Cap, Capper und Stitch

3. Februar 2019


Alter: * 8/2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Katze
*Stitch ist RESERVIERT*
Süßer als die Polizei erlaubt!!! Diese drei Brüder haben wir von einem befreundeten Verein übernommen. Mit weiteren Geschwistern im Wald ausgesetzt wurden sie mit ca. 6 Wochen gefunden und um ihr Leben gekämpft. Und das danken diese hübschen Lackfellchen mit einem zauberhaften, liebenswerten und offenen Wesen, dem Menschen und auch Artgenossen sehr zugetan.

Alle drei sind sehr neugierig und verspielt haben aber immer Zeit zum kuscheln. Tolle Anfängertiere die auch für Kinder geeignet sind. All zu klein sollten sie aber nicht sein da sie sich gerne liebevoll die Finger der streichelnden Person in den Mund stecken.

Unsere “Zwillinge” Cap und Capper (man kann sie an einem Punkt unter dem Auge unterscheiden ;-)) werden nur gemeinsam, in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon, vermittelt. Sie sind so zutraulich und unbedarft weshalb wir sie nicht den Gefahren der Straße und den vielen schlechten Menschen dort draussen aussetzen möchten. Das gleiche gilt erst Recht für Stitch.

Der schwarze Stitch mit weißen Pfötchen und Latz hat leider gerade eine kleine Entzüdung am Auge (weshalb eine bereits geplante Vermittlung nicht zustande kam), ist diese verheilt und sind sie geimpft können sie umziehen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Pärchen Nika mit Sammy

28. Januar 2019

Alter: *6+8/2018
Geschlecht: männlich/weiblich
Verträglichkeit: Zweittier = gemeinsam
Haltung: ländlicher Freigang
Gesundheit: kastriert, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt
Schutzgebühr: 120 Euro pro Katze

Nika(getigert) Ein zuckersüßes, unheimlich kluges Katzenmädchen ist unsere kleine Nika. Zurückgelassen auf einem Parkplatz wurde sie mit ihren gerade mal zarten 8 Wochen aufgefunden.
Nika wurde ganz herzlich in die Katzenkindergruppe aufgenommen und lernte in Rekordzeit von ihren Mitbewohnern. Unerlässlich animiert sie immer wieder gerade Sammy zum Spielen, welcher dann immer noch mit zärtlicher Bestimmtheit die Kleine zur Räson ruft, meistens aber ordentlich mitmischt und das Ganze in einer wilden Schlacht enden lässt. Alles natürlich mit happy End und anschließender Kuschelzeit auf dem Schoss.

Sammy (Sam) Sam ist ein süßer kleiner Kater mit großem Entdeckerdrang. Bildhübsch sind seine weißen Pfötchen und sein weißes Lätzchen.
Sam ist extrem handzahm und kuschelt für sein Leben gern auf dem Schoss. Zudem ist er unheimlich verspielt und schnell in seinen Bewegungen.
Der kleine Mann erlebte in seinen ersten Wochen auf einem Bauernhof, ein unbekanntes Ereignis mit Folgen. Sein rechtes Auge ist leider deformiert. Bei Lichteinfall zieht sich seine rechte Pupille nicht mehr ganz zusammen. Trotzdem scheint er aber momentan kein Problem damit zu haben und sieht alles wie mit seinem linken gesunden Auge. Sam war in tierärztlicher Behandlung und sollte auch weiterhin kontrolliert werden.
Sam und Nika sind mit Kindern ab 10 Jahre vereinbar.
Da Sam den richtigen Spielkameraden in der kleinen Nika gefunden hat, möchte er natürlich mit ihr zusammen in ein neues Heim mit Freigang ziehen. Dieser Freigang sollte ländlich und absolut verkehrsberuhigt sein.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Mia und Momo

21. Januar 2019

Alter: geb. 08/2018
Geschlecht: weiblich/männlich
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: Mia 120 euro, Momo 120 euro

*Reserviert*

Mia, Momo und ihre Geschwister stammen von einem Firmengelände, wo jemand die dort lebenden Katzen fütterte, leider aber nicht Kastrierte. MenschenKontaKt hatten die Kleinen deshalb schon früh, und mittlerweile haben sie sich auch gut ins häusliche Leben eingefügt.

Mia ist derzeit die Zutraulichere der Beiden. Beim chillen streicheln geht schon. Gibt es etwas zu futtern, lassen sich beide auch durch Knuddeln nicht mehr stören. Nur von selbst Streicheleinheiten einfordern, so weit sind wir derzeit noch nicht.

Momo lässt sich zwar anfassen und auch das mit der Fellpflege lässt er über sich ergehen. Aber derzeit ist es mehr ein “erdulden” statt ein “genießen”.
Dafür ist er ein Kleiner Einstein. Das Fummelbrett brauchte er sich nur einmal anzusehen, schon war ihm Klar, wie er an den Inhalt gelangen Konnte.
Da wäre später bestimmt auch KlicKer-Training etwas, dass Spaß machen Könnte.

