Sunshine, Flitzi und/oder Jo-Ann

19. Januar 2020

Alter: geb. ca. 07.08.2019 (Flitzi+Sunshine) und ca. 6.10.2019 (Jo-Ann)
Geschlecht: 3xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche),
Schutzgebühr: 110 Euro (Flitzi) bzw. 150 Euro pro Kitten (Sunshine+Jo-Ann)
*Flitzi und Sunshine sind reserviert*
Die Geschwister Flitzi und Sunshine leben bereits auf ihrer Pflegestelle, als jetzt Nachzügler Jo-Ann zu ihnen kam. Alle getigert sind sie doch auch alle optisch sehr verschieden. Flitzi ist die klassiche Europäisch Kurzhaar-Katze, ihre Schwester Sunshine dagegen ein Langhaar-Mix. Und Nesthäkchen Jo-Ann sieht man schon an der Nasenspitze an, dass bei ihr ein British-Kurzhaar an der Erzeugung beteiligt war.
Die drei Mädels haben sich sofort verstanden.

Um es direkt zu sagen: bei Fremden/Besuch sind alle noch schüchtern und verstecken sich.

Im Zusammenleben ist Sunshine die Zutraulichste. Sie kuschelt sehr gerne und schläft auch oft mit im Bett.

Obwohl Jo-Ann erst seit Kurzem bei uns ist, hat sie Flitzi in Punkto Zutraulichkeit bereits abgehängt.
Sie kommt zwar noch nicht selbst zum Kuscheln, aber sie ist immer mit dabei und die Abstände sind bis auf wenige Zentimeter bereits zusammengeschrumpft. Trifft man sie auf einem Liegeplatz an, kann man sie bereits streicheln und sie mag es jeden Tag mehr 🙂

Flitzi tut sich mit allem noch etwas schwerer. Obwohl sie sich anfangs auch anfassen ließ, hält sie derzeit eher Abstand. Sie ist zwar oft dabei, aber sie nimmt eher die beobachtende Position ein, auch beim Spielen.

Alle drei sind sehr sozial und untereinander gut verträglich. Sunshine und Flitzi sind ein eingespieltes Team, Sunshine und Jo-Ann sind die Verspielteren, Flitzi und Jo-Ann die Ruhigeren.
Sie werden zu Zweit, gemeinsam oder zu einer anderen jungen Samtpfote vermittelt. Es erfolgt keine Abgabe in Einzelhaltung.

Trotzdem brauchen die Zwerge natürlich noch Menschen, die Geduld mit ihnen haben. Denn sie sind eben keine beim Menschen geborene Kitten, sondern gehören zu den vielen Katzen, die “auf der Straße geboren” werden.

Die Kastration ist im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer zu veranlassen.

Wenn Sie den Mädels ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Mara und Arielle

16. Januar 2020

Alter: ca. 1,5 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: gemeinsam
Haltung: Wohnung mit abgesichertem Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, neg. Test FiV/Leukose
Schutzgebühr: 130 + 150 Euro

Arielle, die wunderschöne dreifarbige Langhaarkatze, und ihre getigerte Schwester Mara sind auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis.

Bei einer Fangaktion im letzten Jahr wurden sie eingefangen und wir stellten fest, dass sie gar nicht so scheu waren. Deshalb haben wir uns entschlossen, ihnen das Schicksal eines Lebens auf der Straße zu ersparen.

Die beiden Mädels mögen sich sehr, hängen viel aneinender, passen auf einander auf und werden daher nur gemeinsam vermittelt. Beide sind anfangs noch zurückhalten wobei Mara die mutigere von beiden und eine kleine Abenteuerin ist. Haben sie sich aber erstmal an den Menschen gewöhnt kann man sich vor Liebe, Küsschen und Schmuseeinheiten kaum retten.

Sie sind Artgenossen gegenüber sehr sozial und könnten auch in ein bestehendes Rudel integriert werden. Ein katzenlieber Hund und größere Kinder dürften kein Problem sein.

