Anmerkung zu Vermittlungshilfe extern

14. Oktober 2017

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Katzen vor, die sich noch in der Obhut Ihrer Besitzer befinden. Diese haben uns kontaktiert weil sie ihre Katzen aus den unterschiedlichsten Gründen abgeben müssen/nicht mehr halten können (z.B. weil Nachwuchs kam, Allergien auftraten, Trennung, Umzug etc).
Da wir oft aus Platzgründen nicht alle Tiere auf unsere Pflegestellen aufnehmen können, bieten wir hier den Besitzern eine Plattform, um bekannt zu machen, dass sie für ihre Tiere ein neues Zuhause suchen. Auch ist es für die Katzen natürlich angenehmer, nicht dem Umweg über eine Pflegestelle machen zu müssen.

Da uns die Tiere nicht bekannt sind weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass
wir weder Rechte noch Pflichten an diesen Tieren haben!
Die Vermittlungen erfolgen ausschließlich privat und mit dem Besitzer.
Wir geben und übernehmen keinerlei Garantien

Bildschöne Geschwister Simba und Bella

14. Oktober 2017

Alter: 5 Jahre
Geschlecht: männlich + weiblich / kastriert
Verträglichkeit: nur zusammen vermittelt
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: geimpft

Die tollen Geschwister aus Köln werden schweren Herzens abgegeben, weil der neue Lebenspartner der Besitzerin leider extrem allergisch auf Katzenhaare reagiert.

Beide sind wunderschöne und seltene BKH tabby classic.

Kater Simba ist sehr aufgeweckt, quatscht gerne und ist extrem verschmust. Sobald sein Mensch irgendwo sitzt, kommt er zu einem gesprungen und macht es sich gemütlich. Er ist nicht schüchtern, eher treuherzig und neugierig über jeden neuen Besucher. Er ist mittlerweile etwas gemütlicher geworden, aber wenn er etwas zum Spielen findet, freut er sich über jede Gelegenheit. Am liebsten Schnüre, Bällchen und Baldrianmäuse. Zudem muss er in jeden Karton springen, den er findet, egal ob dieser viel zu klein ist und er nicht rein passt. Simba kuschelt gerne auf dem Bauch seines Herrchens und macht dann Milchtritte.

Seine Schwester Bella ist etwas schüchterner als er und stiller, aber auch sehr verschmust. Sie liebt ihren Bruder über alles und er ist ihr großes Vorbild. Sie spielen auch gerne zusammen oder sitzen nebeneinander vor dem Fenster und beobachten Vögel. Sie lässt sich gerne streicheln und bürsten und genießt die Zärtlichkeit total. Sie liebt Schnüre und Moosgummi und Wasser.

Im Winter kuscheln die Beiden gerne zusammen. Sie putzen sich gegenseitig, können sich aber auch schon mal zanken. Verhalten sich also wie typische Geschwister

Simba und Bella sind es gewohnt, tagsüber alleine zu sein und daher ideal für Berufstätige. Andere Tiere kennen sie nicht, daher könnten weitere Tiere Stress für sie bedeuten. Kinder kennen sie auch noch nicht, aber wenn sie nicht rabiat oder wild mit den beiden umgehen, ist das auch kein Problem!

Sie werden voll ausgestattet  und nur zusammen abgegeben.

Wenn Sie an den tollen Geschwistern interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Katermann Kalle

16. September 2017

Alter: ca. 12-13 Jahre (Angabe der Vorbesitzer)
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche)

Kater Kalle sucht dringend eine neue Wirkungsstätte!!
Kalle hat gut 10 Jahre seines Lebens als „Wildling“ draußen gelebt. Doch draußen leben fordert seinen Tribut und als er vor 2 Jahren dann Arthrose bekam, durfte die Dame, die ihn die ganze Zeit versorgte, ihn mit in die Wohnung nehmen.
Leider klappt es aber zwischen ihm und der vorhandenen Katze nicht. Diese ist Einzelgängerin und kommt mit der Situation nicht mehr klar weshalb man sich schweren Herzen dazu entschied, ein neues Zuhause für Kalle zu suchen.
Kalle ist nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die sich aber schnell legen, lieb und verschmust. Er braucht ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, ohne Hunde, mit einer, gerne etwas älteren, Bezugsperson mit viel Zeit und Einfühlungsvermögen. Ein abgesicherter Balkon wäre traumhaft, Freigang soll er aber keinen mehr bekommen. Artgenossen mag er.

