Baby Lilli und Mama Milli- die gibt es nur im Doppelpack

15. August 2019

Alter: ca. 12-14 Wochen und 1-2 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: 2x weiblich, Mutter kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche),
Lilli: leichte Ataxie
Schutzgebühr: 100 euro pro Katze

Mama Milli (getigert) wurde von uns zusammen mit ihren 3 Kitten aufgenommen. Zwei ihrer Kitten haben bereits neue Dosenöffner gefunden.

Milli ist eine sehr liebe, ruhige und entspannte Katze und eine ganz, ganz tolle Mutter.
Wahrscheinlich ist deshalb auch die Bindung zu ihrem Nesthäkchen Lilli so eng.
Denn Baby Lilli (weiß/grau-getigert) ist etwas Besonderes.

Sie wurde mit einer leichten Ataxie geboren, die sie selbst aber nicht stört. Sie ist ein fröhliches Katzenkind, dass wie alle anderen auch, gerne spielt und neugierig die Welt entdeckt.
Da sie ab und zu dabei etwas tollpatschig zu Werke geht, darf sie nicht in den Freigang.

Von ihrer leichten Behinderung merkt man ihr nicht viel an. Sie ist stubenrein und benutzt ganz normal die Katzentoilette und verhält sich auch sonst wie jedes andere Katzenkind in ihrem Alter.
Nur an ihrer Kopfhaltung ist zu erkennen, dass da überhaupt etwas ist, das anders ist, als sonst. Und dies besonders, wenn sie aufgeregt ist, wie z.B. beim Tierarztbesuch.

Mama Milli ist dann aber sofort zur Stelle und beruhigt ihr Kleines wieder.
Die Zwei sind einfach ein tolles Team. 🙂

Und es sind zwei tolle Katzen, die man auf Anhieb lieb gewinnt, sobald man die Beiden kennen lernt. Man kann gar nicht anders.

Lilli und Milli werden nur in Wohnungshaltung vermittelt.

Die Kastration von Lilli sollte vom neuen Besitzer im Alter von ca. 5 Monaten veranlasst werden und ist uns nachzuweisen.

Wenn Sie unseren Unzertrennlichen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Solve, Tessa und/oder Gorky

11. August 2019

Alter: geb. Anfang Mai 2019
Geschlecht: 2xweiblich, 1xmännlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, 2xgeimpft (Schnupfen/Seuche),
Mutter negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 100 bzw. 120 euro pro Kitten

*Solve und Tessa sind reserviert*

Diese 3 kleinen Tigerchen stammen von einem Reiterhof Nahe Köln und kamen zusammen mit Mutter und großer Schwester zu uns. Beide Katzendamen konnten rechtzeitig kastriert werden, bevor es zu weiterer Vermehrung kommen konnte.
Unsere Kinderstube ist nun alt genug, um sich ebenfalls ein eigenes Zuhause zu suchen.

Solve ist die Vorwitzige von den Dreien. Alles Neue wird sofort erkundet. Sie ist die Vorreiterin für ihre Geschwister, die sich stark an ihr orientieren.
Keine Frage, wer das Toilettenpapier abgerollt und bis ins Arbeitszimmer gezogen hat. Solve sieht aus, als könne sie “kein Wässerchen trüben” aber…
Solve sucht bei ihrer Pflegemama den körperlichen Kontakt und kommt auch aus eigenem Antrieb auf die Couch und lässt sich durchknuddeln. 🙂
Tessa gibt sich da noch etwas unnahbarer. Sie lässt sich auch schon streicheln, aber ihre Schwester ist doch mit mehr Elan dabei.
Gorky, der große Bruder, ist noch kein großer Kuschler. Man darf ihn gerne mit Futter bestechen, dann lässt er sich das Streicheln auch gefallen. Noch fehlt ihm da die nötige Begeisterung, aber das kommt bestimmt bald.

Alle Drei sind wahre Tobe-Mäuse und flitzen nur so durch die Wohnung. Fürs Spielen sind sie immer zu haben, da kennen sie kein Ende.
Sie können zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen jungen (möglichst schon zahmen) Samtpfote vermittelt werden. Gerne möchten wir Solve und Tessa zusammen in ein neues Zuhause vermitteln.

