Schildpatt-Mädchen Alicia und Bea

14. August 2018

Alter: geb. ca. 20.05.2018
Geschlecht: 2xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen, hundeverträglich
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: gechippt, 1xgeimpft (Katzenschnupfen/-seuche)
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Diese beiden Mädels kamen zusammen mit ihren Geschwistern zu uns, nachdem ihre Mutter überfahren wurde.
Auf ihrer Flaschenkinderstelle haben sie das Zusammenleben mit Hund und Katz kennengelernt.
Jetzt haben sie alles gelernt, was ein Katzenkind so lernen muss, sind gut mit Artgenossen sozialisiert und sehr menschenbezogen.

Alicia und Bea sind zwei spielsüchtige kleine Wusel. Sie sind anhänglich und lieb, schlafen mit im Bett und kuscheln auch gerne. Herumgetragen-werden finden sie allerdings doof.
Kinder sollten daher ein Alter haben, in dem sie die Bedürfnisse der Tiere erkennen können.

Derzeit hängen die Beiden noch sehr am Rockzipfel ihrer Pflegemutter und sind bei Fremden anfangs zurückhaltend.
Dies gibt sich aber recht schnell.

Die 2. Impfung erfolgt in den nächsten Tagen, danach sind die Beiden bereit für ihr neues Für-immer-Zuhause.

Alicia und Bea werden als ehemalige Flaschenkinder nur in Wohnungshaltung vermittelt.

Die Kastration muss im Alter von ca. 6 Monaten durch den neuen Besitzer erfolgen und ist uns nachzuweisen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Schnuckeltrio Luise, Lenny und Lutz

7. August 2018

Alter: 3 bzw. 4 Monate
Geschlecht: 2x männlich, 1x weiblich
Verträglichkeit: zu zweit, gemeinsam od. Zweittier
Haltung: Wohnung, möglichst mit Balkon od. katzengerechter Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 120 Euro pro Katze

Lutz und Luise sind Geschwister und ca. 4 Monate alt, Lenny macht auf der Pflegestelle aus dem Duo ein Trio und ist ca. 3 Monate alt. Die drei sind ein eingespieltes Team mit ganz unterschiedlichen Talenten.
Lutz (rot) ist der neugierige Charmeur – an allem und jedem interessiert, muss sich alles einmal anschauen und ist auf unaufdringliche Weise immer irgendwie in der Nähe. Er ist ein ruhiger Vertreter seiner Art, lässt sich von Luise oder Lenny aber gerne zu einer wilden Rauferei oder einem anderen Spiel mitreißen. Er schläft gern mit im Bett und findet auch schmusen (nach anfänglicher Vorsicht) ziemlich großartig. Im Team ist er für die Beschleunigung der Futterzubereitung zuständig – gewissenhaft und lautstark feuert er die Pflegestelle an, doch bitte etwas mehr Gas zu geben bei der Futterzubereitung. Lutz ist hundeverträglich.

Luise (getigert) ist die hübsche Zurückhaltende – sie lässt gerne den Jungs den Vortritt, bevor sie etwas ausprobiert oder erkundet und neigt dazu sich im ersten Augenblick ein bisschen mehr als nötig aufzuregen. Ist die Lage geprüft und sicher, kommt Luise auch neugierig schauen und ist mittendrin statt nur dabei. Sie spielt oft, gern und ausdauernd mit ihren Kumpeln, kann sich aber auch gut alleine beschäftigen. Fühlt sie sich unbeobachtet hüpft sie fröhlich über Tische und Bänke, während sie in menschlicher Gesellschaft eher die Ruhigere ist. Sie liebt es tagsüber auf der Fensterbank in der Sonne ihren Akku aufzutanken. Luise ist hundeverträglich.

Lenny (schwarz), Hans-Dampf-in-allen-Gassenist neugierig, sehr verspielt, kreativ und immer mitten im Getümmel. Angst kennt der kleine Mann bisher nicht, so dass eher ein (gut) abgesicherter Balkon als Freigang für ihn günstig wäre. Er folgt „seinem“ Menschen auf Schritt und Tritt, ist dieser zu langweilig, müssen Lutz und / oder Luise herhalten und mit ihm spielen. Wenn es gerade nichts Neues zu entdecken gibt, nichts untersucht oder bespielt werden muss, liebt der Wibbelstetz auch ausgiebige Schmuseeinheiten – diese werden mit lautem Schnurren quittiert. Lenny kommt zwar mit dem Hund der Pflegestelle zurecht, findet ihn aber nachhaltig sehr unheimlich.

