Cheyenne und Navaho

1. Dezember 2019

Alter: geb. 13.09.2017 (Angabe Vorbesitzer)
Geschlecht: weiblich und männlich/kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, nur zusammen
Haltung: große Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 170 € pro Tier

Cheyenne und ihr Bruder Navaho kamen über Umwege zu uns. Die Geschwister waren zu dem Zeitpunkt unkastriert und Cheyenne von ihrem Bruder trächtig, wie wir erfuhren, nicht zum ersten Mal 🙁
Zum Glück sind die Babies alle gesund und werden liebevoll von ihren Eltern -gemeinsam- aufgezogen.
Die Kleinen sind bald alt genug, um selbst auf die Suche nach einem Zuhause zu gehen.
Und so können wir nun auch diese beiden absoluten Schätze vorstellen.

Unser Indianer-Pärchen ist ein absolutes Dream-Team. So verschmust, lieb und sanft, wie sie miteinander umgehen, sind sie auch zu uns Menschen.
Sanfte Riesen mit einem riesigen Herzen 🙂
Als Main Coons benötigen sie etwas Fellpflege, diese hält sich aber in Grenzen und ist auch kein Problem.
Zwischenzeitlich wurden sie natürlich auch kastriert und negativ auf FIV/Leukose getestet.

Die Fütterung muss getreidefrei erfolgen, da Navaho sonst zu Leckekzemen neigt.

Cheyenne und Navaho kennen nur Wohnungshaltung und werden von uns auch nicht in den Freigang vermittelt (Ausnahme wäre evtl. ein Zuhause mit einem gut gesicherter Garten).

Der Umzug kann voraussichtlich ab Anfang Januar erfolgen.

Wenn Sie diesen sanften Riesen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Gestatten: Klävbutz Daisy

27. November 2019

Alter: ca. 1-2 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/Zweittier?
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft, gechippt, neg. Test FiV/Leukose
Schutzgebühr: 120 Euro

Hier möchten wir die kleine, zierliche, sehr liebe und verschmuste Katzendame Daisy vorstellen.
Wenn man sie so sieht, möchte man nicht glauben, dass sie bereits 5 Katzenwelpen das Leben geschenkt hat. Hat sie aber und sie hat das großartig gemacht!!

Der Nachwuchs ist schon in sein neues Zuhause gezogen und nun kann Mama wieder an sich denken. Sie ist eine reine Anfängerkatze und kann sicher auch zu nicht mehr ganz so kleinen Kindern. (sie nimmt halt gerne mal die Hand/den Arm, der sie streichelt in den Mund und kaut drauf rum) Ob sie Hunde mag/kennt können wir nicht sagen.

Sie ist jetzt kastriert worden und wir haben sie mit den anderen Katzen auf der Pflegestelle zusammen gelassen. Es läuft aber wir denken, wenn jemand viel daheim ist und sie Freigang haben hat, ließe sie sich auch als Einzelkatze vermitteln. Als Kumpel sollte wenn überhaupt ein ruhiges Tier auf sie warten, also keine Krawallmöhn 🙂

Aber ACHTUNG, diese Katze ist sehr neugierig, begleitet einen auf Schritt und Tritt, guckt in jeden Schrank den man öffnet,  läuft einem ständig zwischen die Füße, sitzt still neben einem wenn man irgendwo steht, vor allem wenn es was  zu fressen gibt. Für ältere Menschen oder gar Rollstuhlfahrer ist diese Katze daher nicht geeignet. Ich haben noch keine Erwachsene Katze sooft unabsichtlich “getreten” wie sie. Stören tut sie das aber in keinster weise und lernen tut sie auch nicht draus. Aber lange böse sein kann mir deshalb nicht 🙂

Wir glauben, das die kleine Maus gerne Freigang hätte aber bitte in ruhiger Wohngegend und nicht mit Hauptverkehrsstraße um die Ecke!

Bei Interesse bitte melden bei cerstin.heinrichs@katzenschutzbund-koeln.de

Rambo

21. November 2019


Alter: *5/2019
Geschlecht: männlich/kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Seine Geschwister sind nun alle vermittelt. Jetzt möchte auch Rambo sein Köfferchen packen und sucht eine neue Für-Immer-Bleibe

Der verspielte Rambo würde sich sicher über Freigang in ruhiger Wohngegend freuen, er räubert nämlich gerne Mäuse wie man sieht. Er ist mehr der Freigeist, der sagt wann er gerne beschmust werden möchte. Da er im Spiel teilweise etwas ruppig und wild ist sollte ein ähnlich veranlagter Kumpel, der sich durchzusetzen weiß, in seinem neuen Zuhause auf ihn warten. Kinder sollten etwas älter sein denn hektisch und laut mag er gar nicht.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Naturgeist Mama Saphira