Der einzige „Haken“ Kalle benötigt 1x im Monat eine Cortisonspritze und täglich ein Schmerzmedikament. Die Gabe ist kein Problem.
Die jetzige Besitzerin ist bereit, die Kosten für die Behandlungen weiter zu zahlen wenn dafür ihr Kalle ein tolles Zuhause bekommt denn er liegt ihr sehr am Herzen und eigentlich würde sie ihn nicht hergeben aber sie muss natürlich auch an ihre erste Katze denken.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Kater Jojo sucht ein zuverlässiges, liebevolles Zuhause mit Freigang

13. August 2017

Alter: 4-5 Jahre lt. Schätzung der Tierärztin
Geschlecht: männlich/kastriert
Gesundheit: geimpft, gechipt und bei Tasso registriert
Haltung: Freigang
Entsprechend seiner vornehmen Kleidung im schwarzem Frack mit Fliege ist er aristokratisch erzogen: Auf der Pflegestelle

  • wurde er weder auf dem Tisch noch auf dem Schrank gesichtet, sondern nutzt Boden und Kratzbaum als Revier
  • lässt er Tapeten unverändert
  • verziert er keine Möbel
  • nutzt er sein Katzenklo in der Wohnung
  • frisst er aus seinem Napf
  • toleriert er andere Katzen und Kater, braucht sie aber nicht und verhält sich defensiv, bzw. zieht sich dominanten Katzen gegenüber zurück
  • zieht er katzengemäß seine Grenzen
  • verteilt er Liebesbisse

Jojo braucht sicheren Freigang in einem verkehrsruhigen Wohnumfeld, um spazieren zu gehen und zu jagen. Er ist für unbeaufsichtigten Umgang mit unverständigen Kindern ungeeignet, freut sich aber sehr über liebevolle, gerne ältere Erwachsene, auch deren kleine Besucher, wenn sie katzengerecht mit ihm umgehen. Ihm reicht der gelegentliche Kontakt zu Artgenossen auf seinen Freigängen – er möchte seine Menschen gerne nur für sich haben. Diese sollten Jojo als dauerhaftes Familienmitglied adoptieren, zuverlässig sein, sich gerne mit ihm beschäftigen und kuscheln. Jojo wird mit einem Tierschutzvertrag unter Tierschutzbedingungen abgegeben.

Wenn Sie an Jojo interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Persermix-Omi Puppi

12. August 2017

Alter: 16 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung (mit Balkon)
Gesundheit: Grundimpfung

Katzen-Omi Puppi sucht liebe Menschen, die ihr einen schönen Lebensabend bereiten, weil sie in ihrem jetzigen Zuhause aufgrund von familären Veränderungen nicht mehr die Aufmerksamt bekommt, die sich braucht und verdient.

Puppi ist ein bildschöner Persermix mit einem grünen und einem blauen Auge und ist Zeit ihres Lebns so gut wie nie krank gewesen bis auf 2 Blasenentzündungen, die aber vollständig abgeheilt sind. Auf Wunsch kann vor der Vermittlung noch ein Ultraschall der Blase gemacht werden. Ihre Besitzerin hat einmal im Jahr ein großes Blutbild durchführen lassen. Das letzte wurde im April erstellt und war ohne Befund.

Puppi lebt gern alleine und sollte als Einzelprinzessin in ihr neues Zuhause einziehen dürfen. Ideal wären liebevolle Dosenöffner ohne kleine Kinder, die nicht den ganzen Tag außer Haus sind und sich viel mit der Miez beschäftigen können.

