Mucki

11. Mai 2020

Alter: ca. 14 Jahre
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung (ohne Freigang)
Gesundheit: kastriert, geimpft, gechippt, FIV-positiv
Schutzgebühr: 180 Euro
*RESERVIERT*
Kater Mucki – Achtung, extrem lieb!

Er ist alt. Er ist FIV-positiv. Er ist fast taub. Aber Mucki gibt zurück, was er bekommt. Er hat sein Leben in einem liebevollen Zuhause verbracht und schenkt dir deshalb sein ganzes Vertrauen. Wer solch ein Tier adoptiert, tut mehr als eine gute Tat. Weitere Informationen zum Thema FIV gibt es u.a. hier: http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv.

Muckis Tag beginnt mit deinem. Während du dir Kaffee kochst, Eier brätst, nach Frankreich fährst um frische Croissants zu holen, hat der Kater gerade mal eine halbe Schale geschafft. Er isst gerne und freut sich besonders über Extras von deinem Teller.

Muckis Fell ist auch nicht langweilig: Auf dem Kopf weich, unter dem Bauch fluffig, am Rücken aber schnell fettend. Jedoch liebt er es, gekämmt zu werden. Dann liegt Mucki schnurrend und sabbernd auf dem Boden – immer auf der linken Seite. Mit sanfter Gewalt lässt er sich aber herumdrehen, damit man beide Seiten ausgiebig bürsten kann.

Mucki ist nahezu taub. Dies führt zu folgendem:
1. Ihr könnt Mucki einen anderen Namen geben, wie z.B. Ohnezahn. Oder Herbert. Es spielt keine Rolle.
2. Er schläft tief und fest und das ohnehin fast den ganzen Tag.
3. Er ist etwas schreckhaft, da er nicht mitbekommt, dass ihr euch zum Kuscheln genähert, den Raum gewechselt habt oder einmal um ihn herumgelaufen seid. Macht also auf euch aufmerksam, damit der arme Kater nicht zu oft zusammenzuckt. Er reagiert auf Schatten, Erschütterung oder kommuniziert mit den Augen und einem vorsichtigen Mauzen.

Mucki besitzt immer noch Spieltrieb, aber ein paar Minuten Beschäftigung sind meist schon ausreichend. Ansonsten leistet er euch die ganze Nacht Gesellschaft. Er schläft nahezu durch, gerne auf 2/3 des Bettes. Auch ein unruhiger Schläfer an seiner Seite stört ihn überhaupt nicht. Er ist geduldig und spendet Zuneigung. Ein sanfter Biss und anschließendes Ablecken. Er schnurrt und stößt sein Köpfchen an deine Stirn. Er ist ein zärtlicher Begleiter auf vier Pfoten. Ich, als seine Pflegestelle kann nur sagen: Gebt dem alten Mucki eine Chance.

Was Mucki gut gefällt: Seine Menschen sollten viel zu Hause sein. Er kann aber auch gut alleine sein, sofern er bei der Heimkehr etwas mehr umsorgt wird. Ein vorhandener Balkon muss gesichert sein, alternativ gefällt ihm auch ein gesicherter Fensterplatz mit Lifta-Katzenlift.

Wenn Mucki sich gerade schon ein klein wenig in Ihr Herz gedrückt hat, dann melden Sie sich gerne bei Frau Rehberg unter dagmar.rehberg(at)katzenschutzbund-koeln.de oder 02234-9792424.

Prinzessin Shari

14. März 2020

Alter: ca. 10 Jahre
Geschlecht: weiblich/kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon/ evtl. auch Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120€

Shari kam als Fundtier zu uns und war in einem sehr schlechten Zustand, ihre Leberwerte war nicht gut.
Die Werte haben sich aber inzwischen  stark verbessert und die Leber ist wieder vollkommen ok. Sie hat sie sich auf ihrer Pflegestelle prima entwickelt, und es geht ihr richtig gut. Medikamente benötig sie keine! Die Impfungen erfolgen bald.

Trotz oder gerade wegen ihres Alters ist sie sehr neugierig und beobachtet auf dem Balkon gerne die Nachbarn 🙂 Auch jagt sie ab und an eine Spielmaus durch die Wohnung, pfötelt nach der Spielangel und untersucht die Schränke. Aber man muss es nicht mehr übertreiben 🙂
Meist ist sie zufrieden einfach nur bei ihrem Menschen zu sein. Möchte sie auf den Schoß sagt sie Bescheid. Besuch ist ihr allerdings suspekt und sie verzieht sich lieber wenn es klingelt.
Am liebsten schläft sie gerne mit im Bett und sollte das auch zukünftig dürfen!