Ihre neuen Dosenöffner sollten schon Katzen-Erfahrung haben, da sie Fremden gegenüber anfangs noch sehr zurückhaltend sind.

Die Kastration ist im Alter von ca. 5 Monaten vom neuen Besitzer zu veranlassen und ist uns nachzuweisen.

Wenn Sie diesen süßen Zwergen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Ella, Bübchen und Paddy

11. August 2019

Alter: geb. Mitte Mai 2019 (geschätzt)
Geschlecht: weiblich, 2xmännlich
Verträglichkeit: Zweittiere (Ella und Bübchen zusammen)
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang

Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, 2xgeimpft (Schnupfen/Seuche), Mutter negativ getestet (FIV/FeLV)
Schutzgebühr: 100 euro pro Kitten

*Ella und Bübchen sind reserviert*

Diese drei wunderschönen Katzenkinder wurden von einer wilden Mutter Mitte Mai geboren.
Auf der Pflegestelle angekommen haben die drei im Turbotempo erkannt, dass Menschen gar nicht so übel sind und gestreichelt, bespielt und gefüttert zu werden durchaus angenehm sein kann.
Die bezaubernde Ella und ihr kleiner Bruder Bübchen sind sanfte, eher ruhige . Natürlich spielen sie gerne, kuscheln sich dann aber auch gerne zusammen, putzen sich gegenseitig ausgiebig und wenn das Fell wieder gerichtet ist, schlafen sie aneinandergekuschelt ein.
Der traumhaft-schöne Paddy ist ein Katerjunge, für den Spielen das allertollste ist. Er ist lebhaft und voller Energie, aber im Vergleich zu anderen kleinen Katern auch kein wilder Raufbold.
Die drei sind nun auf der Suche nach Menschen, die mit Geduld und Sensibilität ihre Entwicklung zu tollen, menschenbezogenen und verschmusten Katzen weiter begleiten.
Ella und Bübchen könnten sehr gut gemeinsam in ihr endgültiges Zuhause umziehen.
In jedem Fall brauchen alle drei neben ihren Menschen auch einen passenden Kumpel/eine Kumpeline in ähnlichem Alter. Kein Katzenkind wird in Einzelhaltung vermittelt.
Das zukünftige Zuhause sollte über genügend Platz und einen ruhigen Rückzugsort verfügen. Ein vorhandener Balkon muss gesichert sein. Eine Vermittlung in Freigang kommt nur in Frage, wenn dieser angemessen sicher ist.
Im Alter von 5-6 Monaten müssen die neuen Familienmitglieder kastriert werden.

Möchten Sie die Drei kennenlernen, dann melden Sie sich gerne bei A. Roehl, Tel.: 0221 / 9723500 oder per mail: alexandra.roehl@googlemail.com

Kim´s Kinder

9. August 2019

Alter:* Juni 2019
Geschlecht: 1 x weiblich / 2 x männlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: siehe Text
Schutzgebühr: 100 Euro

 

Wir sind immer wieder völlig fassungslos wenn wir eine solche liebe Katzenfamilie völlig ausgehungert auf der Straße finden. Mama Kim und ihre 3 Fellkinder sind nämlich keine Wildlinge, sie kennen den Menschen und müssen einmal ein Zuhause gehabt haben.

Und damit diese süßen, lieben, neugierigen und kittentypisch verspielten Wesen nun das richtige Für-Immer-Zuhause finden suchen wir für sie Menschen, für sich die Anschaffung gut überlegt haben. Haustiere sind Familienmitglieder und keine schöne, bewegliche Deko.

