht und die Menschen auch gern Zeit mit ihr verbringen möchten. Sie kann zwar sehr gut allein bleiben, wenn man weg ist (sie schläft dann einfach), aber wenn nur abends ein Stündchen Zeit für sie da wäre, das wär einfach zu wenig. Über etwas mehr Ansprache würde sie sich sehr freuen.

Wenn sie unsere liebenswerte Samtpfote kennenlernen möchten, Corina erwartet Sie gern auf ihrer Pflegestelle in Much. Bei Interesse an Corina wenden Sie sich bitte an Frau Malsch unter 02245-600887 (bitte auf AB sprechen, Rückruf erfolgt baldmöglichst) oder per Mail an katzenzuflucht(at)web.de.

Boly

28. März 2019

Alter: geb. ca 12/2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Freigang
Gesundheit: entwurmt/entfloht, gechippt, negativ getestet, geimpft
Schutzgebühr: 180 Euro

Der wunderschöne Boly mit dem braunschwarzen längeren Fell (geb. ca. Dezember 2013) wurde herrenlos aufgefunden und durfte auf einer Pflegestelle einziehen und sich erholen. Inzwischen ist er kastriert und hat alle Impfungen und Tests, wurde auf Parasiten behandelt und trägt einen Microchip.

Zuerst musste Boly sich an die anderen Katzen auf der Pflegestelle gewöhnen. Inzwischen versteht er sich ganz gut in der Katzengruppe, macht jedoch den Anschein, dass er es auch durchaus zu schätzen wüsste, allein zu leben. Wir würden Boly daher gern als Einzelkater vermitteln, ggf. zu charakterlich passenden Artgenossen hinzu. Das müsste man im Einzelfall besprechen.

Auf jeden Fall soll Boly wieder Freigang erhalten, natürlich in verkehrsarmer ruhiger Wohngegend. Reine Wohnungshaltung kommt für ihn nicht in Frage. Kinder sollten schon größer sein, denn Boly kann, wenn man ihn nervt, drängelt und einfach nicht in Ruhe lässt, auch mal die Pfote erheben – wie eigentlich viele Katzen in solchen Situationen. Grundsätzlich ist er sehr lieb und verschmust zu seinen Menschen und lässt sich liebend gern kraulen und streicheln. Ab und an möchte er aber seine Ruhe haben und einfach gemütlich vor sich hindösen.

Wir suchen für Boly ein ruhiges, geregeltes und vor allem dauerhaftes Zuhause, damit er endlich wieder richtig ankommen und ein entspanntes Leben führen kann.

Gern können wir auch Videos von Boly per Mail zur Verfügung stellen, damit man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann.
Er kann natürlich auch auf seiner Pflegestelle in Much zwecks gegenseitigem Kennenlernen besucht werden.

Bei Interesse an Boly wenden Sie sich bitte an Frau Malsch unter 02245-600887 (bitte auf AB sprechen, Rückruf erfolgt baldmöglichst) oder per Mail an katzenzuflucht(at)web.de.

Schnuckelchen Manni

17. März 2019

Alter: * ca. 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon!!!
Gesundheit: gechippt, FiV positiv/FelV negativ
Schutzgebühr: 100 Euro

Der zuckersüße Kater tauchte auf einmal in einem Garten auf und blieb. Es heißt, er wurde von seiner Besitzerin beim Umzug einfach zurück gelassen weil er sich nicht mit seinem Bruder verstand. Die ersten Tage auf der Pflegestelle verstand er sich aber mit Hund und Katz ohne Probleme.
Als er kastriert wurde (ja, er war unkastriert) stellte sich leider heraus, das er FiV positiv ist. Und damit keine Katze der Gefahr der Ansteckung ausgesetzt wird wurde er schweren Herzens auf eine andere Pflegestelle umgezogen.
Der gesprächige Kater ist sehr neugierig, verpielt, verschmust und liebenswert. Ist gerne mittendrin statt nur dabei, verteilt liebend gerne Kopfnüsse und Küsschen und schläft gerne mit im Bett.

