Anmerkung zu Vermittlungshilfe extern

25. Juni 2017

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Katzen vor, die sich noch in der Obhut Ihrer Besitzer befinden. Diese haben uns kontaktiert weil sie ihre Katzen aus den unterschiedlichsten Gründen abgeben müssen/nicht mehr halten können (z.B. weil Nachwuchs kam, Allergien auftraten, Trennung, Umzug etc).
Da wir oft aus Platzgründen nicht alle Tiere auf unsere Pflegestellen aufnehmen können, bieten wir hier den Besitzern eine Plattform, um bekannt zu machen, dass sie für ihre Tiere ein neues Zuhause suchen. Auch ist es für die Katzen natürlich angenehmer, nicht dem Umweg über eine Pflegestelle machen zu müssen.

Da uns die Tiere nicht bekannt sind weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass
wir weder Rechte noch Pflichten an diesen Tieren haben!
Die Vermittlungen erfolgen ausschließlich privat und mit dem Besitzer.
Wir geben und übernehmen keinerlei Garantien!

Jola und/oder Maus

25. Juni 2017

Alter: 5 + 8Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon

Jola und Maus suchen ein neues Zuhause, weil ihr Dosenöffner so beruflich eingespannt ist, dass er keine Zeit mehr für die Süßen hat.

Mit der 5-jährigen Jola kann man fast alles machen. Sie spielt für ihr Leben gern und ist extrem pflegeleicht. Sie mag mag es jedoch nicht so sehr, wenn man ihr die Ohren streichelt und man muss ihr ab und an die Krallen kürzen , da sie das irgendwie vernachlässigt .  Jola ist zu allen Menschen, egal ob jung oder alt lieb und nett – quasi ein Hund.

Die 8-jährige Maus eine unglaublich süße Katze , die bei jeder Berührung fröhlich miaut, aber es auch auf Katzenart zeigt, wenn Sie ihre Ruhe habe will. Sobald jemand Fremdes die Wohnung betritt , will sie erstmal gestreichelt werden. Sie legt sich gerne mit ins Bett und krabbelt unter die Decke , wo sie angenehm schnurrend einschläft. Da sie alles und jeden erst einmal liebt, leckt sie einem oft die Hände. Wenn man weiß , wie sie zu handhaben ist, ist sie die liebste Katze der Welt . Hat natürlich, wie jede andere Katze, ihre Marotten. Sie haart kaum und hat butterweiches Fell . Wenn Sie Aufmerksamkeit haben will, macht sie sich bemerkbar , aber in angenehmer Weise.

Leider mag Maus nur bestimmte Toilettensituationen und macht oft daneben. Das kann jedoch daher kommen, dass Sie von Jola dominiert wird.

Daher sollten Jola und Maus gerne getrennt vermittelt werden. Sie kommen nicht allzu gut miteinander aus.

Die beiden Miezen sind einen Balkon gewohnt, daher sollte auch in Ihrem neuen Zuhause ein gesicherter Außenbereich vorhanden sein.

Wenn Sie an Jola oder Maus interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Katermann Tiger sucht neuen Wirkungskreis

11. Juni 2017

Alter: 8 Jahre (Angabe der Vorbesitzer)
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Freigang oder Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft

Der bildhübsche Kater Tiger wird schweren Herzens abgegeben, weil er in einem Haushalt ohne Kinder besser aufgehoben wäre.

Tiger ist sehr neugierig, aber trotzdem vorsichtig mit allem, was für ihn neu ist. Er ist nicht die Katze, die sich unterm Sofa versteckt, sondern springt auf den Tisch und setzt sich in die Mitte, wenn Besuch da ist.

Er hat keinerlei Scheu vor fremden Menschen. Er ist ziemlich dominant und zeigt auch sehr deutlich, wenn ihm was nicht passt auf Katzenart  durch fauchen, zwicken, kratzen. Er greift aber nicht grundlos irgendwen an. Er ist sehr verspielt, apportiert und hört auf seinen Namen und kommt wenn man ihn ruft.

Er ist recht gesprächig, singt aber nicht. Nachts schläft er am liebsten bei seinen Menschen im Bett und fordert dies auch ein. Er kann tagsüber gut alleine bleiben, von daher würde er auch gut zu berufstätigen Menschen passen.