Puppi ist zurückhaltend und nicht unbedingt eine Schoßkatze, fordert aber ihre Streicheleinheiten ein und liegt gerne mit Frauchen oder Herrchen auf der Couch oder auch im Bett neben dem Kopf.

Sie war weder jemals unsauber, noch hat sie Möbel etc. angekratzt. Sie ist eine für Ihr Alter sehr aktive Katze, die gerne in einer Wohnung mit Balkon oder Haus lebt. Freigänge mag und braucht sie nicht.

Wenn Sie Puppi bei sich aufnehmen wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Senioren Bonnie und Baloo

11. August 2017

Alter: 13 und 15Jahre
Geschlecht: weiblich + männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang
Gesundheit: Tattowiert

Bonnie und Baloo suchen dringend ein neues Zuhause für ihren Lebensabend, bedingt durch familäre Umstände und einem daraus resultierenden Umzug.

Baloo ist ein schwarzer, sehr lieber und verschmuster Kater. Er ist einfach nur lieb, kratzt und beißt nicht. Jeder, der Baloo kennenlernt,  ist total begeistert von ihm. Er geht von sich aus auf Menschen zu und ist total unkompliziert.  Er mag sehr gerne Kinder und kommt zum Kuscheln zu ihnen.

Baloo ist seinen Dosenöffnern  Juni 2002 zugelaufen. Er war unkastriert und voller Zecken. Nachdem er eingefangen und kastriert wurde, ist er nicht mehr von der Seite seiner Menschen gewichen.

Die weiß/grau getigerte Bonnie ist eine liebe Katze, die seinerzeit auf der Straße gelebt hat und dort geworfen hatte. Man hat sie unter einer Regentonne gefunden, wo sie mit ihrem Nachwuchs gelegen hat. Sie liebt ihren Freigang und vor allem gutes Essen.

Bonnie kommt gerne zum Kuscheln, liegt stundenlang auf dem Schoss. Gerne lässt sie sich das Köpfchen kraulen, mag es jedoch nicht, am Bauch oder Schwanz angefasst zu werden. Die Miez kommt ebenballs mit Kindern zurecht.

Bonnie und Baloo werden am liebsten zusammen, können aber auch getrennt abgegeben werden. Impfungen können nach Absprache noch vom jetzigen Besitzer durchgeführt werden.

Wenn Sie Bonnie und/oder Baloo noch eine schöne Restzeit bieten möchten, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Sonnenschein Robbie

5. August 2017

Alter: 4 Jahre
Geschlecht: männlich/ kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung (mit Balkon)
Gesundheit: geimpft

 

Robbie sucht ein neues Zuhause, weil die jetzige Besitzerin nicht mehr genug Zeit für die ihn hat.

Die Kater ist sehr menschenbezogen und benötigt jemanden, der sich ausreichend mit ihm beschäftigt und ihn  fest in einen Haushalt bzw. eine Familie integriert.

Robbie ist 4 Jahre und ein wahrer Sonnenschein: freundlich, kuschelig und am liebsten immer mittendrin. Wahrscheinlich wäre er die ideale Familienkatze, da er sehr viel Action braucht und nie aggressiv reagiert. 

Robbie kommt von einer Tierschutzorganisation aus China (Shanghai). Er kam Ende Mai nach Köln und hat die Umgewöhnung sehr schnell vertragen und war sofort zutraulich. Er lebt zur Zeit zusammen mit einer Katzendame, die ihn trotz seiner charmanten Art nicht als Mitbewohner akzeptiert.

Er ist sehr sozial und braucht dringend andere Katzen. Daher wird er nur in einen Haushalt vermittelt, in dem ein lieber Katzenkumpel auf ihn wartet.

Robbie ist eine Wohnungskatze, würde sich aber bestimmt über einen vernetzen Balkon freuen.