Wer ihnen eine große Wohnung mit einem abgesicherten Balkon! bieten kann steht schon mal hoch im Kurs denn sie brauchen viel Platz zum spielen, toben und jagen. Ja die kleinen Schätze können einem den letzten Nerv rauben und die Bude auf links drehen. Aber lange böse sein kann man ihnen nicht 😉

Derzeit werden sie liebevoll gepäppelt und können bald das 1. geimpft und gechipt werden. Frühestens dann können die Jungs Toby und Stromer gemeinsam schon mal ans umziehen denken, wie auch ihre Schwester Lynn, die nicht als Einzeltier vermittelt wird sondern nur zu einer ähnlich alten Katze dazu. Kinder und Hunde kennen sie nicht aber wir glauben, das sie kein Problem darstellen. Das gilt auch für ihre Mama.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs: cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Kikki, Trixxi und Buffy

4. August 2019

Alter: Anfang Mai 2019 (geschätzt)
Geschlecht: 3xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), Mutter negativ getestet (FIV/FeLV)

Schutzgebühr: Kikki 100 euro, Trixxi und Buffy je 120 euro

Diese drei Kitten wurden uns gemeldet, als sie mit ihrer Mutter auf einem Feld herumtollten.
In diesem Fall wurde ein Besitzer gefunden, der sich dann bereit erklärte, die Kitten in gute Hände abzugeben und die Mutterkatze kastrieren zu lassen.
Die Katzenfamilie wurde von uns entfloht, entwurmt und tierärztlich durchgecheckt. Die Mama ist bereits kastriert und negativ auf FIV und Leukose getestet.
Die Babies sind das erste mal geimpft, hippen und die 2.Impfung erfolgen in den nächsten Tagen.

Trixxi, Kikki und Buffy sind quirlige und sehr verspielte Katzenkinder. Buffy und Trixxi handelt es sich umLanghaar-Mixe. Bei Kikki sind die Haare kurz, dafür aber die Beinchen besonders lang geraten 🙂
Jetzt schon kann man den Kleinen anmerken, dass ihnen auf Dauer eine Wohnung nicht reichen wird. Sie wollen, wie ihre Mutter, raus in die Freiheit, über Wiesen rennen und Mäusen hinterher stellen.

Derzeit wird mit Stoffmäusen und Federangel schon fleißig trainiert.
Durchs Spielen bekommt man auch schnell Kontakt zu den Mädels, denn Spielen und Tobel lieben sie.
Kuscheln steht dagegen bei ihnen noch nicht hoch im Kurs.
Da muss noch Überzeugungsarbeit geleistet werden. Ihre neuen Dosenöffner sollten daher schon Katzenerfahrung besitzen und mit Geduld, Leckerchen und Spielen die Kleinen weiter animieren.

Die Mädels werden zu Zweit oder zu einer bereits vorhandenen jungen Samtpfote vermittelt.
Eine Vermittlung in Einzelhaltung erfolgt natürlich nicht.

Wir suchen für die Mädels ein neues Zuhause mit gesichertem Garten oder späterem Freigang in einer möglichst verkehrsarmen Wohngegend.

Die Kastration ist im Alter von ca. 5 Monaten vom neuen Besitzer zu veranlassen und ist uns nachzuweisen.

Wenn Sie den kleinen Rackern ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Gabriellas Kinderstube

3. August 2019



Alter: ca. Mai 2018-2019
Geschlecht: weiblich / männlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, entwurmt und entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro pro Katze

Diese quirlige Rasselbande Flora (rot), Sandy (getigert), Candy (3-farbig) sowie unsere Diva ((wildfarben)sie ist aus 2018 und schon kastriert) suchen ein neues Zuhause im Doppelpack. Sie sind sehr lieb, neugierig, aufgeschlossen, verspielt und sehr sozial und menschenbezogen!
Candy und Diva haben sich auf der Pflegestelle kennen und lieben gelernt und möchte auf jeden Fall gemeinsam ihr Köfferchen packen.
Flora hat den Beinamen Rambo weil sie, als sie noch jünger war, zuerst für einen Kater gehalten wurde auch weil sie sich wie ein “wilder” Junge benommen hat. Auch jetzt hat sie noch Pfeffer im Popöchen. Sie möchten wir mit Sandy zusammen vermitteln.
Alle sind in der Lage die Bude auf links zu drehen daher brauchen sie viel Platz zum spielen, jagen und toben. Ein Balkon muss vorhanden und abgesichert sein.

Auch wenn dieses Jahr das Jahr der getigerten Katzen ist so befanden sich auch 4 schwarze Schönheiten auf der Pflegestelle, von denen 2 bereits umziehen konnten.

