Katzenmädchen Dot

21. August 2017

Alter: 14 Wochen
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang oder Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 130 Euro pro Katze

Dot war als erste aus dem Wurf versprochen aber dann ist der neue Dosenöffner abgesprungen und so ist sie nun diejenige, die noch übrig ist, wo ihre Geschwister alle schon ausgezogen sind.

Und dabei ist Dot so eine liebe, neugierige und verspielte Maus, sie braucht dringend einen ähnlich alten Kumpel zum spielen und toben.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Lotta und Leni

21. August 2017

Alter: * ca. Juni 2017
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: gemeinsam
Haltung: Wohnung mit abgesichertem Balkon
Gesundheit: antwurmt/entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Die beiden hübschen getigerten Mädels stammen aus einer wild lebenden Katzenkolonie aus Köln-Nippes. Während der Kastrationsaktion vor Ort wurden die beiden eingefangen und leben seitdem auf einer Pflegestelle mit einer weiteren, älteren Katzendame zusammen.

Zu Beginn waren beide extrem scheu und fauchig, da sie den Menschen bis dato nicht kannten. Doch vor allem bei Lotta hat sich der Schalter mittlerweile umgelegt: sie liebt es durch gekrault zu werden und schnurrt was das Zeug hält! Dabei geht sie aktiv auf den Menschen zu und fordert ihre Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit ein. Auch wenn sich die beiden Kätzinnen sehr ähnlich sehen, so sind sie doch vom Charakter her total unterschiedlich. Lotta ist die mutigere von den beiden, alles wird sofort von ihr untersucht, ausprobiert, erkundet und auf den Prüfstand gestellt. Sie kann sich stundenlang mit sich und einem Spielzeug beschäftigen, ihr Motto: lieber mittendrin als nur dabei!

Leni dagegen ist die ganze Mensch-Katze-Beziehung noch etwas unheimlich. Sie orientiert sich sehr an Lotta, weswegen die beiden unbedingt zusammen vermittelt werden sollen. Dem Menschen gegenüber ist Leni noch ziemlich schüchtern und zurückhaltend und bleibt daher gern eine Armlänge auf Sicherheitsabstand. Ihr Vertrauen muss man sich erst erarbeiten, was mit Futter & Spielzeug aber ganz wunderbar funktioniert, denn dafür ist sie immer zu haben. Hier geben wir auch gerne Tipps und stehen beratend zur Seite, denn wir sind uns ganz sicher: auch aus Leni wird mal ein schmusiger Tiger werden.

Zusammen toben und spielen die beiden gerne durch die Wohnung und liegen danach schnurrend eng zusammen gekuschelt gemeinsam im Körbchen.

Für die süßen Katzenkinder Lotta & Leni suchen wir Menschen, die Zeit und Lust haben, sich aktiv mit den beiden zu beschäftigen. Eine große Wohnung zum rennen und fangen spielen mit zusätzlich abgesichertem Balkon wäre toll für die beiden Mädels. Auch Hundegesellschaft oder weitere Katzengesellschaft dürfte im neuen Zuhause vorhanden sein.

Das chippen sowie die aktuelle Impfung werden zeitnah erfolgen. Die Kastration muss im Alter von 6 Monaten von den neuen Besitzern veranlasst werden.

Wenn Sie sich für die beiden Katzenmädels interessieren, wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203-591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs@katzenschutzbund-koeln.

Beppo und Bonita

20. August 2017


Alter: ca. 25.05.2017
Geschlecht: männlich/ weiblich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung oder Freigang
Gesundheit: Schnupfen + Seuche geimpft, gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Der schwarze Beppo und die getigerte Bonita sind Geschwister und haben sich auf der Pflegestelle zu ganz tollen und zahmen Katzenkindern entwickelt. Nun möchten sie aber doch so langsam in ein schönes, neues zu Hause umziehen.

