Maya, besondere Menschen für besondere Katze gesucht!

18. August 2019

Alter: 7-9 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 150€


Die hübsche Maya (EKH-Perser-Mix) braucht ein neues Für-Immer-Zuhause – mit Freigang.
Wir haben Maya vor einiger Zeit in einer Werkstatt eingefangen da diese geschlossen wurde und sich niemand mehr um die Katzen kümmern konnte.
Die neue Besitzerin kann ihr nicht gerecht werden und sucht ein neues Zuhause für sie.

Maya ist ganz Katze und möchte Alleinherrscherin sein. Sie kann lieb und schmusig sein, wenn sie will. Artgenossen und Kinder mag und braucht sie nicht. Dafür aber soll sie wieder Freigang haben der natürlich in einer ruhigen Wohngegend und keine große Straße um die Ecke haben sollte.

Ein bisschen Katzenerfahrung, um die Launen der gnädigen Frau lesen zu können, sollte die/der neue Besitzer/in schon haben. Denn sie zeigt schon was sie mag und was nicht und holt sich ihre Schmuseeinheiten dann wenn sie gerne beschmust werden möchte. Ein Haushalt mit älteren Bewohnern könnte ihr schon gut gefallen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Baby Lilli und Mama Milli- die gibt es nur im Doppelpack

15. August 2019

Alter: ca. 12-14 Wochen und 1-2 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: 2x weiblich, Mutter kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche),
Lilli: leichte Ataxie
Schutzgebühr: 100 euro pro Katze

Mama Milli (getigert) wurde von uns zusammen mit ihren 3 Kitten aufgenommen. Zwei ihrer Kitten haben bereits neue Dosenöffner gefunden.

Milli ist eine sehr liebe, ruhige und entspannte Katze und eine ganz, ganz tolle Mutter.
Wahrscheinlich ist deshalb auch die Bindung zu ihrem Nesthäkchen Lilli so eng.
Denn Baby Lilli (weiß/grau-getigert) ist etwas Besonderes.

Sie wurde mit einer leichten Ataxie geboren, die sie selbst aber nicht stört. Sie ist ein fröhliches Katzenkind, dass wie alle anderen auch, gerne spielt und neugierig die Welt entdeckt.
Da sie ab und zu dabei etwas tollpatschig zu Werke geht, darf sie nicht in den Freigang.

Von ihrer leichten Behinderung merkt man ihr nicht viel an. Sie ist stubenrein und benutzt ganz normal die Katzentoilette und verhält sich auch sonst wie jedes andere Katzenkind in ihrem Alter.
Nur an ihrer Kopfhaltung ist zu erkennen, dass da überhaupt etwas ist, das anders ist, als sonst. Und dies besonders, wenn sie aufgeregt ist, wie z.B. beim Tierarztbesuch.

Mama Milli ist dann aber sofort zur Stelle und beruhigt ihr Kleines wieder.
Die Zwei sind einfach ein tolles Team. 🙂

Und es sind zwei tolle Katzen, die man auf Anhieb lieb gewinnt, sobald man die Beiden kennen lernt. Man kann gar nicht anders.

Lilli und Milli werden nur in Wohnungshaltung vermittelt.

Die Kastration von Lilli sollte vom neuen Besitzer im Alter von ca. 5 Monaten veranlasst werden und ist uns nachzuweisen.

Wenn Sie unseren Unzertrennlichen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Pascha

15. August 2019

Alter: ca. 6 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120

*reserviert*

Boss und Pascha kamen zu uns, als ihre Besitzerin plötzlich und unerwartet verstarb.

Auch wenn sie zusammen kamen, suchen die Beiden jetzt getrennt ein Zuhause. Denn so richtig zueinander passen sie irgendwie nicht.

Pascha ist schon ein kleiner Riese. Er ist der Mitfühlende und Sensible, der auch etwas Zeit nach dem Umzug gebraucht hat, sich mit der neuen Situation zurecht zu finden.
Doch mittlerweile hat er seinen Kuschel- und Knuddel-Modus wieder gefunden und lässt sich gerne verwöhnen.
Bei ihm geht es ein paar Gänge gemütlicher zu als bei seinem ehemaligen Katzenkumpel Boss.
Aber mit den Katzenmädels toben findet auch er gut.
Boss ist ihm da etwas zu stürmisch, Kater eben.

So verschmust er mittlerweile bei seiner Pflegemama ist, so misstrauisch ist er noch gegenüber Fremden. Mit einer gewissen Eingewöhnungszeit ist bei ihm zu rechnen, bis der Schmusetiger wieder die Oberhand gewinnt.

Bisher kennt Pascha nur Wohnungshaltung.