Wir suchen für die Herrschaften zu zweit, gemeinsam oder zu einem gleichaltrigen Tier ein schönes Zuhause – über einen abgesicherten Balkon oder katzengerechten Freigang würden sie sich sicher sehr freuen.
Die drei ziehen geimpft, gechippt, entfloht und entwurmt bei Ihnen ein.
Die Kastration muss im Alter von 6 Monaten vom neuen Besitzer vorgenommen werden.

Wenn Sie 1, 2 oder 3 der Süßen kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Diehl unter 02 21 / 96 30 08 61 (abends oder AB) oder kerstin.diehl(at)katzenschutzbund-koeln.de.

Fana

29. Juli 2018

Alter: ca. 6 Monate (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnungshaltung (mit abgesichertem Balkon)
Gesundheit: gechippt, geimpft (Katzenschnupfen/-seuche), neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

Die kleine Fana kam über mehrere Ecken als Abgabetier zu uns, daher ist uns über ihre Vergangenheit recht wenig bekannt. Fana war anfangs sehr schüchtern und hat sich meistens versteckt. Zum Fressen kam sie nur nachts aus ihrem Versteck heraus. Mittlerweile hat sie sich aber zu einer echten Schmuserin und quirligem Katzenmädchen entwickelt, die gerne bei ihren Menschen ist und am liebsten herumtobt oder mit im Bett liegt und gekrault wird.

Anderen Katzen gegenüber ist sie anfangs auch zurückhaltend, taut sie aber erstmal auf, möchte sie spielen, spielen, spielen. In ihrem neuen Zuhause sollte daher mindestens eine weitere Katze in ähnlichem Alter auf sie warten. Sie mag es sehr auf dem abgesicherten Balkon und am geöffneten abgesicherten Fenster zu sitzen, um die frische Luft zu genießen.

Wenn Sie sich für Fana interessieren, dann melden Sie sich bitte bei Fr. Verhoeven, Tel: 0157 35332586 oder steffi.verhoeven(at)katzenschutzbund-koeln.de

Im Büdchen…

22. Juli 2018


Alter: * 02.05.2018
Geschlecht: 2x weiblich/3x männlich
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

…finden wir die Brüder Bounty (schwarz-weiß) und Snickers (rot-creme) sowie die Geschwister Katzenmädchen Twix (getigert), Lakritze (schwarz) und Kater Oreo (schwarz). Bounty und Snickers sind Fundtiere die wir im Alter von zwei Wochen zu den drei anderen legen konnten und die von deren Mama mit aufgezogen wurden (mit ein klein bisschen Unterstützung von uns:-)).

Die 5 sind Kittentypisch aufgeweckte, neugiere, verspielte und liebe Katzenkinder. Sie sind immer mit etwas beschäftigt, toben viel und ausgiebig und man sollte wissen, das man sich mit jungen Katzen viel Leben in die Bude holt.

Bounty und Snickers suchen gemeinsam ein neues Zuhause. Twix und Lakritze können auch gerne gemeinsam vermittelt werden. Die hübschen schwarze Lackfellchen Lakritze und Oreo haben ein gutes Selbstbewusstsein und gerade Oreo bräuchte einen ähnlich alten und ebenso veranlagten Katzenkumpel. Twix ist ein Mamakind und hält sich noch viel bei ihrer scheuen Mama auf.

Wir suchen für sie ab Mitte August, nach der 2ten Impfung, ein liebevolles Für-Immer-Zuhause, wo sie bei lieben Menschen mit einer schönen großen Wohnung und einem abgesichertem Balkon als Familienmitglieder leben dürfen. KEIN KITTEN WIRD IN EINZELHALTUNG VERMITTELT!
Die Kastration muss im Alter vom 6 Monaten vom neuen Besitzer durchgeführt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter 02203/591 561 (Abends oder AB) oder cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Ally und Kilian (der Große)

16. Juli 2018

Alter: geb. ca. 09/2017
Geschlecht: männlich+weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Freigang
Gesundheit: gechippt, geimpft (Katzenschnupfen/-seuche), Ally negativ getestet (FIV+Leukose)
Schutzgebühr: Kilian 100,00 Euro, Ally 120,00 Euro

Ally und Kilian fanden im Frühjahr im Rahmen einer Kastrationsaktion in einem Industriegebiet ihren Weg zu uns.
Wild geboren, wurden sie aber von Menschen gefüttert und hatten zumindest keine schlechten Erfahrungen mit uns gemacht.