Da sie noch jung und verspielt sind sollte die Wohnung groß genug sein und viel Platz für Jagd und Tobespiele bieten. Auch sollte sich regelmäßig Arielle´s Fell annehmen, gebürstet werden findet sie Gott sei Dank ganz toll. Ein Balkon muss vorhanden und abgesichert sein.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an cerstin.heinrichs(äd)katzenschutzbund-koeln.de

Stella und Baby

30. Dezember 2019

Alter: * April 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: gemeinsame Vermittlung
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt, neg. FiV/FelV, Giardien getestet
Schutzgebühr: 180 Euro pro Katze
*RESERVIERT*
Unsere beiden Youngster Stella (schildpatt) und Baby (schwarz) suchen ein liebevolles Zuhause als Pärchen. Wir möchten sie nicht mehr trennen, denn sie hängen sehr aneinander , schlafen fast immer gemeinsam in einem Körbchen und toben auch meist miteinander herum.
Dabei lassen sie es schon mal ordentlich krachen :-))) Sie sind halt noch jung, wollen alles erkunden und erleben nach dem Motto „Was kostet die Welt“. Da spielen sie schon mal nachlaufen, dass man seine Kaffeetasse in Sicherheit bringen muss 😉 Wir freuen  uns darüber, alt und ruhig werden sie von alleine. Zeigt es doch, dass sie topfit sind und ihr Leben in vollen Zügen genießen.

Und macht auch klar, dass sie nicht in eine 50qm-Wohnung vermittelt werden können.  Es wäre schön, wenn ihre neuen Dosis ein Haus hätten oder eine großzügige Wohnung, wo sie sich überall frei bewegen können und sozusagen vom Keller bis zum Dachboden alles unsicher machen können. Zerstörer sind die beiden Mädels allerdings nicht. Es sind halt altersgemäß verspielte Youngster. Daher suchen wir Menschen, die das zu schätzen wissen und sich daran erfreuen, die gern mit ihren Katzen spielen und ihnen Aufmerksamkeit geben.

Besonders Baby ist dabei noch sehr sehr verschmust. Sie trägt ihren Namen zu recht, denn sie kuschelt sich wirklich wie ein Baby an ihren Menschen, krabbelt auf ihn drauf, um dann in der Halsbeuge tief und fest einzuschlafen. Sie ist gern auf dem Arm und schmiegt sich feste an einen. Ein wunderbares Mädel. Stella ist da etwas vorsichtiger, sie braucht ein paar Tage, bis sie sich eingewöhnt hat. Aber dann ist alles gut. Wenn die Spielangel wedelt, ist sie sofort dabei.

Wenn es nur um Stella ginge, hätten wir auch nichts gegen Freigang. Sie ist ja vorsichtig und überlegt. Aber mit Baby sehen wir das schwierig, jeder ist ihr Freund, jeder Besuch wird freudig begrüßt, und wir fürchten eben, dass auch ein Auto, ein Hund, ein Trecker sofort ihre Freunde wären. Daher wäre es besser, es gäbe ein Katzengehege, einen begrünten und geschützten Innenhof oder einen großen abgesicherten Balkon. Zumal Stella auch keinen Drang nach draußen zeigt.

Beide vertragen sich hervorragend auch mit anderen Katzen. Hier ist momentan Angel ihr erwachsener Sparringspartner 🙂 Sie könnten also auch gern einen vorhandenen verspielten jungen Kater zum Trio vervollständigen etc.

Gerne können die beiden ädels auf ihrer Pflegestelle in Much besucht werden.
Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Nachricht an Frau Malsch unter 0177/7171312 oder katzenzuflucht(äd)web.de

Puh, Bo, Jo und/oder Mo

29. Dezember 2019

Alter: 9-12 Monate (geschätzt)
Geschlecht: 4xmännlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 140 Euro pro Tier

Diese vier Jungs stammen aus verschiedenen Kastrationsaktionen im Kölner Umland und haben sich auf der Pflegestelle kennengelernt.
Alle sind sehr sozial gegenüber anderen Samtpfoten und prima als Spielkumpel zu einer bereits vorhandenen zahmen Katze oder Kater geeignet.