Wenn Sie Pascha ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Boss

15. August 2019

Alter: ca. 2 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120

Boss und Pascha kamen zu uns, als ihre Besitzerin plötzlich und unerwartet verstarb.

Auch wenn sie zusammen kamen, suchen die Beiden jetzt getrennt ein Zuhause. Denn so richtig zusammen passen sie irgendwie nicht.

Boss ist ein sehr quirliger Kater, etwas unerzogen aber sehr interessiert und lernbegierig. Er spielt und jagt sehr gerne und findet es toll, wenn die anderen Katzen es ihm gleich tun.
Dabei weiß er, was er will, lässt aber nicht den dominanten “Boss” raushängen, worüber sich die anderen Fellnasen sehr freuen.
Boss ist etwas “ins Kraut geschossen”, kuscheln kann man noch nicht mit ihm.
Aber er lernt sehr schnell und der Mensch als Partner, das wird ihm immer vertrauter.

Trotzdem muss sich ein neuer Dosenöffner noch ins Zeug legen, um ihm zu zeigen, dass Mensch viel mehr kann als nur die Dose öffnen. Es sind also derzeit Menschen mit Erfahrung und Geduld gefragt.

Bisher kennt Boss nur Wohnungshaltung.

Wenn Sie unserem roten Prinzen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Edgar

15. August 2019

Alter: ca. 6-8 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzel-/Zweittier, hundeverträglich
Haltung: eher Freigang, evtl. Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120

Edgar wurde in einem Industriegebiet vom Firmenkater “zum Essen mitgebracht” und kam seitdem öfters vorbei, um sich satt zu essen. Es dauerte etwas, bis er auf den Überwachungskameras gesichtet wurde, und wir ihn dann sichern konnten.
Er war kastriert, nur leider nicht gekennzeichnet. Ein Besitzer ließ sich nicht ausfindig machen.

Edgar ist jetzt durchgecheckt und war auch beim Augenarzt, da abgeklärt werden musste, ob die braunen Einsprenkelungen in seinem Auge auf eine Erkrankung hindeuten könnten. Dies ist zum Glück nicht der Fall, es ist einfach eine farbliche Auffälligkeit.

Edgar kam mit den selbstbewussten Katzendamen auf seiner ersten Pflegestelle leider gar nicht zurecht, dafür aber mit dem wirklich sehr entspannten Hund. Mit einem netten Kater würden wir aber gerne nochmals eine Vergesellschaftung versuchen, da er ja schließlich auch von einem Kater “mitgebracht” wurde. Derzeit hat er eine Pflegestelle für sich alleine.

Hier ein kurzes Info der Pflegemama: “Edgar ist nun 10 Tage bei mir. Es fühlt sich an, als ob er schon immer da gewesen wäre. So ein toller Kater, sag ich dir. Ich durfte ihn sofort überall streicheln, dabei kann er aber nicht still sitzen. Wenn es ums Essen geht, ist er total ungeduldig und würde gerne das Nassfutter direkt aus der Tüte essen… Wenn er seine Spielphase hat, dreht er voll auf. Hüpft total süß hinter den Bällen her.”

Da Edgar auf jeden Fall einige Zeit draußen gelebt hat, würden wir ihn gerne auch wieder in ein Zuhause mit Freigang vermitteln. Vielleicht reicht aber auch ein großer gesicherter Balkon aus.

Eine Vermittlung als Einzelkater erfolgt nur in den Freigang, bei Wohnungshaltung sollte er liebe und nicht dominante Gesellschaft haben.

Wenn Sie Edgar ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Luna

14. August 2019

Alter: geb. 05/2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier, hundeverträglich
Haltung: eher Freigang
Gesundheit: entfloht/entwurmt, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), negativ getestet (FiV/FeLV)
Schutzgebühr: 130 Euro

Luna wurde bereits 2017 einmal von uns vermittelt und muss sich leider jetzt nochmals auf die Suche nach einem neuen für-immer-Zuhause machen.
Damals wurde sie als wild geborene, noch scheue Jungkatze vermittelt.
Heute ist aus der Jungkatze von damals eine schöne, für eine Katze auch recht große, Katzendame geworden. Der schwarzer Schönheitsfleck auf ihrer Nasenspitze macht sie da unverwechselbar. 😉

Anfangs wirkt sie meist ein bisschen schüchtern, ziert sich, traut sich nicht so recht. Von ihrer ehemaligen Besitzerin wissen wir aber, dann sie sich irgendwann ein Herz fasst, wenn nur Geduld da ist und man ihr genug Zeit lässt. Und dann kann Luna gar nicht genug bekommen vom Schmusen und Köpfchen geben und Schnurren und noch mehr schmusen
Sie hört gerne zu und hält auch gerne Zwiegespräche mit ihrem Menschen.
Gedrängt-werden mag Luna nicht.
Sie kommt von sich aus, wenn man ihr die Zeit gibt. Da kann sie stur sein. Ganz Katze eben 🙂

Luna kommt zwar mit Wohnungshaltung zurecht, aber so ab und zu vermisst sie ihren Freigang schon, weshalb wir sie auch gerne wieder mit Freigang vermitteln möchten. Sie ist eine unabhängige, kleine Lady, die gern abends nachhause kommen will und sich dann ganz viele Schmuse-Einheiten abholen möchte.