Auf der Pflegestelle brauchte es so nur wenige Wochen, bis das Eis schmolz und die Beiden Interesse am gemeinsamen Spielen mit ihrem Menschen fanden.
Ein wenig länger dauerte es dann, und auch das Streicheln war geschafft. Jetzt entwickeln sie sich immer schneller und bald werden sie von „zahmen“ Katzen nicht mehr zu unterscheiden sein 🙂

Fremden gegenüber sind sie aber anfangs noch misstrauisch, ein Bisschen Bestechen mit Leckerchen als vertrauensbildende Maßnahme wird aber meist gerne akzeptiert.
Trotzdem brauchen sie in einem neuen Zuhause bestimmt ein bisschen Zeit, bis sie sich eingelebt haben.

Die Beiden kommen mit Wohnungshaltung gut zurecht, ein abgenetzter Balkon ist aber ein Muss. Freigang kommt nur in Frage, wenn dieser sehr sicher ist.

Wenn Sie Abby und Kilian kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Kira und Kilian (der Kleine)

15. Juli 2018


Alter: geb. 13.04.2018
Geschlecht: männlich+weiblich
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Freigang
Gesundheit: gechippt, 1xgeimpft (Katzenschnupfen/-seuche), Mutter negativ auf FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 100 Euro pro Tier

Kira und Kilian wurden von einer wilden Mutter auf einer unserer Pflegestellen geboren.
Sie sind sehr neugierig und verspielt und suchen schnell Kontakt und lassen sich von ihrer Pflegemama auch gerne knuddeln.

Trotzdem brauchen sie in einem neuen Zuhause bestimmt ein bisschen Zeit, bis sie sich eingelebt haben.

Die 2. Impfung erfolgt in den nächsten Tagen, danach sind die Beiden bereit für ihr neues Für-immer-Zuhause.

Freigang kommt nur in Frage, wenn dieser sehr sicher ist.

Die Kastration muss im Alter von ca. 5-6 Monaten durch den neuen Besitzer erfolgen und ist uns nachzuweisen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben)

Harley

3. Juli 2018

Alter: ca. 8-12 Monate
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: eher Freigang, evtl. reicht ein gesicherter Balkon
Gesundheit: gechippt, geimpft gegen Katzenschnupfen/-seuche, negativ auf FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 120 Euro

*RESERVIERT*

Harley mit der einmaligen Gesichtszeichnung hat ihren Namen natürlich von Harley Quinn. Mit dem DC Comic Charakter hat sie definitiv auch ihre Lebhaftigkeit und den selbstbewussten Charakter gemeinsam. Harley kam als Fundkatze zum Katzenschutzbund, leider scheint sie niemand zu vermissen.

Harley ist keine Schmuse-Schoßkatze, aber wo ihr Mensch ist da will sie auch sein! Sie quatscht und erzählt sehr viel, sitzt gerne mit auf der Couch, schläft mit ihm Bett und ist auch sonst sehr anhänglich. Denn Harley hilft sehr gerne. Also: „hilft“…. 😉 Harley „hilft“ beim Betten beziehen, beim Wäsche falten, beim Blumengießen, beim Kochen, Aufräumen… Hauptsache immer dabei und mittendrin! Sie begrüßt Freunde und Fremde an der Tür und kennt absolut keine Zurückhaltung. Gerade dieser lebhafte und freundliche Charakter macht sie zu so einer tollen sozialen Katze.

Im Moment ist Harley der Inbegriff eines Katzen-Teenie. Eine Minute hängt sie der Katze der Pflegestelle, ihrer großen „Schwester“, am Rockzipfel, im nächsten Moment ärgert sie diese ohne Ende. Da wird durch die Wohnung gejagt und spielerisch in den Schwanz gebissen. Wenn sie durch die Bude rennt, mit ihren Bällen und Stinkekissen spielt oder Federn jagt merkt man an ihrer teeniehaften Schlaksigkeit, dass sie sich ausprobieren und messen will. Die Vermittlung zu einer etwa gleichaltrigen Katze oder Kater als Zweittier, bei dem sie das ausleben kann, wäre daher perfekt.

