Maya, besondere Menschen für besondere Katze gesucht!

18. August 2019

Alter: 7-9 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 150€


Die hübsche Maya (EKH-Perser-Mix) braucht ein neues Für-Immer-Zuhause – mit Freigang.
Wir haben Maya vor einiger Zeit in einer Werkstatt eingefangen da diese geschlossen wurde und sich niemand mehr um die Katzen kümmern konnte.
Die neue Besitzerin kann ihr nicht gerecht werden und sucht ein neues Zuhause für sie.

Maya ist ganz Katze und möchte Alleinherrscherin sein. Sie kann lieb und schmusig sein, wenn sie will. Artgenossen und Kinder mag und braucht sie nicht. Dafür aber soll sie wieder Freigang haben der natürlich in einer ruhigen Wohngegend und keine große Straße um die Ecke haben sollte.

Ein bisschen Katzenerfahrung, um die Launen der gnädigen Frau lesen zu können, sollte die/der neue Besitzer/in schon haben. Denn sie zeigt schon was sie mag und was nicht und holt sich ihre Schmuseeinheiten dann wenn sie gerne beschmust werden möchte. Ein Haushalt mit älteren Bewohnern könnte ihr schon gut gefallen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Casimir

2. August 2019

Alter: ca. 10 Jahre oder älter (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/Zweittier
Haltung: Etagen-Wohnung mit gesichertem Balkon oder Wohnung mit gesichertem Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV), wahrscheinlich schwerhörig, Zahnsanierung folgt Mitte August
Schutzgebühr: 120 euro

*RESERVIERT*

Casimir wurde leider von seinen Menschen zurückgelassen, als sie wegzogen.

Er ist ein sehr lieber und menschenbezogener Kater, der am liebsten da ist, wo seine Leute auch sind.

Hat er sich auf seiner Pflegestelle noch mit seinem Kater-Kumpel verstanden, klappte es nach seiner Vermittlung mit der dort vorhandenen Katze leider gar nicht.
Ob es am Geschlecht lag, oder damit, dass er wahrscheinlich schwer hört, eine Annäherung also manchmal erst sehr spät wahrnimmt, da sind wir etwas ratlos.
Seine Dosenöffnerin meinte sogar, er wäre vielleicht lieber Einzelkater.
(Er hat sein Leben lang mit anderen Katzen zusammengelebt, aber natürlich konnte er sich das nicht aussuchen.)

Jedenfalls haben wir Casimir nach den vielen Wochen auf unserer Pflegestelle durch diese gescheiterte Vermittlung noch von ganz anderen Seiten kennen gelernt.
War er bei uns ruhig und zurückhaltend, brachte der Umzug einen sehr verspielten und neugierigen Casimir zum Vorschein, der sich gerne mit allen Arten von Spielzeug beschäftigt und auch eine Kugelbahn toll findet. Bei ihm gibt es nur zwei Zustände: spielen und Toben oder schlafen und schmusen 🙂

Casimir kommt mit Wohnungshaltung (auf Etage) gut zurecht. Aber er kennt natürlich die Welt da draußen, Erdgeschoss ohne Freigang, das ist für ihn Folter, zu sehen, was er nicht haben kann, da legt er sein Veto ein.
Ein gesicherter Freigang wäre daher für ihn ein Traum. Einen geschützten Platz an der Sonne braucht er aber auf jeden Fall, und wenn es die Etagenwohnung mit gesichertem Balkon ist.

Bei Einzelhaltung ohne Freigang sollten seine Menschen genug Zeit für ihn haben. Dann käme eine Vermittlung an Vollzeit Berufstätige nicht in Frage.

Casimir ist gechippt, geimpft und getestet. Eine Zahnsanierung erfolgt noch.
Das große Blutbild hat keine bösen Überraschungen ergeben. Casimir ist für sein Alter fit 🙂

Wenn Sie sich für unseren Senioren interessieren, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Zierliche Josy

29. Juli 2019

Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon oder Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen, Seuche), gechippt, FiV/FelV neg. getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Josi ist eine ca. 10 Jahre alte Katzendame, die schon einmal über den Katzenschutzbund vermittelt wurde. Sie kommt zurück, weil Ihre Besitzer jetzt umziehen und sie nicht mitnehmen können.