Tiger sollte in ein Zuhause mit Freigang oder wenigstens einem Balkon, bei kinderlosen, katzenerfahrenen Menschen. Als Zweitkatze kann funktionieren, muss aber nicht. Das kann mangels Erfahrung nicht vorhergesagt werden.

Der Kater ist kerngesund, verträgt aber kein Getreide im Futter und bekommt bisher wenig Trockenfutter. Sein Futter ist nur unwesentlich teurer als die Supermarktware, gibt es im Zoofachhandel oder kann problemlos im Internet bestellt werden. Seine jetzigen Dosenöffner würden ein großes Paket bereits mitgeben.

Außerdem würde die Besitzer die Urlaubspflege übernehmen, wenn Tiger in der Nähe unterkommen sollte.

Wenn Sie an Tiger interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Bildschöner Kater Simba

1. Juni 2017

Alter: 7 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang oder Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft

Der 7-jährige Kater Simba muss leider aus gesundheitlichen Gründen der Besitzerin abgegeben werden und sucht ein liebevolles, stressfreies Zuhause.

Er mag es, wenn man Zeit hat für ihn hat. Simba ist ein bisher ein Wohnungskater. Ein gesicherter Balkon muss vorhanden sein, er liebt er sehr, dort seine Zeit zu verbringen. Er hat einen starken Drang nach draussen, daher wäre ein Garten oder gesicheter Freigang natürlich fantastisch, das ist aber kein Muss.

Da Simba noch nie mit anderen Tieren gehalten wurde, sollte er als Einzelprinz leben dürfen in einem ruhigen Haushalt ohne Kinder.

Er ist ein schüchterner Kater, aber wenn er Vertrauen gefasst hat, sucht er die menschliche Nähe und ist super verschmust. Außerdem mag Simba es, wenn man mit ihm redet.
Simba ist top-fit und zieht kastriert und geimpft in sein neues Zuhause ein.

Wenn Sie an dem Süßen interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

 

Dicker und Speedy

21. Mai 2017

Alter: 9+11 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen (Hundeverträglich?)
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Mai 2017)

Die Familie von Dicker und Speey geben die Beiden schweren Herzens ab, da sie ihnen aufgrund geänderter Lebensumstände nicht mehr den geliebten Freigang bieten können. Die Beiden lieben ihren Freigang sehr, machen lange Spaziergänge durch den Ort, bleiben aber auch ganz gerne mal den ganzen Tag zuhause.

Dicker und Speedy vertragen sich mit allen Menschen.
Sie sind sehr verschmust und lieben es, gekrault zu werden oder bei einem zu sein.
Wird ihnen der Familientrubel doch mal zuviel, ziehen sie sich einfach für einige Zeit zurück.
Früher haben sie auch mit einem Hund zusammengelebt, da dies aber schon einige Zeit her ist, sollte eine Verträglichkeit geprüft werden, falls im neuen Zuhause ein Hund vorhanden ist.

Beide Kater wurden im Mai 2017 vom Tierarzt durchgecheckt und geimpft. Sie sind gesund. Zwar fehlen Speedy aufgrund eines Unfalls in seiner Jugend einige Zähne, das stört oder behindert ihn aber nicht.

Wenn Sie diesen beiden Prachtkerlen ein neues Zuhause geben möchten, wenden Sie sich bitte an Michaela Lotz 02205/8940759 oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Felix und Sam

30. April 2017


Alter: 7 + 10 Jahre
Geschlecht: männlich/kastriert
Gesundheit: entwurmt, gechippt, kastriert, Leukose + FIV negativ getestet, geimpft (Schnupfen/Seuche/Leukose/Tollwut)
Haltung: Freigang/gesicherter Freigang
Gebühr: 100€ pro Tier

Felix (EKH, grau-getigert, 7 Jahre) und Sam (Perser, schwarz, 10 Jahre) wurden von ihrem Besitzer schweren Herzens abgegeben, nachdem dieser ohne Obdach war. Sie wurden von mir im Rahmen meines privaten Tierschutzes aufgenommen, als im örtlichen Tierheim Aufnahmestopp bestand.
Beide Kater sind sehr menschenbezogen, verschmust und verspielt. Bürsten ist auch kein Problem.
Sam übernimmt eher den ruhigeren Part. Felix, der gerne im Mittelpunkt steht, dagegen hat eher einen stürmischen Charakter. Daher sollten im neuen Zuhause keine Kleinkinder leben.
Sam und Felix kommen gut miteinander klar. Mit anderen Artgenossen klappt es allerdings nur bedingt, deshalb sollten keine weiteren Katzen im neuen Zuhause sein.
Felix und Sam werden nur zusammen mit Freigang bzw. gesichertem Freigang abgegeben.