Wenn Sie an Robbie sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Hundeliebhaber Lucky sucht neue Freunde

12. Juli 2017

lucky_neulucky_neu2Alter: 6 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt

Lucky sucht schweren Herzens ein neues Zuhause, da er sich mit einer seiner Mitkatzen nicht mehr versteht.

Hunde sind die besten Freunde der Katzen: Davon ist der bildhübsche Tigerkater Lucky überzeugt. 2011 geboren wuchs er bei seinem Besitzer gemeinsam mit Hunden auf. Sie sind ihm auch heute noch lieber als Katzen, mit denen er sich oft nicht versteht. Er neigt dann zu Mobbing und akzeptiert die Grenzen der anderen Katzen nicht.

Deshalb wäre ein Zuhause, in dem ein Hund wohnt, für ihn ideal – sofern er dann auch noch seinen Freigang genießen kann. Denn da ist Lucky ganz Kater: er ist im Sommer viel draußen unterwegs, genießt die Sonne, fängt Mäuse und rennt über die Wiese. Im Winter ist Lucky häuslicher und schläft dann auch sehr gerne bei seinem Menschen im Bett.

Leider ist Lucky nicht nur mit Hunden aufgewachsen, er wurde von seinem Besitzer auch wie ein Hund erzogen und bekam ab und zu einen Klaps ins Gesicht. Kein Wunder also, dass Lucky auch heute noch Angst vor Händen hat und schnappt, wenn er sich bedrängt fühlt. Daher sollte er zu katzenerfahrenen Menschen vermittelt werden und nicht mit Kindern zusammenleben. Denn wenn man seine Körpersprache versteht, kann man Missverständnisse vermeiden.

Hat Lucky erst einmal Vertrauen zu seinen Menschen gefasst, ist er sehr verschmust – wenn er es will. Er legt sich dann gerne auf den Schoß seines Menschen, tretelt, verteilt Liebesbisse und wirft den Schnurrmotor an. Besonders Männer haben es ihm angetan.

Lucky hört auch auf seinen Namen und kommt angelaufen, wenn man ihn ruft. Er ist sehr menschenbezogen und braucht die Nähe seiner Besitzer. Das ist auch gut so, denn nach einem Unfall ist der Schwanz des Tigers teilweise gelähmt. Ihn belastet das nicht, der Schwanz muss allerdings regelmäßig kontrolliert werden – eine Prozedur, die Lucky ohne große Probleme über sich ergehen lässt.

Lucky ist kastriert, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt und negativ auf FIV/FeLV getestet.

Wenn Sie an dem hundelieben Einzelgänger interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Brüderpaar Donnie und Benjie

11. Juli 2017

Alter: 13 Jahre (Angabe der Vorbesitzer)
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: nur zusammen vermittelt
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft

Die tollen Brüder Donnie und Benji aus Köln werden schweren Herzens abgegeben, weil der Lebenspartner der Besitzering leider extrem allergisch auf Katzenhaare reagiert.

Donnie ist grau getigert und hat ein weißes „Lätzchen“ und weiße Pfoten. Er ist sehr aufgeweckt, quatscht gerne und ist extrem verschmust. Sobald sen Mensch irgendwo sitze, kommt er auf den Schoß gesprungen und macht es sich gemütlich. Aufgrund seines Alters ist er etwas gemütlicher geworden, aber wenn er etwas zum Spielen findet, ist er zu neugierig um es links liegen zu lassen. Somit muss er in jeden Karton springen, den er findet.

Sein Bruder Benji ist schüchtern und stiller, aber auch sehr veschmust. Er liebt es, überall gekrault zu werden – auch am Bauch! Wenn die Bürste ausgepackt wird, kommt er sofort angelaufen und will sofort ausgiebig gebürstet werden. Das Bürsten gegen den Strich macht ihm überhaupt nichts aus. Sein Fell ist schwarz gestromt. Benji öffnet gerne Schränke und versteckt sich darin. Er steht auf Grünzeug, daher sollte immer Katzengras vorhanden sein, da er sonst Pflanzen anknabbern und sie wieder ausspucken könnte.