Puh ist mit 9 Monaten der Jüngste von ihnen. Er ist verschmust und ein “Hans Dampf in allen Gassen”, der noch oft nur Blödsinn im Kopf hat.
Sein Kumpel Bo ist der zurückhaltende Part. Er ist oft noch ängstlich, lässt sich auch noch nicht streicheln.
Aber er schläft gerne neben seinem Menschen ein. 🙂
Obwohl sie so unterschiedlich sind, mögen sie sich gerne und wären auch ein prima Team.

Ihre neuen Menschen sollten Katzenerfahrung haben, denn Bo braucht noch viel Aufmerksamkeit und Geduld, bis aus ihm ein genauso toller Schmusekater wird, wie aus Puh. Verständige, ältere Kinder fänden die Beiden bestimmt toll, denn vom Spielen können sie nicht genug bekommen.

Jo und Mo sind, ebenso wie ihr Bruder Bo, leider ebenfalls noch recht scheu. Es sind aber sehr soziale Jungkatzen, die bestimmt bei genügend Aufmerksamkeit und Zeit -und vielleicht einem zutraulichen Kumpel, der schon im Zuhause lebt- bestimmt auch bald Fortschritte machen werden.
Ihre neuen Menschen sollten bereits Erfahrung mit scheueren Tieren haben, um aus diesen Roh-Diamanten zahme und verschmuste Stubentiger zu machen.
Jo und Mo werden auch getrennt vermittelt, es muss jedoch eine Samtpfote in ähnlichem Alter im Haushalt leben. Eine Vermittlung in Einzelhaltung kommt natürlich nicht in Frage.

Sie werden bevorzugt in Wohnungshaltung vermittelt.
Ein eventuell vorhandener Freigang muss sehr sicher, ein vorhandener Balkon natürlich gut vernetzt sein.

Wenn Sie unseren Teenagern ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Zwei gestanden Katerkerle namens Nero und Carlo

19. Dezember 2019

Alter: 10+12 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: gemeinsam
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt, neg. Test FiV/Leukose
Schutzgebühr: 130 Euro pro Tier

 

Diese beiden wunderhübschen, gestandenen und wenig zierlichen Kater leben schon seit Jahren auf einem Reiterhof. Da es dort aber genug Fellpfoten gab und die Herren das Leben `von Menschen bedient zu werden´ für gut befunden haben, möchten wir den beiden ein eigenes Zuhause suchen in dem sie sich weiterhin rundum bedienen und verwöhnen lassen können.
Sie sind für ihr Alter echt topfit nur Carlo hat manchmal Probleme mit dem Zahnfleisch. Beide schlafen gerne mit im Bett und gekrault werden ist ganz toll. Nur der weiß/getigerte Carlo ist ganz Katze geblieben und sagt einem wenn es soweit ist, das der König gekrault werden möchte.

Die Kater sind Freigang gewöhnt und sollen ihn auch weiterhin genießen. Vielleicht nutzen Sie ihn nicht mehr so ausgiebig wie früher aber nichts desto trotz sollte es schon eine ruhige Gegend  sein und weit ab von viel befahrenen Straßen.

Aktive und jung gebliebene Senioren wären sicher eine ideale Besetzung als “Pflegepersonal” 🙂 im neuen Zuhause. Großartige “Spieleabende” kann man aber von den beiden nicht mehr erwarten 😉

Größere Kinder sind kein Problem, vor Hunden hat gerade Nero ziemlich Angst.

Da die beiden ihr Leben lang zusammen waren, werden sie auch nur gemeinsam vermittelt.