Die kleine, sehr zierliche Katzendame hat sich zum Glück sehr schnell auf der Pflegestelle eingelebt. Ihr Alter sieht man ihr wirklich nicht an und sie spielt auch noch wie verrückt mit ihren Häkelmäusen. Mittlerweile kommt sie auf das Sofa gesprungen und lässt sich kraulen, aber ansonsten ist die noch schüchtern und verschwindet je nachdem gerne sicherheitshalber unter das Bett. Trotzdem zeigt sie sich sehr menschenbezogen und mit ihrem zarten Stimmchen erzählt sie gerne. Auch wenn es auf den Fotos nicht so rüberkommt: Josi ist eine ganz bezaubernde Maus.
Es werden also einfühlsame und geduldige Menschen gesucht, die ihr die Zeit geben, die sie zur Eingewöhnung braucht.

Da Josi bisher immer allein gelebt hat wird sie vorzugswiese als Einzelkatze in Wohnungshaltung vermittelt zu Leuten, die nicht den ganzen Tag außer Haus sind. Ein vorhandener Balkon muss zwingend vernetzt sein.

Wenn Sie sich für Josi interessieren, dann melden Sie sich bitte bei Frau Zörner unter 0177/4695888 (abends) oder martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Fridolin, im Turbo-Modus zum Schmusekater für Anfänger

30. Juni 2019

Alter: ca. 8-10 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier?
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, getestet (FeLV negativ, FIV positiv)
Schutzgebühr: 100 Euro

Fridolin musste die letzen Jahre als Straßenkatze leben. Er wurde zwar gefüttert aber, wie das immer so ist, mehr Fürsorge gab es für den armen Kater nicht.
So kam es, wie es wohl kommen musste: Bei einem Kampf zog der jetzt schon ältere und nicht mehr ganz so schnelle Fridolin den Kürzeren und wurde verletzt.
Dieses Pech war jetzt aber auch gleichzeitig sein  Glück. Denn nun hat sich dann doch jemand seiner erbarmt und ihn uns gemeldet so das wir ihn aufnehmen konnten.
Er hat seine Verletzung auskuriert und so ist es für ihn jetzt der Start in ein neues Leben.

In der kurzen Zeit, die er jetzt bei uns ist, hat sich Fridolin vom “bitte-nicht-anfassen”-Kater zum entspannten Schmuser entwickelt.
Selbst zu ihm fremden Menschen und Kindern sucht er Kontakt und genießt ihre Gesellschaft.
Ein Zeichen dafür, dass er irgendwann in seinem Leben einmal bei Menschen gelebt hat.
Um so trauriger, dass ihm dieses so viele Jahre verwehrt wurde.

Fridolin ist tiefen-entspannt, ein Kater, der sowohl zu einer Familie mit älteren Kindern, wie auch zu älteren Menschen gut passen würde.
Seine neuen Menschen sollten nicht voll berufstätig sein, denn Fridolin soll in Wohnungshaltung (gerne mit gesichertem Balkon) vermittelt werden. Eine Vermittlung in ungesicherten Freigang erfolgt nicht.

Ob Fridolin mit anderen (FIV-positiven) Katzen verträglich ist, wissen wir leider nicht.
Hunde sollte es in seinem neuen Zuhause nicht geben.

Wenn Sie unserem Pechvogel im Glück ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Flöhchen

29. Juni 2019

Alter: ca. 10-12 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 120 euro

*RESERVIERT*

Flöhchen kam in einem erbarmungswürdigen Zustand zu uns. Ausgemergelt, halb verhungert, verschnupft und übersäht mit Parasiten, war er damals dem Tod näher als dem Leben.
Sein Glück, dass an seinem Unterschlupf Spaziergänger vorbei kamen, die hinsahen und uns verständigten. Denn die Menschen in der Nachbarschaft übten sich leider im Wegsehen, obwohl jeder hätte sehen können, dass Hilfe dringend benötigt wurde.

Jetzt ist Flöhchen aufgeblüht, es geht ihm gut. Auch wenn er immer noch sehr schlank ist und eher einer schlanken Katze als einem stolzen Kater gleicht, genießt er das Leben und jede Kuscheleinheit.

Flöhchen ist ein Schatz, menschenbezogen und nur lieb.
Er sucht aktiv den Kontakt zu seinen Mitkatzen und sollte im neuen Zuhause auch einen Partner/eine Partnerin haben, die das zu schätzen weiß und es ebenso hält.