Beide lieben alles Essbare und natürlich Toben und Spielen, so wird ihr neuer Dosenöffner dann gewiss auch schnell das Herz dieser süßen Fellnasen erobern.

Idealerweise sollten ihre neuen Menschen schon Katzenerfahrung mitbringen, damit auch das letzte StücK auf dem Weg zu lieben Kuscheltigern gemeinsam gemeistert werden Kann.

Mia und Momo werden nur zusammen vermittelt, da sie sehr aneinander hängen.

Mia ist bereits kastriert und negativ auf Fiv und Leukose getestet. Momos Kastration und Test steht noch aus.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Ayla und Amira

2. Januar 2019


Alter: *7/2018
Geschlecht: weiblich/kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, Mutter neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 100 Euro pro Katze

Die zwei kamen mit ihren Brüdern in einem Garten zur Welt und als die Kleinen älter wurden, rief man uns um sie von der “Straße” zu holen. Etwas früher wäre schöner gewesen.

Sie sind verspielt und neugierig wie alle Katzenkinder und bringen Leben und Spaß in die Bude 🙂

Fremden gegenüber sind sie leider noch sehr zurückhaltend und man braucht Geduld und Liebe um sich ihre Liebe und Vertrauen zu erarbeiten! Mit spielen und Leckerchen ist man aber schon mal ihr Held!!  Ältere Kinder dürften kein Problem sein.

Inzwischen trauen sie sich aber schon mit aufs Sofa und kraulen ist auch schon erlaubt, zumindest von der Pflegemama. Neue “Mamas” müssen sich das erst noch erarbeiten 🙂

Freigang in ruhiger! Wohngegend wäre toll aber ein großer und abgesicherter! Balkon würde vielleicht auch reichen, ist auf jeden Fall sicherer. Sie werden gemeinsam vermittelt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Fritz und Hildchen

2. Januar 2019

Alter: geb. 04/2018
Geschlecht: männlich+weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, gemeinsam, hundeverträglich
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (Fiv/FeLV)
Schutzgebühr: 120 Euro pro Tier

Fritz und Hildchen wurden als Kitten auf einem großen Firmengelände eingefangen.
Anfangs sehr scheu, haben sie sich in den letzten Monaten zu lieben, verspielten und offenen Jungkatzen entwickelt
Fritz ist ein neugieriger, liebenswürdiger und lebhafter Racker. Beim Spielen lässt er sich auch anfassen/streicheln.
Sein Comming-Out als Schmusekater hat er allerdings noch vor sich, da ziert er sich noch etwas.
Hildchen ist da eindeutig die Zutraulichere von Beiden.

Aber spielen, spielen, spielen, das finden sie beide super und so bekommt man auch recht schnell einen Zugang zu den Schlingeln.

Auf der Pflegestelle haben sie das Zusammenleben mit anderen Katzen und auch mit Hunden kennengelernt.

Fritz und Hildchen suchen ein Zuhause mit erfahrenen Dosenöffnern, die sie mit Geduld und Einfühlungsvermögen weiter auf ihren Weg zur Schmusekatze begleiten.
Freigang brauchen sie beide nicht unbedingt, ein katzensicher vernetzter Balkon und genug Platz zum Toben und Spielen sollte aber vorhanden sein.

Wenn Sie die Beiden kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte unbedingt Rückrufnummer angeben)

Toni

1. Januar 2019

Alter: geb. ca. 08/2018 (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, negativ getestet (FIV/FeLV), 1xgeimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 120 euro

*RESERVIERT*

Toni kam als Fundtier zu uns. Leider war er weder kastriert noch gekennzeichnet. Anfragen beim Tierheim und Aufrufe über die neuen Medien blieben erfolglos.

Nun ist der junge Mann kastriert und natürlich auch gechippt, denn sein Zuhause verlieren, dass soll Toni nicht noch einmal passieren.

Toni ist ein verspielter, zahmer Katzenjunge mit vielen Flausen im Kopf. Auch wenn er sich recht problemlos in die bestehende Katzengruppe einfügte, schien er anfangs nicht so recht zu wissen, dass man mit den anderen Fellnasen prima spielen und toben kann. Das
ändert sich jetzt aber von Tag zu Tag und es wird auch schon mal miteinander gekuschelt.

Für kleine Kinder ist Toni nicht so das Richtige, da er festgehalten-werden so gar nicht mag. Dann knibbelt er auch schon einmal mit seinen Zähnchen und es kann zu einem Kratzer kommen. Sonst ist der Kleine aber ein zahmer und quirliger kleiner Halunke, mit dem man viel Spaß haben kann.

Toni braucht mindestens einen selbstbewussten Kumpel in ähnlichem Alter und Menschen, die gerne mit ihm spielen und ihn beschäftigen.

Eine Vermittlung in Einzelhaltung erfolgt natürlich nicht.