Wer sich den Text gut durchgelesen hat und das passende Plätzchen für die beiden Herren anbieten kann der meldet sich bitte bei Frau Heinrichs  cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Louis, Lennie und/oder Lillifee

19. November 2019


Alter: geb. ca. 29.05.2019 (geschätzt)
Geschlecht: 1xweiblich, 2xmännlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, (Schnupfen/Seuche), teilweise getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 100 bzw. 120 Euro pro Kitten
*Alle 3 sind reserviert*
Diese 3 hübschen Fellnasen kamen mit Zwischenstopp bei einem anderen Verein zu uns, der leider keine Kapazitäten für sie hatte. Lillifee und ihre Brüder wurden in einem Garten geboren.
Sie sind jetzt seit einigen Wochen auf unserer Pflegestelle und haben sich gut entwickelt.

Die süße Lillifee ist noch immer etwas schüchtern, aber das ist anfangs bei den Mädels oft so.

Ihr Bruder Lenny hat sich schon zum Bettschläfer entwickelt. Er kuschelt gerne unter der Bettdecke, ist sehr neugierig und der Mutigste des Trios. Er schmust sehr gerne mit Lillifee, weshalb wir Lillifee und Lenny auch gemeinsam vermitteln möchten.

Auch Bruder Louis versteht sich mit seinen Geschwistern gut. Da es ja leider aber nicht oft vorkommt, dass jemand 3 Katzen adoptieren möchte, wird er gerne mit einem unserer anderen Kitten oder zu einer bereits vorhandenen Samtpfote vermittelt. Er ist sehr sozial zu seinen Mitkatzen. Sein Kuschel-Faktor liegt irgendwo zwischen Lillifee und Lenny, ist aber bestimmt noch ausbaufähig 🙂
Eine Abgabe in Einzelhaltung erfolgt natürlich nicht.

Sie werden bevorzugt in Wohnungshaltung vermittelt.
Ein eventuell vorhandener Freigang muss sehr sicher, ein vorhandener Balkon natürlich gut vernetzt sein.

Wenn Sie diesen süßen Zwergen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Traumkater Tigger und Teddy

10. November 2019

Alter: 5 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier=gemeinsam
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier


Die beiden neugierigen Brüder Tigger und Teddy wurden vor Jahren von uns vermittelt und jetzt leider in unsere Obhut zurück gegeben weil man sich nicht mehr richtig um sie kümmern konnte. Nicht, das die beiden besondere Betreuung benötigen würden 🙂
Nach einer etwas längeren Eingewöhnungsphase, in der beide zunächst sehr kritisch ihre neuen Dosenöffner auf Zeit beäugt haben, haben beide dann im Sturm Herzen erobert.
Und man hat es anfangs ja nicht geglaubt aber die Jungs haben sich zu echten Schleckermäulern und Schmusetigern entwickelt.
Beide sind sehr menschenbezogene, ausgeglichene und liebe Kater, die sich über jede Aufmerksamkeit durch den Menschen freuen und gerne durch intensive Schmuseeinheiten verwöhnt oder durch Denkspiele gefordert werden.

Am Liebsten halten sie sich ganz in der Nähe ihrer Menschen auf und genießen deren Anwesenheit.
Tigger jagt liebend gern seinem Ball oder seiner Spieleangel hinterher während Teddy gern seinen Bruder zum Spiel auffordert und der Federangel nicht widerstehen kann. Sie unterlassen keinen Versuch ihren Menschen ein Leckerli zu entlocken und können mit ihrem Charme sehr überzeugend sein!
Sie wurden jetzt noch dem Tierarzt vorgestellt zwecks Impfungen und Gesundheitsscheck und sind bereit für ihr neues Für-Immer-Zuhause.

Die Beiden werden nur zusammen vermittelt werden, da sie sich wunderbar verstehen, miteinander spielen und sich fast nie in die Haare kriegen – nicht einmal, wenn es um das Futter geht.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de