Mit anderen Katzen kommt Luna gut aus und sie kennt auch das Zusammenleben mit Hunden. Erfahrung mit Kindern hat sie noch nicht. Diese sollten deshalb schon so alt sein, dass sie verstehen, wann eine Katze kuscheln möchte, und wann nicht.

Wenn Sie Luna ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte unbedingt Rückrufnummer angeben)

Lady Gaga

10. August 2019

Alter: *08/2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier?
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro pro Katze

Wie man sich vielleicht vorstellen kann ist ein solcher Name Programm. Die hübsche Gaga ist ne ganz liebe Maus aber sehr sebstbewusst, sie weiß was sie will, ganz Katze eben 🙂

Sie möchte unbedingt Freigang in ruhiger Wohngegend haben. Ein Balkon reicht ihr nicht aus.
Artgenossen akzeptiert sie, braucht sie aber nicht, ebensowenig Kinder. Mit Hunde dagegen kommt sie gut aus!
Von daher kann sie gerne als Einzelkatze in eine Familie wenn mit älteren Kindern (ab 12 Jahre) und Hund vermittelt werden. Der Freigang sollte weit ab von viel befahrenen Straßen liegen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marchese unter 015 20 544 85 25

Casimir

2. August 2019

Alter: ca. 10 Jahre oder älter (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/Zweittier
Haltung: Etagen-Wohnung mit gesichertem Balkon oder Wohnung mit gesichertem Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV), wahrscheinlich schwerhörig, Zahnsanierung folgt Mitte August
Schutzgebühr: 120 euro

*RESERVIERT*

Casimir wurde leider von seinen Menschen zurückgelassen, als sie wegzogen.

Er ist ein sehr lieber und menschenbezogener Kater, der am liebsten da ist, wo seine Leute auch sind.

Hat er sich auf seiner Pflegestelle noch mit seinem Kater-Kumpel verstanden, klappte es nach seiner Vermittlung mit der dort vorhandenen Katze leider gar nicht.
Ob es am Geschlecht lag, oder damit, dass er wahrscheinlich schwer hört, eine Annäherung also manchmal erst sehr spät wahrnimmt, da sind wir etwas ratlos.
Seine Dosenöffnerin meinte sogar, er wäre vielleicht lieber Einzelkater.
(Er hat sein Leben lang mit anderen Katzen zusammengelebt, aber natürlich konnte er sich das nicht aussuchen.)

Jedenfalls haben wir Casimir nach den vielen Wochen auf unserer Pflegestelle durch diese gescheiterte Vermittlung noch von ganz anderen Seiten kennen gelernt.
War er bei uns ruhig und zurückhaltend, brachte der Umzug einen sehr verspielten und neugierigen Casimir zum Vorschein, der sich gerne mit allen Arten von Spielzeug beschäftigt und auch eine Kugelbahn toll findet. Bei ihm gibt es nur zwei Zustände: spielen und Toben oder schlafen und schmusen 🙂

Casimir kommt mit Wohnungshaltung (auf Etage) gut zurecht. Aber er kennt natürlich die Welt da draußen, Erdgeschoss ohne Freigang, das ist für ihn Folter, zu sehen, was er nicht haben kann, da legt er sein Veto ein.
Ein gesicherter Freigang wäre daher für ihn ein Traum. Einen geschützten Platz an der Sonne braucht er aber auf jeden Fall, und wenn es die Etagenwohnung mit gesichertem Balkon ist.

Bei Einzelhaltung ohne Freigang sollten seine Menschen genug Zeit für ihn haben. Dann käme eine Vermittlung an Vollzeit Berufstätige nicht in Frage.

Casimir ist gechippt, geimpft und getestet. Eine Zahnsanierung erfolgt noch.
Das große Blutbild hat keine bösen Überraschungen ergeben. Casimir ist für sein Alter fit 🙂

Wenn Sie sich für unseren Senioren interessieren, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Zierliche Josy

29. Juli 2019

Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon oder Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen, Seuche), gechippt, FiV/FelV neg. getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Josi ist eine ca. 10 Jahre alte Katzendame, die schon einmal über den Katzenschutzbund vermittelt wurde. Sie kommt zurück, weil Ihre Besitzer jetzt umziehen und sie nicht mitnehmen können.