Wir suchen für ihn ein Zuhause in dem neben ein ebenfalls FiV + Artgenossen auch gerne Kinder und/oder ein Hund leben dürfen. Ausserdem ist er absolut für Anfänger geeignet! Man holt sich mit ihm einen kleinen Sonnenschein ins Haus.

Wer sich dieses süßen Kerlchens annehmen möchte und den die FiV Diagnose nicht schreckt der meldet sich bitte bei Cerstin.Heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Rosalie

16. März 2019

Alter: 04/2017
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt/entfloht, gechippt, negativ getestet, geimpft
Schutzgebühr: 150 Euro

Rosalie hatte DAS Traum-Zuhause gefunden – super liebe, geduldige Menschen, eine tolle Wohnung mit wahnsinnig vielen Kletter-, Kuschel- und Versteckmöglichkeiten und einem neuen Katerkumpel. Alles schien perfekt, aber dann hat es leider doch nicht gepasst…die beiden Katzen passen einfach nicht zusammen 🙁 Der Kater ist Rosalie zu ruppig und Rosalie ist ihm einfach zu viel Mädchen. Auch das kann leider mal passieren und deshalb sucht die kleine Maus jetzt zum 2ten Mal den 6er im Lotto und wir drücken alle ganz fest die Daumen, dass das auch klappt!

Rosalie ist ein kleines, niedliches knapp 2 Jahre altes hübsches Schildpattmädchen. Sie wurde wild geboren und kam nach dem Einfangen auf eine Pflegestelle mit mehreren Katzen. In die Katzengruppe hat sich die Kleine schnell gut eingelebt, aber sich leider eher mit den anderen schüchternen Katzen angefreundet und blieb so auch eine lange Zeit sehr scheu. Mittlerweile macht Rosalie aber gute Fortschritte und daran ist sicher auch ihre große Neugierde “Schuld”. Eigentlich ist die kleine Neugiernase an allem Neuen interessiert, aber ihre Unsicherheit bremst sie oft immer noch aus.

Rosalie ist eigentlich eine total vorwitzige und anhängliche Katze. Leider zeigt sie das bei fremden Menschen und Interessenten nie. Sobald sie eine neue Person im Haus sieht verschwindet sie lieber in ihrer Rückzugshöhle in der Obstkiste auf dem Treppenabsatz. Möchte man nach ihr gucken würde sie eigentlich lieber unsichtbar sein. Streicheln darf man sie dann aber trotzdem….während sie einen mit ihren großen Kulleraugen ansieht.

Sind die Fremden aber weg und sie hört die Stimme ihres Lieblingsmenschen ist alle Angst und Unsicherheit vergessen – der kleine Angsthase wird zum Schmusemonster. Sie muss nur kurz angesprochen werden und schon hüpft sie aus ihrer Höhle und streicht einem glücklich um die Beine. Mit ihrem niedlichen Stimmchen fragt sie auch zu gerne mal nach dem ein oder anderen Leckerchen 😉 Oft läuft sie einem mauzend nach und fordert ihre Streicheleinheiten ein.

Wir würden uns so sehr Menschen für sie wünschen, die der kleinem Maus die Zeit und das Einfühlungsvermögen geben, das sie braucht. Ein ruhiger nicht hektischer Haushalt ohne kleine Kinder aber mit auf jedem Fall einem netten, zahmen Artgenossen an dem sie sich orientieren kann wäre perfekt!
Rosalie ist Wohnungshaltung mit Balkon gewöhnt und möchte diesen auch in ihrem neuen Zuhause nicht missen.
Das süße Schildpattmädchen zieht kastriert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche, Tollwut und Leukose), negativ auf FIV und Leukose getestet und natürlich entwurmt und entfloht bei Ihnen ein.