Wie alle unsere Katzenkinder werden sie nur zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze vermittelt. Die Geschwister werden erst umziehen wen sie das zweimal geimpft und gechipt sind. Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten von den neuen Besitzern veranlasst werden!

Ein vorhandener Balkon im neuen zu Hause muss zwingend vernetzt sein. Bei einer Vermittlung mit Freigang muss das Umfeld entsprechend verkehrsarm sein.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Ole

13. August 2017

Alter: geb. ca. Oktober 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon oder Freigang
Gesundheit: gechippt, negativ getestet (FIV/FeLV), Impfungen folgen
Schutzgebühr: 120 Euro

Ole kam als Fundtier zu uns. Leider war er weder gechippt noch kastriert. Ein Besitzer ließ sich nicht ausfindig machen.

Ole ist ein ganz lieber, menschenbezogener und verschmuster Kater, der sehr gerne spielt und sich auch einen spiel- und tobe-freudigen Katzen-Kumpel wünscht.

Auf seiner Pflegestelle zeigt er keine Anzeichen, dass er Freigang einfordert.
Freigang in einer wirklich sicheren Gegend ist also bei ihm kein „muß“, ein katzensicher gestalteter Balkon und viel Action würde Ole vermutlich auch reichen.

Ole wird natürlich nicht in Einzelhaltung abgegeben, dafür ist er viel zu sozial.

Die Impfungen (Schnupfen/Seuche) erfolgen kurzfristig.

Wenn Sie sich Ole kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0221/42358318 (AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Die Jungs vom Sportplatz

13. August 2017

Alter: geb. ca. 20.05.2017
Geschlecht: 3xmännlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit Balkon oder Freigang
Gesundheit: 1xgeimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Neptun (Nepy) Pluto und Jupiter (Jupi)wurden zusammen mit ihren beiden Schwestern in der Nähe eines Sportplatzes gefunden. Kinder entdeckten die Rasselbande unter einer riesigen Brombeerhecke. Leider müssen wir davon ausgehen, dass es sich in diesem Fall um ausgesetzte Kitten handelt, da sie Kinder und Menschen gewohnt zu sein schienen.

Jupi(schwarze Punkte) ist sehr zutraulich und traut sich einiges zu. Wenn er seine Pflegemama sieht, dann hört man schon sein Schnurren. Pluto(schwarz) braucht ein bisschen länger, bis er Vertrauen fasst, aber auch dann geht der Schnurrmotor auf Dauermodus 🙂
Unser Sensibelchen ist Neptun (Nepy)(getigerte Punkte), er ist ein kleiner Träumerle, manchmal auch etwas „tollpatschig“.
Ein wenig zurückhaltender als seine Brüder, ist er morgens trotzdem oft der Erste, der seine Pflegemama begrüßt, sobald die Schlafzimmertüre aufgeht. Und sein Schnurren ist dann mindestens so laut wie das seiner Brüder 🙂
Während wir uns für Jupi und Pluto auch eine Familie mit Kindern vorstellen können, sollte das Zuhause von Nepy nicht allzu trubelig und hektisch sein.

Alle 3 kommen mit Wohnungshaltung zurecht, für Jupi und Pluto käme auch ein neues Zuhause mit Freigang in einer ruhigen und sicheren Wohngegend in Frage.

Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer veranlasst werden.
Wir vermitteln Kitten nur zu Tieren in ähnlichem Alter und nie in Einzelhaltung!

Unsere Jungs werden Ende August das zweite Mal geimpft und sind dann bereit für ein eigenes Zuhause.

Wenn Sie sich für Nepy und Jupi oder Pluto interessieren, melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0221/42358318 (AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Die Mädels vom Sportplatz

13. August 2017

Alter: geb. ca. 20.05.2017
Geschlecht: 2xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere, hundeverträglich
Haltung: große Wohnung mit Balkon, lieber Freigang
Gesundheit: 1xgeimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Vermittlung: nur gemeinsam!
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier
*RESERVIERT*
Siba und Marie wurden zusammen mit ihren Brüdern in der Nähe eines Sportplatzes gefunden. Kinder entdeckten die Rasselbande unter einer riesigen Brombeerhecke. Leider müssen wir davon ausgehen, dass es sich in diesem Fall um ausgesetzte Kitten handelt, da sie Kinder und Menschen gewohnt zu sein schienen.
Gerade Siba und Marie lieben Kinder, nur zu ruppig mögen es die Süßen trotzdem nicht.