Die kleine, sehr zierliche Katzendame hat sich zum Glück sehr schnell auf der Pflegestelle eingelebt. Ihr Alter sieht man ihr wirklich nicht an und sie spielt auch noch wie verrückt mit ihren Häkelmäusen. Mittlerweile kommt sie auf das Sofa gesprungen und lässt sich kraulen, aber ansonsten ist die noch schüchtern und verschwindet je nachdem gerne sicherheitshalber unter das Bett. Trotzdem zeigt sie sich sehr menschenbezogen und mit ihrem zarten Stimmchen erzählt sie gerne. Auch wenn es auf den Fotos nicht so rüberkommt: Josi ist eine ganz bezaubernde Maus.
Es werden also einfühlsame und geduldige Menschen gesucht, die ihr die Zeit geben, die sie zur Eingewöhnung braucht.

Da Josi bisher immer allein gelebt hat wird sie vorzugswiese als Einzelkatze in Wohnungshaltung vermittelt zu Leuten, die nicht den ganzen Tag außer Haus sind. Ein vorhandener Balkon muss zwingend vernetzt sein.

Wenn Sie sich für Josi interessieren, dann melden Sie sich bitte bei Frau Zörner unter 0177/4695888 (abends) oder martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Wuschelkugel Wolle

29. Juli 2019

Alter: geb. am 30.06.2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier!!!
Haltung: Wohnung mit abgenetztem Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, FiV/FelV neg. getestet, entwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 200 Euro

PERSER-MENSCHEN gesucht!

Unser süßes, flauschiges Wollknäul Wolle 😉 ist ein absolut liebenswerter, 1 Jahr alter Perserjunge!

Er ist sehr niedlich, sehr verschmust, sehr menschenbezogen, sehr sozial, aber auch SEHR pflegeintensiv!!! Für ihn suchen wir absolut Perser erfahrene Menschen, die genau wissen worauf sie sich einlassen. Wolle braucht intensive Fellpflege, dazu gehört natürlich kämmen und bürsten, genauso wie von Zeit zu Zeit das Fell in gewissen Regionen mal zu stutzen. Außerdem müssen ihm täglich die Augen gesäubert werden, was er nicht super findet, es aber brav machen lässt.

Wolle möchte nie alleine sein! Er ist wirklich unheimlich menschenbezogen und möchte am liebsten immer bei seinen Menschen sein. Er liegt beim Arbeiten neben dem Laptop, beim Fernsehen mit auf der Couch (am liebsten eng angekuschelt) und auch nachts möchte er am liebsten ganz nah an seinen Menschen schlafen – und, wenn er dann mal wieder ganz besonders liebebedürftig ist packt er seinen „Tick“ aus und möchte am Ohrläppchen oder Kinn knabbern. Zum Glück wirklich nur knabbern 😉

Auch auf den Kontakt mit Katzen legt er großen Wert! Auf seiner Pflegestelle hat er sich sofort und komplett ohne Probleme in die dort wohnende Katzengruppe eingelebt. Er braucht also auch in seinem neuen Zuhause mindestens einen Spiel- und Kuschelkumpel in ungefähr gleichem Alter. Für Wolle suchen wir ein Zuhause bei absoluten Persermenschen, die wissen wie viel Arbeit dieses Perserfell machen kann, die sich darüber im Klaren sind, das diese Haare wirklich überall rumfliegen und auch in Büscheln auftreten. Außerdem sollte in seinem neuen Zuhause schon mindestens einen Perser in ähnlichem Alter leben! Wolle kann aufgrund seines lieben Wesens auch sehr gerne zu Kindern vermittelt werden und da er auf seiner Pflegestelle auch Hunde kennengelernt hat sind auch diese kein Problem für ihn.

Da unsere Knutschkugel wirklich gerne nach draußen geht, sollte sein neues Zuhause auf jeden Fall über einen großen, sicher abgenetzten Balkon mit Kletter- und Liegemöglichkeiten verfügen! Oder einen wirklich ausbruchsicheren Garten.

Wolle ist kastriert, gechippt, entwurmt/entfloht, negativ auf FIV/Leukose getestet und gegen Schnupfen/Seuche, Leukose und Tollwut geimpft.

Wenn Sie Wolle auf seiner Pflegestelle besuchen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Jasmin Buckesfeld 0177/2106060 (bitte auch auf den AB sprechen!) oder per Email: jasmin.buckesfeld(at)katzenschutzbund-koeln.de