Eine Zahnsanierung hat Flöhchen schon hinter sich. Ein einziger ist noch übrig geblieben, der laut Tierarzt aber auch noch irgendwann raus muss. Aber Flöhchen hat sich an die fehlenden Zähne schon gewöhnt. Er schafft es auch gut “ohne” 🙂

Wenn Sie sich für unsere “halbe Portion Kater” interessieren, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Sissy

8. Mai 2019

Alter: geb. 01.05.2006
Geschlecht: weiblich/ kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt, FIV + Leukose negativ
Schutzgebühr: 120 Euro

Als Sissy´s Frauchen verstarb, war ihr Herrchen altersbedingt nicht mehr in der Lage sich um sie zu kümmern. Zum Glück fand die Maus den Weg auf eine unserer Pflegestellen. Und zwar kugelrund. Bei ihrer Versorgung musste schon länger etwas schief gelaufen sein, denn ihr Fell befand sich in einem fürchterlichen Zustand. Wegen ihrer Leibesfülle konnte sie sich nicht mehr putzen, nur noch ihr Schnütchen und das Gesicht.

Mittlerweile ist aus dem schwarze Moppelchen eine normal gewichtige Katze geworden, die rege am Leben auf der Pflegestelle teilnimmt. Man kann sie sogar zum Spielen animieren. Das Zusammenleben mit der anderen Katze gestaltete sich leider nicht problemlos, sie möchte ihre Menschen nämlich nur ungerne teilen. Sissy ist eine sehr liebe und ruhige Katze. Sie sucht die Nähe der Menschen und liebt es gebürstet und gekrabbelt zu werden und möchte bei allem dabei sein.

Sissy ist zwar nierenkrank, aber dafür geht es ihr gut. Das Diätfutter verweigert sie sehr konsequent, daher bekommt sie normales Futter. Ihre Tablette nimmt sie ganz einfach indem man sie ihr ins Futter legt.

Es wird also ein ruhiger Haushalt mir geduldigen Menschen gesucht, die Sissy viel Zeit geben sich einzugewöhnen. Überhaupt sollen ihre Menschen viel Zeit haben um ihrem Status als Einzelprinzessin gerecht zu werden. 😉 Reine Wohnungshaltung ist ausreichend. Ein vorhandener Balkon, den sie übrigens gerne benutzt, muss vernetzt sein.

Falls Sie Interesse an der liebenswerten Sissy haben, dann wenden Sie sich bitte an Frau Zörner unter 0177/4695888 (abends) oder martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Omma Shari

17. Oktober 2018

Alter: ca. 10 Jahre
Geschlecht: weiblich/kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon/ evtl. auch Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120€

Shari kam als Fundtier zu uns und war in einem sehr schlechten Zustand, ihre Leberwerte war nicht gut.
Die Werte haben sich aber inzwischen  stark verbessert und die Leber ist wieder vollkommen ok. Sie hat sie sich auf ihrer Pflegestelle prima entwickelt, und es geht ihr richtig gut. Medikamente benötig sie keine! Die Impfungen erfolgen bald.

Trotz oder gerade wegen ihres Alters ist sie sehr neugierig und beobachtet auf dem Balkon gerne die Nachbarn 🙂 Auch jagt sie ab und an eine Spielmaus durch die Wohnung, pfötelt nach der Spielangel und untersucht die Schränke. Aber man muss es nicht mehr übertreiben 🙂
Meist ist sie zufrieden einfach nur bei ihrem Menschen zu sein. Möchte sie auf den Schoß sagt sie Bescheid. Besuch ist ihr allerdings suspekt und sie verzieht sich lieber wenn es klingelt.
Am liebsten schläft sie gerne mit im Bett und sollte das auch zukünftig dürfen!

Wir suchen für Shari einen ruhigen Haushalt bei lieben Menschen (gerne älter), die Zeit für sie haben.
Sie mag andere Katzen nicht so wirklich, daher suchen wir einen Platz als Einzelprinzessin für sie. Ihre Menschen sollten viel Zuhause sein.

Fremden gegenüber ist Shari leider erstmal sehr scheu und zurückhaltend. Ein Kennenlernen wird sich schwierig gestalten. Man muss ihr etwas Zeit geben und Geduld haben, denn sie kommt auf jeden Fall aus sich raus. Bei der Pflegestelle war das nicht anders.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail an cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de oder rufen die Nr 02203/591561 an.