Wenn Sie glauben Harley ein perfektes zu Hause bieten zu können, dann melden Sie sich bitte bei Frau Zörner unter 0177/4695888 (abends) oder martina.zoerner(ät)katzenschutzbund-koeln.de

geballte Mädchen-Power: Aike, Juliene, Jes und/oder Chris

29. April 2018

Alter: ca. 6-7 Monate, bzw ca.1 Jahr (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: 4xweiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder Freigang
Gesundheit: entwurmt/entfloht, gechippt, negativ getestet, bis auf Chris alle geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 120 euro pro Tier
*Jes hat schon ein neues Zuhause gefunden*

Im Winter diesen Jahres startete in einer Gartenanlage im Kölner Süden eine größere Fang- und Kastrationsaktion.
Viele Tiere wurden erfolgreich kastriert. Einige jüngere Tiere konnten auf einer Pflegestelle aufgenommen werden und warten jetzt auf ein neues Zuhause. Diese möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Die schwarz-weiße Aike (ca. 7 Monate) ist schon auf dem Weg zur Schmusekatze ein großes Stück weit gekommen. Sie hält zwar noch etwas Abstand, aber Körperkontakt geht schon. Und dann läuft auch der Schnurrmotor bereits auf Höchsttouren 🙂
Aike ist sehr sozial und sucht zu jeder ihrer Mitkatzen den Kontakt, spielt auch gerne mit den älteren Tieren und kann selbst mit den Katern und ihrem etwas rauheren Spiel gut mithalten.

Tigermädchen Juliene (ca. 7 Monate) ist in ihrer Entwicklung ganz kurz hinter Aike. Anfassen geht zwar schon, aber der Schnurrmotor läuft noch nicht ganz so rund. Sie ist derzeit noch etwas scheu, kommt aber schon von sich aus näher.
Juliene ist ebenfalls sehr sozial.

Jes ist mit ca. 1 Jahr die Älteste des Quartetts. Wir vermuten, dass sie zumindest Juliene’s Mutter ist. Ganz genau wissen wir es natürlich nicht. Sie kommt bereits von selbst zu ihrer Pflegemama und fordert ihre Streicheleinheiten aktiv ein. 🙂
Leckerchen und Futter findet Jes klasse. Auch ist sie sehr sozial und sucht schnell zu ihren Mitsamtpfoten Kontakt.

Eine fehlt jetzt noch zum Quartett.

Und das ist Chris (ebenfalls ca. 7 Monate). Chris wurde etwas später als die anderen eingefangen und ist noch am Anfang ihrer Schmusekatzen-Laufbahn.
Doch Chris ist neugierig und orientiert sich sehr an den Anderen. Auch sie ist sehr sozial.
Die ersten Streicheleinheiten hat sie schon geschafft. Bis sie wirklich eine verschmuste, vertrauensvolle Samtpfote ist, wir es aber noch einige Zeit dauern.
Mit Zeit und Einfühlungsvermögen wird sie aber gewiss auch noch ihren Weg machen.

Aike, Juline und Jes sind bereits fertig geimpft (Schnupfen/Seuche). Bei Chris erfolgen die Impfungen kurzfristig.

Obwohl alle Tiere draußen geboren wurden, zeigen sie keinen Drang nach draußen und können gerne in Wohnungshaltung vermittelt werden. Freigang in einer sehr sicheren Wohngegend (sie kennen keine Autos) wäre auch eine Option.

Wenn Sie unsere Vierer-Bande kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de

Pflegestellen dringend gesucht

24. April 2018

Dieser Wildling sollte eigentlich nur kastriert werden. Doch der Tierarzt stellte fest, dass sie hoch trächtig war. Ihre Babies kamen dann auf einer unserer Pflegestellen zur Welt (Kilian und Kira sind seit 15.07.2018 in der Vermittlung)

 

Warum zeigen wir Ihnen das? Weil wir Hilfe brauchen! Es werden jetzt immer wieder Anfragen kommen, ob wir hoch trächtige -oft nicht zahme- Katzen aufnehmen können. In ein paar Wochen folgen dann Anfragen nach Stellen für wild geborene Kitten, mit und oft auch ohne ihre Mütter.

Wir suchen wieder katzenliebe Menschen, die uns unterstützen und bereit sind, Katzen und Kitten zur Pflege aufzunehmen

Was braucht man dazu?

Eigentlich nur eines: den Willen, sich für die Tiere zu engagieren und zu helfen!
Der Zeitaufwand ist überschaubar und auch Berufstätigkeit ist kein Problem

Ob Mutterkatze, Katzenfamilie oder bald wildgeborene Kitten… oder vielleicht doch besser eine ganz andere Fellnase zu Ihren Möglichkeiten passen, das stellen wir im gemeinsamen Gespräch gerne fest.
Zubehör wird von uns gestellt, ebenso werden alle Tierarztkosten etc. übernommen.

Und wer weiß… vielleicht wird ja auch eine Liebe für immer draus. 😉

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0176/21439546 (abends oder AB) oder Ihrer mail (bitte Angabe Ihrer Telefonnummer nicht vergessen!!!) doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de