Sie sind gut sozialisiert, sehr anhänglich, verspielt und kommen auch mit dem Hund der Pflegestelle prima aus.

Marie ist die ruhigere des Duos.
Siba dagegen ist eine kleine wilde Hummel. Sie braucht viel Platz und würde sich wahrscheinlich in einem Zuhause mit Freigang in einer wirklich sicheren Gegend wohler fühlen, als in Wohnungshaltung. Bei Wohnungshaltung wäre ein abwechslungsreiches Zuhause mit viel Platz und einem gesicherten Balkon ein muss.

Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer veranlasst werden.

Die Beiden werden Ende August das zweite Mal geimpft und sind dann bereit für ein eigenes Zuhause. Da sie sehr aneinander hängen, werden sie nur gemeinsam vermittelt.

Wenn Sie sich für Siba und Marie interessieren melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0221/42358318 (AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Avalon

13. August 2017

Alter: geb. ca. Anfang Juni 2017
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon oder Freigang
Gesundheit: 1xgeimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro

*RESERVIERT*

Avalon wurde auf einem Firmengelände eingefangen. Er hat sich sehr schnell dem Menschen angeschlossen, kuschelt und schmust schon, als hätte er in seinem Leben noch nie etwas Anderes gemacht.
Er ist sehr anhänglich, verspielt und ein kleiner Schatz, der seine Pflegestelle von Anfang an um das Pfötchen wickeln konnte.
Mit den anderen Tieren auf der Pflegestelle kommt er gut zurecht, er braucht unbedingt Katzenkumpel, die gerne mit ihm spielen und toben.

Freigang in einer wirklich sicheren Gegend ist bei ihm kein „muß“, ein katzensicher gestalteter Balkon würde Avalon reichen.

Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer veranlasst werden.
Wir vermitteln Kitten nur zu Tieren in ähnlichem Alter und nie in Einzelhaltung!

Avalon wird Ende August das zweite Mal geimpft und ist dann bereit für sein eigenes Zuhause.

Wenn Sie sich für Klein-Avalon interessieren melden Sie sich bitte bei Frau Portz unter 0221/42358318 (AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Karli oder Yoda

20. Juli 2017


Alter: ca. 5 Monate
Geschlecht: männlich/kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang oder Wohnung mit Balkon
Gesundheit:  geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Katze

Karli und Yoda (Rot) kamen recht spät in menschliche Obhut und sind noch recht zurückhalten. Sie hatten sich auf der Pflegestelle gut entwickelt, mussten aber leider umziehen was sie wieder etwas zurück geworfen hat. Das heißt, anfassen ist noch nicht drin ohne Bestechung.
Yoda (rot) ist der unbekümmertere der beiden. Zwar lässt auch er sich nach wie vor nicht anfassen, ist aber nicht nachtragend – weder bei Menschen noch bei anderen Tieren und kommt immer wieder raus zum Spielen und Toben.

Karli ist zwar eigentlich neugieriger weil, wie wir vermuten, sehr intelligent, aber leider auch ziemlich misstrauisch. Wenn er sich einmal von jemandem (Katze wie Mensch) bedroht gefühlt hat, dauert es sehr lange, bis er wieder Vertrauen fasst.
Wir glauben aber, wenn jemand wirklich viel Zeit und Geduld gerade für ihn aufbringt, kann man große Freude haben an seiner Wissbegier.