Die 2 Katerchen sind wie die anderen verspielt und aufgeweckte Jungs. Sie sind aber schon fertig mit allem und können ihr Köfferchen packen und gemeinsam in ein neues Für-Immer-Zuhause ziehen.

Sie haben kein Problem mit einem Hund, Kinder kennen sie allerdings nicht.
Unsere Katzenkinder werden ab ca. Mitte/Ende August in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon und nicht in Einzelhaltung vermittelt.

Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom Besitzer vorgenommen und uns belegt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marchese unter 01520 544 85 25.

Willy, Kate, Harry und Megan

2. August 2019


Alter: * Juni 2019
Geschlecht: weiblich / männlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung:Wohnung mit abgesichertem Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, entwurmt, entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro
*RESERVIERT*
Dürfen wir vorstellen „Willy, Katy, Harry und Meggy“, die jungen Royals sind auf dem Vormarsch. So ganz royal fing das Leben der vier allerdings nicht an: Sie wurden in einem Schrebergarten gefunden, zunächst noch betreut von ihrer Katzenmama, die dann aber nicht mehr kam. So landeten die 4 Kitten mit grade mal vier Wochen auf unserer Pflegestelle, wo sie erstmal richtig aufgepeppelt wurden. Dort entwickelten sie sich richtig gut, man konnte ihnen beim Wachsen zusehen und die Pflegeeltern waren von Anbeginn erstaunt wie selbstständig die Kleinen waren. Ja, man kann sagen sie sind allesamt neugierig auf die Welt und aufgeschlossen gegenüber Menschen. Alle schmusen gerne und geben auch Köpfchen, aber Spielen ist die unangefochtene Nummer 1. Aber sie sind auch vier ganz verschiedene Temperamente:
Willy (tiger) ist ein kleiner Quatschkopf, der sich gerne dem Menschen auf einen Plausch an die Haken hängt und erst seiner Wege geht, wenn es nichts mehr zu erzählen gibt. Außerdem ist er in der Truppe der Saubermann, wenn mal ein Geschwisterchen vergisst die Häufchen zuzuscharren, dann ist er sofort zugange. Schmusen findet er total super und möchte dann auch gerne ganz nah an den Kopf.(gerne zusammen mit Harry)

Katy (schwarz) ist der kleine Wildfang der Truppe, sehr intelligent und vor allem mutig. Wenn es was Neues zu entdecken gab, so war es stets Katy, die den ersten Schritt wagte. Doch auch sie hat ihre Schmuseseite, aber das entscheidet der kleine Wirbelwind selber, wann sie diese zeigt. (gerne zusammen mit Meggy)

Harry (rot) ist der kleine Tollpatsch der Gruppe und dazu auch noch der Lulatsch. Er ist der Größte in der Truppe und wenn er auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, so ist er an allem sehr interessiert. Er hat einen kleinen Knick im Schwanz, aber das hat keine Auswirkungen. Eines mag er jedoch gar nicht: hochheben! Schmusen will er trotzdem, allerdings nicht so gerne auf dem Arm.

Meggy (tricolore) ist ein wahrhafter Schatz und zerschlägt alle Vorurteile die sich bei dreifarbigen Glückskatzen so finden. Sie hat zwar ihren eigenen Kopf, aber ist Menschen wie anderen Katzen gegenüber sehr sozial und zeigte sich niemals als Kratzbürste. Sie ist prinzipiell eher eine ruhige Zeitgenossin, hat aber auch hier und da ihre 5 Minuten und geht dann schon mal mit dem Kopf durch die Wand.

Insgesamt sind die 4 ein tolles Team, sehr sozial mit den beiden großen Katzen auf der Pflegestelle, die zur Erziehung auch schon mal ein paar Pranken verteilen. Auf Menschen sind sie alle 4 bezogen und somit wahrhaft traumhafte Katzen.

Nach der 2ten Impfung werden sie nur zu zweit (Paarweise) in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon vermittelt!
Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer vorgenommen und belegt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unteer cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Dottie und Diego

1. August 2019

 
Alter: * ca 23.04.19
Geschlecht: weiblich / männlich
Verträglichkeit: Zweittiere/zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon!
Gesundheit: geimpft, gechippt
Schutzgebühr
: 100 Euro

Ja, Babys sind sehr süß und machen viel Spaß! Aber sie machen auch Arbeit, werden schnell größer, müssen kastriert und geimpft werden, auch können sie später Geld kosten. Außerdem sind sie kein! Spielzeug und keine Deko sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen. Wer nicht bereit ist, die Fellnasen wie Familienmitglieder aufzunehmen und zu behandeln, braucht hier nicht weiter schauen.