Wenn Sie sich für das liebenswerte Katzenpaar interessieren, dann wenden Sie sich bitte an Birge Koll unter 0157/50999758.

Missy und/oder Gonzales

29. April 2017

Alter: 14 Jahre
Geschlecht: weiblich+männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Wohnung (mit Balkon)
Gesundheit: Grundimpfung

Das niedliche Geschwisterpaar wird schweren Herzens abgegeben und suchen zusammen oder auch getrennt ein neues Zuhause.

Die weiß-graue getigerte Missy hat eine Krümmung im Rücken, die Sie aber nicht behindert oder schmerzt. Missy könnte auch gut in Einzelhaltung leben, denn  sie akzeptiert Ihren Bruder zwar, braucht ihn aber nicht wirklich.

Sie ist sehr menschenbezogen und leicht eifersüchtig, sogar wenn man telefoniert,  fängt sie an zu meckern. Missy braucht viel Aufmerksamkeit, sie ist  immer gerne in der Nähe des Menschen, ist sehr verschmust und liegt am liebsten den ganzen Tag auf dem Schoss. Sie spielt gerne, mag Ihre Katzenhöhle oder jede Art von Karton. Im Grossen und Ganzen braucht Missy jemanden, der VIEL zu Hause ist, sich mit ihr beschäftigt und sie oft streichelt.

Auch der Bruder Gonzales hat eine Krümmung im Rücken, und seit kleinauf sowas wie eine Fehlstellung der Hüfte. Das bereitet ihm leider oft Schwierigkeiten, er hat dann eine Blockade im Wirbelbereich,  was sich wiederum auf sein Harnlassen auswirkt, sprich er schafft es manchmal nicht ins Katzenklo oder nur mit gutem Zureden.

Gonzales lebt in seiner eigenen Welt, versteht sich mit anderen Katzen, braucht sie aber nicht wirklich.

Er ist bedingt zutraulich, kommt zum Schmusen, aber nie auf den Schoss, er sitzt gerne neben einem und lässt sich streicheln. Er liebt es gebürstet zu werden, gerne grob.

Gonzales ist geräuschempfindlich, er hasst Staubsaugen, Böller, Bohrmaschinenkrach, also alles, was laut ist.
Er versteht das Wort NEIN, ist sehr verfressen und frisst seine Napf direkt leer und würde sich auch an dem Napf seiner Schwester bedienen, wenn man es zuließe.  Er spielt gerne mit einer langen Schnur oder Band, läuft dieser liebend gern hinterher.
 
Beide Tiere sind Hauskatzen und  sollten in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder und Hunde kommen. Über einen gesicherten Balkon würden sie sich freuen.

Wenn Sie an Missy und/oder Gonzales interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Unkompliziertes Katzepaar Greta und Lenny

22. April 2017

Alter: 8+11 Jahre
Geschlecht: weiblich + männlich / kastriert
Verträglichkeit: zusammen vermittelt
Haltung: Freigang

Greta und Lenny müssen schweren Herzens abgegeben werden, weil zwei Mitglieder der Familie eine schwere Katzenhaarallergie entwickelt haben.

Greta (BKH-Mix, grau-getigert, 8 Jahre alt) und der rote Kater Lenny (EKH, 11 Jahre alt) sind ein liebes und unkompliziertes Katzenpärchen. Von daher sind sie auch für Anfänger geeignet.

Greta ist sehr neugierig, verspielt und sehr menschenbezogen. Sie liebt es gestreichelt und umsorgt zu werden, ist gerne die kleine Prinzessin und steht gerne im Mittelpunkt. Vor anderen Katzen, die sie nicht kennt, hat sie Angst.