Wir suchen für Shari einen ruhigen Haushalt bei lieben Menschen (gerne älter), die Zeit für sie haben.
Sie mag andere Katzen nicht so wirklich, daher suchen wir einen Platz als Einzelprinzessin für sie. Ihre Menschen sollten viel Zuhause sein.

Fremden gegenüber ist Shari leider erstmal sehr scheu und zurückhaltend. Ein Kennenlernen wird sich schwierig gestalten. Man muss ihr etwas Zeit geben und Geduld haben, denn sie kommt auf jeden Fall aus sich raus. Bei der Pflegestelle war das nicht anders.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail an cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de oder rufen die Nr 02203/591561 an.

Zwei gestanden Katerkerle namens Nero und Carlo

19. Dezember 2019

Alter: 10+12 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: gemeinsam
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt, neg. Test FiV/Leukose
Schutzgebühr: 130 Euro pro Tier

 

Diese beiden wunderhübschen, gestandenen und wenig zierlichen Kater leben schon seit Jahren auf einem Reiterhof. Da es dort aber genug Fellpfoten gab und die Herren das Leben `von Menschen bedient zu werden´ für gut befunden haben, möchten wir den beiden ein eigenes Zuhause suchen in dem sie sich weiterhin rundum bedienen und verwöhnen lassen können.
Sie sind für ihr Alter echt topfit nur Carlo hat manchmal Probleme mit dem Zahnfleisch. Beide schlafen gerne mit im Bett und gekrault werden ist ganz toll. Nur der weiß/getigerte Carlo ist ganz Katze geblieben und sagt einem wenn es soweit ist, das der König gekrault werden möchte.

Die Kater sind Freigang gewöhnt und sollen ihn auch weiterhin genießen. Vielleicht nutzen Sie ihn nicht mehr so ausgiebig wie früher aber nichts desto trotz sollte es schon eine ruhige Gegend  sein und weit ab von viel befahrenen Straßen.

Aktive und jung gebliebene Senioren wären sicher eine ideale Besetzung als “Pflegepersonal” 🙂 im neuen Zuhause. Großartige “Spieleabende” kann man aber von den beiden nicht mehr erwarten 😉

Größere Kinder sind kein Problem, vor Hunden hat gerade Nero ziemlich Angst.

Da die beiden ihr Leben lang zusammen waren, werden sie auch nur gemeinsam vermittelt.

Wer sich den Text gut durchgelesen hat und das passende Plätzchen für die beiden Herren anbieten kann der meldet sich bitte bei Frau Heinrichs  cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Sissy

8. August 2019

Alter: geb. 01.05.2006
Geschlecht: weiblich/ kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt, FIV + Leukose negativ
Schutzgebühr: 120 Euro

Als Sissy´s Frauchen verstarb, war ihr Herrchen altersbedingt nicht mehr in der Lage sich um sie zu kümmern. Zum Glück fand die Maus den Weg auf eine unserer Pflegestellen. Und zwar kugelrund. Bei ihrer Versorgung musste schon länger etwas schief gelaufen sein, denn ihr Fell befand sich in einem fürchterlichen Zustand. Wegen ihrer Leibesfülle konnte sie sich nicht mehr putzen, nur noch ihr Schnütchen und das Gesicht.

Mittlerweile ist aus dem schwarze Moppelchen eine normal gewichtige Katze geworden, die rege am Leben auf der Pflegestelle teilnimmt. Man kann sie sogar zum Spielen animieren. Das Zusammenleben mit der anderen Katze gestaltete sich leider nicht problemlos, sie möchte ihre Menschen nämlich nur ungerne teilen. Sissy ist eine sehr liebe und ruhige Katze. Sie sucht die Nähe der Menschen und liebt es gebürstet und gekrabbelt zu werden und möchte bei allem dabei sein.

Sissy ist zwar nierenkrank, aber dafür geht es ihr gut. Das Diätfutter verweigert sie sehr konsequent, daher bekommt sie normales Futter. Ihre Tablette nimmt sie ganz einfach indem man sie ihr ins Futter legt.

Es wird also ein ruhiger Haushalt mir geduldigen Menschen gesucht, die Sissy viel Zeit geben sich einzugewöhnen. Überhaupt sollen ihre Menschen viel Zeit haben um ihrem Status als Einzelprinzessin gerecht zu werden. 😉 Reine Wohnungshaltung ist ausreichend. Ein vorhandener Balkon, den sie übrigens gerne benutzt, muss vernetzt sein.

Falls Sie Interesse an der liebenswerten Sissy haben, dann wenden Sie sich bitte an Frau Zörner unter martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de