King

9. Juni 2017

Alter: ca. 2 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang bzw. gesicherter Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche, Tollwut), negativ FIV/FeLV getestet)
Schutzgebühr: 150 Euro

*RESERVIERT*

King kam als ziemlich zerzaustes Fellknäuel zu uns. Leider war er weder kastriert noch gechippt. Ein Besitzer ließ sich so nicht ermitteln.

King ist ein sehr verschmuster, lieber Kerl. Er hat sich auf seiner Pflegestelle schnell eingelebt und es ist fast unmöglich, seinem Charme nicht zu erliegen.

Als Freigänger aus Überzeugung reicht es ihm auf Dauer nicht, die Welt durch eine Scheibe zu betrachten. Er will raus! King geht zwar nicht weit (weshalb auch ein gesicherter Garten reichen sollte), trotzdem kann das schon einmal zu einer kleinen Herausforderung für seine Dosenöffner werden, denn als Langhaar-Mix ist die Fellpflege dann noch etwas aufwendiger.

King kommt mit Artgenossen gut aus, weshalb es im neuen Zuhause auch schon eine Samtpfote geben sollte.
Seine Mitsamtpfoten sollten aber nicht allzu schüchtern sein, denn sonst wechselt das Katzenkörbchen oder auch der gewohnte Platz auf der Couch wahrscheinlich -wenn auch friedlich- seinen Besitzer. King geht da frei nach dem Motto vor: „weg gegangen, Platz vergangen“.

King wird nicht in Wohnungshaltung vermittelt. Kinder ab schulpflichtigem Alter sind sicherlich kein Problem. Ob er Hunde kennt, wissen wir leider nicht.

Wenn Sie sich für King interessieren, melden Sie sich bitte bei Frau Rehberg unter Tel. 02234/9792424 (abends oder AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Lea- die Schmuseoma

3. Juni 2017

Alter: 12 Jahre (Angabe der Vorbesitzer)
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Wohnung gerne mit abgesichertem Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), neg. FiV/FelV/Leukose getestet
Schutzgebühr: 150 Euro

Leas größte Hobbys sind Streichel- und Schmuseeinheiten! Die hübsche Katzendame ist sehr menschenbezogen, wird am liebsten immer und überall gekrault und liegt gerne neben ihrem Dosenöffner auf dem Sofa oder mit im Bett. Vor lauter Glück fängt sie dann ab und an auch gerne an, die streichelnde Hand laut schnurrend abzuschlecken. Auch das regelmäßig nötige Bürsten als Persermix mag sie sehr gerne und kugelt sich vor lauter Wonne auch gerne auf den Rücken.
Lea kam schweren Herzens als Abgabetier zu uns, da man sich wegen veränderter Lebensumstände nicht mehr um sie kümmern konnte. Bis dato hatte sie mit einem Kater zusammen gelebt, kennt also kätzische Gesellschaft. Allerdings lässt sich die selbstbewusste Katzendame definitiv nicht die Butter vom Brot nehmen und zeigt auf der Pflegestelle gegenüber der anderen Katze genau, wer die Hosen an hat, da ist die plüschige Dame auch nicht zimperlich.

Mit ihren 12 Jahren ist Lea noch sehr verspielt und liebt es, dem Angelspiel hinter her zu jagen. Ansonsten ist sie eher der ruhigere, entspanntere Typ.

Wenn der Dosenöffner viel zu Hause ist und genügend Zeit für Streicheleinheiten hat, können wir uns Lea auch als Einzeltier in einem Haushalt vorstellen. Ansonsten sollte ein Katzenkumpel ebenso selbstbewusst und von ruhigem Charakter sein. Mit einem ruhigen, souveränen Hund käme Lea auch gut zurecht.

Ihre Nierenwerte sind aufgrund des Alters leicht erhöht, was aber mit speziellem Nierenfutter gut in den Griff zu kriegen ist.  Auch zwickt sie die Arthrose in den Hinterbeinen, was aber in dem Alter auch nicht unüblich ist.Hier stehen wir Ihnen auch gerne beratend zur Seite.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de