Im Winter kuscheln die Beiden gerne zusammen. Sie putzen sich gegenseitig, können sich aber auch schon mal fetzen. Verhalten sich also wie typische Brüder.

Benjie und Donnie sind Kleinkinder gewohnt und somit ideale Familienkatzen. Andere Tiere kennen sie nicht, daher könnten weitere Tiere Stress für sie bedeuten.

Was das Futter angeht, muss bei Benji aufgrund von Struvitkristallen auf Spezialfutter geachtet werden. Es reicht aber, wenn das Trockenfutter (dass er so liebt und deshalb etwas mehr Speck angesetzt hat), das Spezialfutter ist, und zur Abwechslung altersgerechtes Nassfutter bekommt. Donnie hingegen liebt Nassfutter. Ihm schmeckt aber auch das Spezialfutter.

Die Brüder werden nur zusammen abgegeben.

Wenn Sie den tollen Katern ein Zuhause geben wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Rüstige Lilly

7. Juli 2017

Alter: 13 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft, gechippt

 

Lilly sucht ein neues Zuhause, da Ihre Dosenöffner umziehen und sie nicht mitnehmen können.

Die  rot-weiße Katzendame ist mit ihren 13 Jahren noch sehr aktiv. Sie geht gerne nach draußen und verbringt dort auch mal die ein oder andere milde Nacht. Aber sie sucht auch die Nähe zu ihren menschlichen Mitbewohnern, legt sich auf den Schoß oder kommt, wenn sie darf, nachts auch mal mit ins Bett. Sie liebt jeden und scheut sich auch nicht vor Fremden, sondern schmiegt sich schnell an sie. Lilly ist pflegeleicht und lässt sich mit auf Reisen nehmen, auch wenn Autofahren nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen zählt. Dafür ist sie aber auch schon flugerprobt und lebt sich sehr schnell überall ein und findet sich ohne Probleme zurecht.

Manchmal ist sie jedoch, wie jede Katzendame, auch etwas launisch, besonders dann, wenn sie nicht direkt etwas zu fressen bekommt oder man ihr den Zutritt in ein Zimmer bzw. den Austritt nach draußen verwehrt. Dann sollten man zu sehen, dass man sie schnell füttert oder ihr aus den Weg geht..

Vor zwei Jahren hatte sie einen Kreuzbandriss, welcher operativ versorgt wurde und schon kurze Zeit später keine Beschwerden mehr machte.  Ansonsten ist sie kerngesund.

Was sie gar nicht mag sind Staubsauger, da sucht sie das Weite. Aber sobald er verstummt kommt sie schon wieder recht schnell aus ihrem Versteck raus. Am Besten lässt man sie am Putztag einfach nach draußen, das erspart ihr den Stress.

Lilly  mag es, wenn man ihr ein Plätzchen einrichtet, verlangt aber auch, dass man die Decken etc. regelmäßig für sie wäscht. Denn den Duft frischer Wäsche liebt sie– also daher am besten auch keine frische Wäsche auf dem Boden stehen lassen.

Neben frischer Wäsche und ihren Mahlzeiten ist Lilly aber sonst auch ganz einfach mit einer Krauleinheit glücklich zu machen. Am Bauch lässt sie sich es jedoch nicht immer gefallen und zeigt dies auch.

Lilly sucht jetzt neue Dösenöffner, die Zeit mit ihr verbringen, aber auch nicht traurig sind, wenn sie mal ein paar Stündchen draußen ist. Gerne kommt sie auch in eine Familie mit schon etwas größeren Kindern, die verstehen, wann Lilly ihre Ruhe braucht. Ansonsten benötigt sie einen kleinen Garten oder einen Ausgehmöglichkeit in einer ruhigeren grünen Umgebung.

Wenn Sie Lilly einen schönen Lebensabend geben wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz  02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Seite 1 von 212