Als neue Dosenöffner suchen wir erfahrene Katzenmenschen, die diese Geduld aufbringen. Kinder sollten älter sein und verstehen, das sie erstmal nich bedrängt werden sollten. Da sie aber sehr verspielt sind, kann man sie auch damit kriegen 🙂

Sie sind Katzen gegenüber sehr sozial und lieben es auf der jetzigen Pflegestelle mit den anderen Katzen im Garten umherzu toben. Daher wäre Freigang in sicherer Wohngegend schön. Ein größerer, abgesicherter Balkon reicht aber sicher auch.

Wir können uns gut vorstellen, sie jeweils als Zweittier zu einem sozialen, ähnlich jungem Tier dazu zu vermitteln. Da können sie sich auch noch abgucken, wie schön das Zusammenleben mit dem Menschen sein kann.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Vier süße M´s

16. Juli 2017


Alter: ca. April 2017
Geschlecht: 3 x männlich/ 1 x weiblich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Freigang
Gesundheit: Schnupfen + Seuche geimpft, gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Moritz, Mäxchen und Mathilda sind reserviert!

Es war eine spannende Rettungsaktion, sowie sie nicht alle Tage vorkommt. Der halbe Schuppen wurde abgebrochen, nur damit man die kleine Familie einfangen konnte.

Nun leben Moritz, Moses (beide braunschwarz), Mäxchen (getigert mit weiß) und ihre Schwester Mathilda (grau-schwarz getigert) auf einer unserer Pflegestellen und warten darauf von ihren Dosenöffner adoptiert zu werden. Sie sind alle noch kittentypisch verspielt und haben jede Menge Unsinn im Kopf.

Wie alle unsere Katzenkinder werden sie nur zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze vermittelt. Die Geschwister werden erst umziehen wen sie das zweimal geimpft und gechipt sind. Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten von den neuen Besitzern veranlasst werden!

Da sie in Freigang geboren wurden und diesen 4 Wochen genießen durften, wurde, anhand ihres Verhaltens, seitens der Pflegestelle nun mitgeteilt, das sie besser in den verkehrsarmen Freigang vermittelt werden sollten.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Zörner unter 0177/4695888 (abends) oder martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Schildpattmädchen Jola

2. Juli 2017

Alter: ca. April 2017
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittier!
Haltung: Wohnung mit Balkon oder sicherem Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft Schnupfen/Seuche
Schutzgebühr: 100 Euro

Jola ist ein typisches Katzenmädchen – verspielt, neugierig, mutig, temperamentvoll und für jedes Abenteuer zu haben. Lieblingsbeschäftigung: Federangel erlegen, Stoffmäuse zerfetzen und mit Mama Halima kuscheln.

Mit ihrer gleichmäßigen Schildpattfärbung, ahnt man schon, was für eine Katzenschönheit aus dieser kleinen Plüschkugel einmal werden wird.

Jola wird ihr neues Zuhause und die Herzen ihrer neuen Familie im Sturm erobern. Da sie sehr schnell lernt und sich bei anderen Katzen viel abguckt, wird sie auch schnell vergessen haben, dass ihr Menschen bislang noch nicht wirklich vertrauensvoll erscheinen.

Natürlich braucht Jola im neuen Zuhause eine etwa gleichaltrige Kumpeline. Sie wird daher nur zu einem bereits vorhandenen Kitten oder mit einem passenden Kitten einer anderen Pflegestelle zusammen abgegeben. Wir denken, dass sich Jola in Wohnungshaltung wohl fühlen würde, wenn ausreichend Platz, Spielmöglichkeiten und ein vernetzter Balkon vorhanden sind. Bei Vermittlung in Freigang, muss die Wohngegend entsprechend sicher sein.

Bei Abgabe ist Jola entwurmt, entfloht, gechippt und 2x gegen Schnupfen/Seuche geimpft. Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten von den neuen Besitzern veranlasst werden!

Wenn Sie die kleine Jola kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch bei A. Roehl, Tel.: 0221 / 9723500 oder per mail bei aroehl(at)web.de.

Seite 1 von 212