Diego ist ein ganz lieber und sanfter Kerl, kein Hau-Drauf wie andere Kater. Er knabbert gerne Finger und schmust gerne.

Dottie ist das erste Adoptivkind, das Mama Daisy anstandslos noch in ihr Kinderschar mit aufgenommen hat. Und gerade Dottie ist ein absolutes Mamakind. An einem regnerischen Abend wurde das kleine Bündel, sicher älter als die anderen aber mit dem gleichen Gewicht, zu uns gebracht. Sie hat den Rückstand schnell aufgeholt und ist eine kleine Rampensau was das toben angeht. Auch die später dazu gekommenen, kleineren Schützlinge müssen dran glauben wenn sie toben will. Allerdings ist sie nach wie vor dem Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Wir vermuten, das sie eine sehr scheue echte Mutter hat, der sie auf der Suche nach einem neuen Unterschlupf abhanden kam. Trotz den guten Beispielen all ihrer Geschwister und auch der Mama, ist sie keine Schmusebacke und mag nur im Ruhemodus mal gestreichelt werden. Mit vielen Spieleinheiten denke ich, kann man sie aber sicher noch mehr an den Menschen gewöhnen.

Verspielt und neugierig sind sie natürlich alle und einer Angel hinterher jagen steht ziemlich hoch im Kurs.

Kurz vor der Vermittlung haben sich alle noch eine leichte Form von Katzenschnupfen zugelegt weshalb das ganze verschoben werden musste. Jetzt sind sie aber fit und gesund und können sich auf den Weg in eine neue hoffentlich spannende und schöne Zukunft machen. 

Wir suchen für die 6 jeweils zu zweit (!nicht in Einzelhaltung!) ein Zuhause in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon! Die Wohnung sollte auf jeden Fall groß genug sein (>60 qm)und viel Platz zum toben, jagen und spielen bieten. Hunde kennen sie nicht. Ältere Kinder dürften kein Problem sein.

Die Kastration muss im Alter von ca. 6 Monaten vom neuen Besitzer vorgenommen werden.

Text durchgelesen und nicht nur auf das Foto geschaut? Bei echtem Interesse bitte melden bei Cerstin. Heinrichs (ät)Katzenschutzbund-koeln.de

Miras Mädels

30. Juni 2019

Alter: geboren am 20.04.2019
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittiere (keine Einzelhaltung!)
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, 2x geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 100 Euro je Kitten

Ruth (schwarz-weiß), Monkey (dreifarbig) und Amy (schwarz) sind drei auf den ersten Blick zierliche Katzenschätze, die es jedoch faustdick hinter den Ohren haben. Als kleine Osterhäschen hat sie Fundkatze Mira am Karsamstag zur Welt gebracht. Sie sind eher zierlich und sanftmütig, wie es sich für Katzenkinder aber gehört, ist vor ihnen nichts sicher. Sie sind ein eingespieltes Team, wenn es um Toben, Spielen und Raufen geht. Frech, süß und ein bisschen verrückt sind die drei bereit, ihr ganz eigenes Zuhause unsicher zu machen. Monkey ist die klassische Draufgängerin, spielt und kuschelt gerne. Ruth und Amy sind anfangs schüchtern, was sich aber mit zunehmendem Vertrauen legt.