Die zweite Impfung erfolgt Anfang Februar.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

June und/oder Flake

13. Dezember 2018


Alter: ca. 15.07.2018 (June, schwarz-weiß) und ca. 27.06.2018 (Flake, weiß)
Geschlecht: weiblich/kastriert (June), männlich/kastriert (Flake)
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon/ Freigang
Gesundheit: Schnupfen + Seuche geimpft, gechippt, tätowiert, negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 120 Euro pro Tier

Die beiden Katzenkinder June und Flake wurden draußen geboren und kamen als Fundtiere zu uns. Die beiden sind noch scheu und lassen sich noch nicht gerne anfassen. Daher suchen wir für sie ganz besonders verständnisvolle und liebevolle neue Besitzer, die weiterhin ihnen spielerisch zeigen, dass es schön ist von uns Menschen umsorgt und gestreichelt zu werden und die ihnen die nötige Zeit geben, sie so nehmen wie sie sind und nichts von ihnen erwarten.

June ist die Vorreiterin der beiden, sie ist sehr verspielt und tobt was das Zeug hält. Der kleine Flake ist eher etwas ruhiger. Er spielt zwar auch sehr gerne Fangen, aber oft beobachtet er auch einfach nur June wie sie den Kratzbaum hoch und runter rennt  Die beiden können gerne zusammen vermittelt werden oder zu einer bereits vorhandenen Katze im ähnlichen Alter.

Die beiden sind kastriert, gechippt, tätowiert, gegen Katzenschnupfen/-seuche geimpft und negativ auf FIV/FeLV getestet.

Wenn Sie sich für June und/oder Flake interessieren, dann melden Sie sich bitte bei Fr. Verhoeven, Tel: 0157 35332586 oder steffi.verhoeven(at)katzenschutzbund-koeln.de

Olli

22. November 2018

Alter: geb. 23.06.2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier, hundeverträglich
Haltung: bevorzugt Wohnung mit gesichertem Balkon, nicht in Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft (Katzenschnupfen/-seuche), Mutter negativ getestet
Schutzgebühr: 100 Euro

*RESERVIERT*

Olli und seine Brüder wurden auf einer unserer Pflegestellen geboren. Da die Mutter ihre Babies leider nicht dauerhaft versorgte, wurden sie auf einer Flaschenkinder-Stelle gepäppelt, dementsprechend menschenbezogen sind die Jungs geworden 🙂
Nachdem Olli’s Brüder bereits ein neues Zuhause gefunden haben, wartet jetzt auch Olli mit gepacktem Köfferchen auf “seine Menschen”.

Olli ist ein sehr quirliger und wuseliger Katzenjunge. Raufen, spielen und toben ist da bis zum Abwinken angesagt.
Da braucht er auf jeden Fall mindestens einen Katzenkumpel, der mithalten kann. Und wenn die Menschen dann auch mitspielen, um so besser.
Ideal wäre ein Zuhause mit “katzenverrückten” Erwachsenen. Kinder sollten aber zumindest älter sein, da Olli bei seinem noch stürmischen Spielen derzeit nicht zimperlich ist. Da kann es dann auch einmal zu dem ein oder anderen Kratzer kommen. Er ist eben gerade im “Flegelalter”.

Olli ist auf der Pflegestelle mit mehreren Katzen und einem Hund aufgewachsen und gut sozialisiert.

Aufgrund seiner vertrauensvollen Art, mit denen er als Handaufzucht den Menschen begegnet, wird er nur in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder in gesicherten Freigang vermittelt.

Es erfolgt natürlich keine Vermittlung in Einzelhaltung. Die Kastration muss im Alter von ca. 6 Monaten durch den neuen Besitzer erfolgen und ist uns nachzuweisen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Peanut und Batta

1. September 2018

Alter: geb. 06/2018
Geschlecht: 2xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere, gemeinsam
Haltung: Wohnung, gerne mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 100 euro pro Tier

*RESERVIERT*

Peanut und Batta wurden auf einem Bauernhof geboren. Anfangs sehr scheu, haben sie sich mittlerweile an ein Leben bei uns Menschen gewöhnt.

Peanut war von Anfang an die Mutigere und Unternehmungslustigere. Sie ist sehr neugierig und verspielt, kommt auch von selbst zum Kuscheln, aber nur, wenn sie möchte, natürlich. Altersbedingt zieht sie das Spielen dem Kuscheln noch vor.

Ihr kleine Schwester Batta ist da eher noch ein ängstliches Mäuschen. Sie traut sich nur etwas, wenn Peanut vorlegt, ist sonst immer noch recht schreckhalft. Da braucht es noch weiterhin viel Geduld und Einfühlungsvermögen, bis auch sie die Menschen als Kuschelpartner akzeptiert.

Die Kastration muss im Alter von ca. 6 Monaten von dem neuen Besitzer vorgenommen werden

Wenn Sie die Mädels kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder unter doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte unbedingt Rückrufnummer angeben)