14. November 2019


Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Einzelhaltung
Haltung: verkehrsarmer Freigang
Gesundheit: kastriert, gechippt, entwurmt und entfloht, FIV/FeLV-negativ
Schutzgebühr: 120 Euro

Mama Saphira ist eine echte Wildnatur und lebt sicherlich schon seit einiger Zeit selbstorganisiert in Freiem. Seit dem Winter letzten Jahres hat sie sich eine nette Familie mit Garten in Sülz als vorübergehendes Zuhause ausgesucht und wird dort gefüttert. Sie ist sehr scheu und ängstlich und hat sicherlich schon so einiges erlebt, was sie Menschen gegenüber misstrauisch gemacht hat– deshalb wird auch meisterhaft bei jeder Gelegenheit gefaucht. Nachdem sie im Sommer trächtig war und ihre Kitten sich nun auch bei der Familie im Haus befinden, ist sie viel zutraulicher geworden, traut sich ins Haus und lässt sich ab und an auch mal streicheln. Wir wünschen uns für sie eine ruhige Umgebung mit viel Freigang und netten Menschen, die ihr Zeit und Raum geben können, Vertrauen zu schöpfen.

Saphira ist auf der Suche nach einem dauerhaften Zuhause mit Freigang in verkehrsberuhigter Gegend. Mit etwas Glück bekommt sie ja vielleicht die Chance, auch wenn sie eventuell nie eine typische Schoßkatze wird? Schön wäre es 🙂 Mama Saphira ist kastriert, gechippt, FIV und FeLV negativ getestet, entfloht und entwurmt.

Wenn Sie sich für Saphira interessieren, melden Sie sich bitte unter 0173-4449404 (bitte auf Mailbox sprechen) oder natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben).

Leopold – Ein Goldschatz von der Straße

10. November 2019

Alter: ca. 10 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: wahrscheinlich Einzeltier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, getestet (FIV positiv/FeLV negativ), rechtes Auge getrübt/blind, Knickohr (angeboren)
Schutzgebühr: 100 Euro

Leopold, kam im Zuge einer Fangaktion zu uns. Abgemagert und zerzaust wie er war, gelang es noch gerade rechtzeitig, ihn einzufangen.

Denn Leopold hatte einen Unterkiefer-Bruch und konnte deshalb kein Futter mehr aufnehmen.
Er stand kurz vor dem Verhungern.

Mittlerweile ist die Kieferfraktur versorgt, der Kater kastriert und Leopold hat sich wieder prima erholt.

Und was wir nicht für möglich hielten: Sein Vertrauen in die Menschen ist zurückgekehrt, ohne Wenn und Aber!

Leopold ist allen Menschen sehr zugewandt, sucht die menschliche Nähe, schmust für sein Leben gerne, schnurrt fast ununterbrochen und will immer dabei sein.

Der Schmusekater mit dem aparten Knick-Ohr hat eine ganz besondere Wirkung auf Menschen. Jedem, der ihn kennen lernen darf, schmilzt das Herz!

Nun fehlt ihm nur noch das liebevolle Zuhause, das er so lange vermisst hat! Denn irgendwann einmal hatte er bestimmt ein Heim…

Auf seiner Pflegestelle wird deutlich, dass Leopold sehr nah bei seinen Menschen sein möchte. Soviel Schmuse-Bedarf braucht am Besten viele Hände, ein einziger Dosenöffner benötigt da schon sehr viel Ausdauer 🙂
Seine neuen Menschen sollten viel Zuhause sein und ihm gerne die Nähe geben, die Leopold so sucht! Kuschelige Schlafplätze – am liebsten im Bett und auf der Couch inklusive- .

Leopold kommt mit der Wohnungshaltung gut zurecht. Trotzdem ist ein gesicherter Balkon für ihn ein “muß”. Ein Traum wäre natürlich ein gesicherter Garten, den er im Frühling mit seinen neuen Menschen zusammen genießen kann.

Seine Blutwerte sind völlig normal. Allerdings wurde der FIV-Virus bei ihm nachgewiesen, die Krankheit ist jedoch nicht ausgebrochen. In der Regel leben Katzen in einem stressfreien Zuhause damit sehr gut. (Weitere Informationen: http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv ).