Lenny ist ein ehemaliger Straßenkater und anfangs sehr scheu. Er braucht seine Zeit, bis er Vertrauen gefasst hat. Sobald für ihn fremde Menschen in der Umgebung sind, versteckt er sich. Daher ist es für ihn wichtig, dass er einen Rückzugsort für sich hat. Sobald er jedoch Vertrauen zu seinen Menschen gefasst hat, liebt er das Kuscheln.

Beide Katzen sind kastriert und Freigänger, wobei die Ausflüge nach draußen in der Regel nicht länger als 30 Minuten betragen. Greta und Lenny sollten möglichst zusammen ein neues Zuhause finden.

Wenn Sie sich für das tolle Katzenpaar interessieren, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

 

 

Langhaarschönheit Lucy

28. Januar 2017

Alter: 13 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft
Schutzgebühr: nach Vereinbarung

Die ältere Katzendame Lucy sucht ein neues Zuhause, weil ihre jetzigen Besitzer in eine Wohnung umziehen, wo sie die Freigängerin nicht mitnehmen können.

Lucy lässt sich nicht überall streicheln, nur am Kopf. Sie sucht von sich aus  die Nähe (neben Sitzplatz, um die Beine herum), springt aber nie auf den Schoß. Lucy ist grundsätzlich pflegeleicht, unauffällig und sehr selbstständig.

Die Miez ist Freigängerin und nutzt eine Katzenklappe. Sie bringt gelegentlich Geschenke in Form von Mäusen (meist tot) ins Haus.

Bislang war sie sehr pflegeleicht und selbstständig. Sie braucht keinerlei Beschäftigungen, sucht sich im Haus immer wieder neue Schlafplätze, an denen sie an mehreren Tagen hintereinander in ihren Ruhe- und Schlafphasen zu finden ist. Manchmal liegt sie auch fast versteckt im Regal, auf einem Stuhl unter dem Tisch und gerne auch auf Bettzeug. Gerne ist sie draußen, auch schon mal längere Zeit.

Lucy kann problemlos alleine gelassen werden, ihre Besitzer waren bis vor kurzem ganztägig berufstätig. In Urlaubszeiten hat ein befreundeter Nachbar ihr das Futter gestellt. Lucy hat bislang nichts zerstört, keine Tapeten angekratzt oder Nahrungsmittel angefressen.

Wenn Sie der hübschen Katzenrentnerin einen schönen Lebensabend schenken wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  0172/2349453 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Lilly – verschmuster Wildfang

16. Januar 2017

Alter: 4 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft / gechippt

 

Lilly sucht ein neues Zuhause, weil sie sich mit ihren Mitkatzen nicht versteht. Daher soll sie zukünftig am besten als Einzelprinzessin bei katzenerfahrenen Menschen leben.

Die Süße ist eine vierfarbige Schönheit mit Luchs-Öhrchen, die lt. Pass am  15.10.2012 geboren wurde und über eine Tierschutzorganisation aus Rumänien nach Deutschland auf eine Pflegestelle gebracht wurde.  Sie war wohl früher eine Straßenkatze, hatte aber auf jeden Fall menschlichen Kontakt und ist von daher dem Menschen zugetan.

Lilly braucht dringend jemanden,  der ihr ungeteilte Zuwendung  schenken kann, denn dann mutiert sie zur Schmusekatze, die sofort losschnurrt. Wenn sie genug hat, zeigt sie dies allerdings auch deutlich.

Sie ist eine hervorragende Jägerin,  das sollte im neuen Zuhause auch entsprechend anerkannt und respektiert werden, denn ihr Mensch wird fast täglich mit „Geschenken“ bedacht.

Lilly ist kerngesund und für Freigang komplett geimpft und entwurmt, kastriert, gechippt und natürlich auch bei Tasso registriert. Außerdem ist sie total aktiv und verspielt wie ein Kitten!

Sie sollte auf jeden Fall nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit weiter Freigang haben. Ein abgesicherter Garten wäre ein Traum für Lily, das ist aber kein Muss

Das neue Zuhause sollte im Umkreis von max. 100 Km von Köln sein.

Abgabe gegen Schutzgebühr und Vertrag.

Wenn Sie Interesse an dem kleinen Wildfang haben, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 0172/2349452  (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de
Seite 1 von 212