Wenn Sie Rosalie ein schönes neues zuhause mit Zeit und Ruhe geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei Jasmin Buckesfeld 0177/2106060 oder per Mail an jasmin.buckesfeld(at)katzenschutzbund-koeln.de

Kayla und Topak

9. März 2019

Alter: ca. 2 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich+weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Freigang, mindestens gesicherter Garten
Gesundheit: gechippt, negativ auf FiV/FelV getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut)
Schutzgebühr: 130 Euro pro Tier

Kayla und Topak haben sich auf der Pflegestelle kennengelernt.

Kayla wurde vermutlich schon “auf der Straße” geboren. Sie zog ihre Babys bei uns auf und im Laufe der Monate wurde aus dem scheuen Wildling eine vorwitzige, neugierige und mega-verspielte Maus, die gerne Stoffmäuse jagt und mit der Kugelbahn spielt. Kayla hat ihre Scheu vor dem Menschen nahezu ganz verloren, wuselt nur so um einen rum, quasselt ununterbrochen, wenn sie etwas möchte und stupst einen mit der Nase an.
Leckerchen aus der Hand nehmen-kein Problem. Das mit dem Gestreichelt-werden ist noch situationsabhängig. Aber es klappt immer öfters.
Und wenn man dann so gar nicht dran denkt, liegt sie entspannt hinter einem auf dem Sofa oder wärmt einem im Bett die Füße 🙂

Topak kam als Streuner zu uns, der bestimmt irgendwann einmal ein Zuhause hatte.
Aus dem unsicheren, verstörten Streuner von einst ist ein sehr verschmuster, selbstbewusster (Familien-)Kater geworden, der nichts lieber mag, als gekrault zu werden.
Er braucht seine Kuscheleinheiten, sitzt dann ganz erwartungsvoll vor- oder neben einem und schmachtet so lange, bis man gar nicht anders kann, als ihn zu kraulen und zu streicheln, bis er genüsslich die Augen schließt.
Ansonsten ist er ein cleverer Kater, der auch Türen öffnen kann.
Topak ist immer gerne dabei, und begrüßt auch bereits Besuch an der Türe. 🙂

Topak hatte vor Kurzem einen Husten, der natürlich behandelt wurde und jetzt hoffentlich der Vergangenheit angehört. Im Rahmen dessen wurde auch sein Herz geschallt. Es wurden dabei keine behandlungsbedürftigen Auffälligkeiten festgestellt.

Topak und Kayla sind ein prima Team und kommen gut miteinander aus. Sie sind beide selbstbewusst, balgen sich und schmusen 5 Minuten später wieder miteinander, wie frisch Verliebte. Zwei, die es gut miteinander können 🙂

Topak und Kayla brauchen zumindest einen gesicherten Garten, besser wäre Freigang in einer möglichst sicheren Wohngegend.

Wenn Sie Kayla und Topak kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Liebenswerte Nervensäge Namens Schlingel

16. Februar 2019

Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Kater Schlingel (ca. 2 J) wurde bei einer Fangaktion an der Autobahnraststätte Frechen eingefangen. Er ist aber widererwarten nicht scheu sondern absolut das Gegenteil: zahm, zutraulich, sehr schmusig und Menschenbezogen!!!
Manchmal kann er aber etwas nervig sein denn er ist nicht wirklich erzogen. Man könnte auch sagen, er bringt Leben in die Bude. Respekt vor dem menschlichen Essen hat er nicht, alles seins! 🙂 Er nimmt einem auch das Essen aus der Hand, kurz bevor es verspeist wird. Daher sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben.

Tische, Bänke, Ablagen alles muss erklettert und erkundet werden. Auch Türen sind kein echtes Hinderniss die kann er öffnen.

Er wird als Einzeltier mit Freigang vermittelt, Artgenossen braucht er nicht wirklich, er neigt leicht zu Dominanz.
Wer möchte dieser Zuckerschnute ein Zuhause geben?

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Bensberg unter 02234/996484 oder andrea.bensberg (at) katzenschutzbund-koeln.de.