Achtung: Das Kennenlernen des Katers kann süchtig machen!
😀

Wenn Sie Leopold kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Traumkater Tigger und Teddy

10. November 2019

Alter: 5 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier=gemeinsam
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier


Die beiden neugierigen Brüder Tigger und Teddy wurden vor Jahren von uns vermittelt und jetzt leider in unsere Obhut zurück gegeben weil man sich nicht mehr richtig um sie kümmern konnte. Nicht, das die beiden besondere Betreuung benötigen würden 🙂
Nach einer etwas längeren Eingewöhnungsphase, in der beide zunächst sehr kritisch ihre neuen Dosenöffner auf Zeit beäugt haben, haben beide dann im Sturm Herzen erobert.
Und man hat es anfangs ja nicht geglaubt aber die Jungs haben sich zu echten Schleckermäulern und Schmusetigern entwickelt.
Beide sind sehr menschenbezogene, ausgeglichene und liebe Kater, die sich über jede Aufmerksamkeit durch den Menschen freuen und gerne durch intensive Schmuseeinheiten verwöhnt oder durch Denkspiele gefordert werden.

Am Liebsten halten sie sich ganz in der Nähe ihrer Menschen auf und genießen deren Anwesenheit.
Tigger jagt liebend gern seinem Ball oder seiner Spieleangel hinterher während Teddy gern seinen Bruder zum Spiel auffordert und der Federangel nicht widerstehen kann. Sie unterlassen keinen Versuch ihren Menschen ein Leckerli zu entlocken und können mit ihrem Charme sehr überzeugend sein!
Sie wurden jetzt noch dem Tierarzt vorgestellt zwecks Impfungen und Gesundheitsscheck und sind bereit für ihr neues Für-Immer-Zuhause.

Die Beiden werden nur zusammen vermittelt werden, da sie sich wunderbar verstehen, miteinander spielen und sich fast nie in die Haare kriegen – nicht einmal, wenn es um das Futter geht.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Zwei ganz besondere Jungs

9. November 2019

Alter: 1+1,5 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier = gemeinsam!
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: gechippt
Schutzgebühr: 100 und 120 Euro

Hier möchten wir Mr. Grey und Fuzzemann vorstellen.
Mr. Grey kam im Alter von ein paar Monaten von einem Bauernhof zu uns und sollte nach der Kastration auch dorthin zurück. Da er sich aber anfassen ließ durfte er bleiben.

Dann kam Fuzzemann. Er war erst ein paar Wochen alt und sehr krank. Seine Schwester ist leider am Fundtag noch gestorben. Fuzzemann war so krank, das er sogar eine Woche mit ins Büro genommen wurde. Er hat sich aber super erholt und ist wieder gesund!
Der einzig ähnlich alte Spielekumpel auf der Pflegestelle war der trotzdem noch etwas scheue Mr. Grey. Und so hat sich Fuzzemann das Verhalten von Grey abgeschaut und nicht das der anderen, älteren Katzen. Und somit haben wir hier zwei zurückhaltende Katermänner die aber sehr gerne abends mit ins Bett kommen und sich durchknuddeln lassen.

Als sich in einem Urlaub der Pflegestelle 2 Catsitterinnen liebevoll um die Pflegies kümmert und sich Zeit nahmen sich den beiden Jungs zu widmen, wurde bestätigt, was schon vermutet wurde. Wenn die zwei ihr eigenes Zuhause haben, ohne andere Artgenossen sind und man sich mit ihnen beschäftigt, werden sie noch richtig zugänglich und verschmust. Da sind wir uns sehr sicher!!! Nichts desto trotz sind sie sehr sozial mit ihren Artgenossen.

Wir suchen für die beiden ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon ohne kleine Kinder und mit Menschen, die ein Gefühl für solche besonderen Katzen haben und sich die Zeit nehmen sich mit ihnen zu beschäftigen.

Die beiden verstehen sich super, daher werden wir sie nicht trennen!! Auch nicht wenn man nur ein Tier sucht und gerne den Grauen haben möchte, weil der nach Rassekatze aussieht.

Bei Interesse melden Sie sich doch bei Cerstin.Heinrichs(äd)Katzenschutzbund-Koeln.de

Herzchen Amy

4. Oktober 2019

Alter: geboren am 20.04.2019
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittier (keine Einzelhaltung!)
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: kastriert, gechippt, entwurmt, entfloht, geimpft, Mutter negativ getestet, Gesundheitseinschränkungen siehe Text
Schutzgebühr: 100 Euro