Amy ist unser kleines Sorgenkind und wir wissen, dass es nicht leicht wird für sie ein Zuhause zu finden. Sie hat einen durch Herzultraschall diagnostizierten Herzfehler. Dieser erfordert einen zunächst vierteljährlichen Herzultraschall, der im Laufe der Zeit zu einer jährlichen Kontrolle übergehen dürfte. Der Herzfehler ist inoperabel und kann nicht medikamentös behoben werden. Glücklicherweise ist eine medikamentöse Entwässerung der Lunge derzeit nicht erforderlich. Daher ist es wichtig, dass Amy in ein stressreduziertes und ruhiges Zuhause zieht, gemeinsam mit einer ihrer Schwestern, ohne Freigang. Interessenten muss klar sein, dass die regelmäßigen Untersuchungen nicht geschwänzt werden dürfen. Amy hat im besten Fall eine nahezu normale Lebenserwartung, sofern sich keine Folgeveränderung durch den Herzfehler entwickelt. Sie hat es so sehr verdient, in ein ganz tolles Zuhause zu ziehen…

Ihr neues Zuhause sollte viel Platz zum Toben haben und liebe Menschen, die sich auf sie einlassen und ihre Bedürfnisse erkennen. Ein Balkon muss ordentlich vor ihrem Einzug gesichert sein. Mit Kindern und Hunden haben sie keine Erfahrung.

Die drei sind mehrfach entwurmt, entfloht, gechippt und haben die ersten beiden Impfungen der Grundimmunisierung gegen Katzenschnupfen und -seuche erhalten. Sie können als Dreierpack (das wäre für die drei Schätze und besonders für Amy der Idealfall), paarweise oder zu einem gleichaltrigen Katzenkumpel vermittelt werden. Amy sollte nur mit einer ihrer Schwestern zusammen ausziehen, da sie sich sehr an ihnen orientiert. Eine Vermittlung in Einzelhaltung erfolgt unter gar keinen Umständen. Besonders Katzenkinder sind sehr sozial und brauchen einander.

Die Kastration muss im Alter von ca. 5-6 Monaten vom neuen Besitzer veranlasst werden und ist uns nachzuweisen. Bei Amy muss die Durchführung einer Narkose an ihre “herzliche” Entwicklung angepasst werden und vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Wenn Sie sich für unsere Kitten interessieren, melden Sie sich bitte unter 0173-4449404 (bitte auf Mailbox sprechen) oder natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben).

Pflegestellen dringend gesucht

11. Mai 2019

Dieser Wildling sollte 2018 eigentlich nur kastriert werden. Doch der Tierarzt stellte fest, dass sie hoch trächtig war. Ihre Babies kamen dann auf einer unserer Pflegestellen zur Welt und haben bereits ein Zuhause gefunden.

 

Warum zeigen wir Ihnen das? Weil wir auch dieses Jahr wieder Hilfe brauchen! Es kommen jetzt immer wieder Anfragen, ob wir hoch trächtige -oft nicht zahme- Katzen aufnehmen können. Und auch die ersten wild geborenen Kitten wurden uns bereits gemeldet und werden bald alt genug sein, um eingefangen zu werden.
Ob auf einem Firmengelänge, in einem Hinterhof oder irgendwo in einer Scheune geboren, wenn wir diesen Tierkindern nicht schnell Hilfe geben können, werden sie ihr Leben auf der Straße fristen oder Schlimmeres.

Wir suchen daher immer wieder katzenliebe Menschen, die uns bei dieser Aufgabe unterstützen und bereit sind, Katzen und Kitten oder kleine Wildlinge bis zur Vermittlung zur Pflege aufzunehmen

Was braucht man dazu?

Eigentlich nur eines: etwas Platz und den Willen, sich für die Tiere zu engagieren und zu helfen!
Der Zeitaufwand ist überschaubar, fast alle unsere Pflegestellen sind berufstätig und leisten trotzdem gute Arbeit, so dass wir in 2018 auch wieder mehr als 100 Jungtiere in ein eigenes Zuhause vermitteln konnten.

Melden auch Sie sich als Pflegestelle! Es ist aktiver Tierschutz, der den Katzen hilft und bestimmt auch Ihnen viel geben wird.

Ob Mutterkatze, Katzenfamilie oder bald wildgeborene Kitten… oder vielleicht doch besser eine ganz andere Fellnase zu Ihren Möglichkeiten passen, das stellen wir im gemeinsamen Gespräch gerne fest.
Zubehör wird von uns gestellt, ebenso werden alle Tierarztkosten etc. übernommen.

Und wer weiß… vielleicht wird ja auch eine Liebe für immer draus. 😉

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder Ihrer mail (bitte Angabe Ihrer Telefonnummer nicht vergessen!!!) doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de