Unser Lackfellchen Amy ist unser kleines Herzenskind und wir wissen, dass es nicht leicht wird für sie ein Zuhause zu finden. Sie hat einen durch Herzultraschall diagnostizierten Herzfehler. Ihre Herzwand hat ein Loch, wodurch ihr Herz einer höheren Belastung ausgesetzt ist. Amy hat im besten Fall eine ganz normale Lebenserwartung, sofern sich keine Folgeveränderung durch den Herzfehler entwickelt. Genauso kann es aber sein, dass weitere Behandlungen oder engere Untersuchungsintervalle notwendig sind; dessen müssen sich Interessenten bewusst sein. Derzeit ist eine medikamentöse Entwässerung der Lunge nicht erforderlich und nicht absehbar.
Weil das noch nicht genug ist, hat sie auch eine teilweise auftretende Kehlkopflähmung, die sich durch eine teils lautere Atmung und ein bisschen Schnarchen zeigt. Operativ kann und sollte hier noch nichts unternommen werden, da sie a) noch im Wachstum ist und b) dadurch keine Behinderungen erleidet. Wie bei allem kann sich aber natürlich immer etwas verändern.
Und als wenn das noch nicht genug wäre, sind ihre Bänder und Kniescheiben hinten nicht parallel gewachsen, was dazu führt, dass ihr manchmal die Kniescheibe “rausspringt” (Partella Luxation). Wir hoffen, dass sich das noch auswächst. Denn auch hier wäre eine Operation erst im Erwachsenen-Alter möglich und bei dem vorhandenen Herzfehler nicht unproblematisch.

Amy ist eine sehr soziale Katze, die sich mit allen und jedem versteht. Die jüngeren Kitten himmeln sie geradezu an. 😀

Sie ist eine “verrückte Traube” die vor lauter Freude auf Streicheleinheiten auch schon mal nicht weiß wohin mit sich. (Bei ihr fremden Menschen ist sie anfangs vorsichtig, das legt sich aber schell mit zunehmendem Vertrauen.)
Sie spielt genauso wie die anderen Samtpfoten auf ihrer Pflegestelle, liebt das Toben mit ihnen und ist in ihrem Verhalten genauso bekloppt wie andere Kitten auch. Amy weiß nicht, dass sie einen Herzfehler hat und genießt das Leben daher unbeschwert.

Amys Herz erfordert einen mindestens jährlichen Herzultraschall. Interessenten muss klar sein, dass die regelmäßigen Untersuchungen nicht geschwänzt werden dürfen. Das kleine Herzchen hat es so sehr verdient, in ein ganz tolles Zuhause zu ziehen…

Gesucht wird ein streßarmes Zuhause mit lieben Menschen und genauso lieben Mit-Samtpfoten in Wohnungshaltung. Ein Balkon muss ausreichend gesichert sein.
Es kann keine Vermittlung in den Freigang erfolgen!

Wenn Sie sich für unser Herzkind Amy interessieren, melden Sie sich bitte unter 0173-4449404 (bitte auf Mailbox sprechen) oder natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben).

Diva und Candy

16. September 2019

Alter: ca. Mai 2018-2019
Geschlecht: weiblich / weiblich
Verträglichkeit: zusammen
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, entwurmt und entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro pro Katze

Diva, geboren 2018 (wildfarben) und Candy*RESERVIERT*, geboren 2019 (3-farbig) haben sich auf der Pflegestelle kennen und lieben gelernt und möchte auf jeden Fall gemeinsam ihr Köfferchen packen.

Sie sind sehr lieb, neugierig, aufgeschlossen, verspielt, sehr sozial und menschenbezogen!

Beide sind in der Lage die Bude auf links zu drehen daher brauchen sie viel Platz zum spielen, jagen und toben. Sie werden in Wohnungshaltung vermittelt, aber ein Balkon muss vorhanden und abgesichert sein!

Beide haben kein Problem mit einem Hund, Kinder kennen sie allerdings nicht.

Die Kastration von Candy muss im Alter von 5-6 Monaten vom Besitzer vorgenommen und uns belegt werden.Diva ist schon kastriert.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marchese unter 01520 544 85 25.

liebenswerte Nervensäge namens Schlingel

10. September 2019

Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier / Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Kater Schlingel (ca. 2 J.) wurde bei einer Fangaktion an der Autobahnraststätte Frechen eingefangen. Er ist aber wider Erwarten nicht scheu, sondern absolut das Gegenteil: zahm, zutraulich, sehr schmusig und menschenbezogen!
Manchmal kann er etwas nervig sein, denn er ist nicht wirklich erzogen. Man könnte auch sagen, er bringt Leben in die Bude.
Respekt vor dem menschlichen Essen hat er nicht, alles seins! 🙂 Er nimmt einem auch das Essen aus der Hand, kurz bevor es verspeist wird. Daher sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben.

Tische, Bänke, Ablagen – alles muss erklettert und erkundet werden. Auch Türen sind kein echtes Hindernis, die kann er öffnen!

Er kann als Einzeltier mit Freigang vermittelt werden, wenn seine Familie genug Zeit für ihn hat.
Artgenossen braucht er nicht unbedingt und manchmal neigt er leicht zu Dominanz, daher müsste ein Partnertier sich zu wehren wissen.

Wer möchte dieser Zuckerschnute ein Zuhause geben?

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Bensberg unter 02234/996484 oder andrea.bensberg (at) katzenschutzbund-koeln.de.