Hexe

7. Oktober 2019

Alter: ca. 4-5 Monate
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittier (keine Einzelhaltung)
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft, gechippt, entwurmt und entfloht
Schutzgebühr: 100 Euro


Die hübsche Hexe ist eine herzensgute und soziale Katze. Sie ist draußen geboren und hatte vermutlich nie Menschenkontakt, bevor sie zu uns kam. Sie ist Menschen gegenüber noch sehr scheu und braucht liebe Menschen, die sich auf sie einlassen und Geduld mitbringen. Hexe wird definitiv ihre Zeit brauchen, bis sie dem Menschen vertraut. Dadurch, dass sie sehr sozial gegenüber anderen Tieren ist, freundet sie sich gerne mit anderen Katzen an und ist das perfekte Zweittier.

Hexe ist ganz und gar kein “fertiger” Schmusetiger, sondern eine Katze, deren Vertrauen man sich erst verdienen muss. Dafür ist es wunderschön zu sehen, wie sich solche scheuen Herzen sich nach und nach entwickeln und Vertrauen zeigen.

Hexe wird in Wohnungshaltung vermittelt, aber ein Balkon muss vorhanden und abgesichert sein. Katzenkinder werden bei uns nicht in Einzelhaltung, sondern nur zu zweit oder zu einem vorhandenen, gleichaltrigen Tier vermittelt.

Hexe hat kein Problem mit einem Hund, Kinder kennt sie allerdings nicht.

Die Kastration muss im Alter von 5-6 Monaten vom Besitzer vorgenommen und uns belegt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Marchese unter 01520-5448525.

Herzchen Amy mit Ruth und Monkey

4. Oktober 2019

Alter: geboren am 20.04.2019
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittiere (keine Einzelhaltung!)
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: kastriert, gechippt, entwurmt, entfloht, geimpft
Schutzgebühr: 100 Euro je Kitten

Unser Lackfellchen Amy ist unser kleines Herzenskind und wir wissen, dass es nicht leicht wird für sie ein Zuhause zu finden. Sie hat einen durch Herzultraschall diagnostizierten Herzfehler. Ihre Herzwand hat ein Loch, wodurch ihr Herz einer höheren Belastung ausgesetzt ist. Amy hat im besten Fall eine ganz normale Lebenserwartung, sofern sich keine Folgeveränderung durch den Herzfehler entwickelt. Genauso kann es aber sein, dass weitere Behandlungen oder engere Untersuchungsintervalle notwendig sind; dessen müssen sich Interessenten bewusst sein. Glücklicherweise ist eine medikamentöse Entwässerung der Lunge derzeit nicht erforderlich. Daher ist es wichtig, dass Amy in ein stressreduziertes Zuhause zieht, gemeinsam mit einer ihrer Schwestern, ohne Freigang. Ihr Herz erfordert einen mindestens jährlichen Herzultraschall. Interessenten muss klar sein, dass die regelmäßigen Untersuchungen nicht geschwänzt werden dürfen. Das kleine Herzchen hat es so sehr verdient, in ein ganz tolles Zuhause zu ziehen…

Amy hängt sehr an ihren beiden Schwestern Ruth und Monkey, sodass wir sie auch nur mit (mindestens 🙂 ) einer der beiden gemeinsam vermitteln. Amy ist eine “verrückte Traube” die vor lauter Freude auf Streicheleinheiten auch schon mal nicht weiß wohin mit sich. Sie spielt genauso wie ihre Schwestern, liebt das Toben mit ihnen und ist in ihrem Verhalten genauso bekloppt wie andere Kitten auch. Amy weiß nicht, dass sie einen Herzfehler hat und genießt das Leben daher unbeschwert.
Ihre Schwestern Ruth (schwarz-weiß) und Monkey (dreifarbig) haben es genauso faustdick hinter den Ohren. Als kleine Osterhäschen hat Fundkatze Mira ihre Kinder am Karsamstag zur Welt gebracht. Sie sind eher zierlich und sanftmütig, wie es sich für Katzenkinder aber gehört, ist vor ihnen nichts sicher. Sie sind ein eingespieltes Team, wenn es um Toben, Spielen und Raufen geht. Frech, süß und ein bisschen verrückt sind die drei bereit, ihr ganz eigenes Zuhause unsicher zu machen. Monkey ist die klassische Draufgängerin mit wenig Angst, spielt und kuschelt gerne. Ruth und Amy sind anfangs vorsichtig, was sich aber schnell mit zunehmendem Vertrauen legt.

Ihr neues Zuhause sollte viel Platz zum Toben haben und liebe Menschen, die sich auf sie einlassen und ihre Bedürfnisse erkennen. Ein Balkon muss ordentlich vor ihrem Einzug gesichert sein. Mit Kindern und Hunden haben sie keine Erfahrung.

Die drei sind bei Umzug kastriert, tätowiert, gechippt, 2x geimpft (Schnupfen/Seuche), mehrfach entwurmt und entfloht. Sie können als Dreierpack (das wäre für die drei Schätze und besonders für Amy ein Traum), paarweise oder zu einem gleichaltrigen Katzenkumpel vermittelt werden. Amy sollte nur mit einer ihrer Schwestern zusammen ausziehen, da sie sich sehr an ihnen orientiert. Eine Vermittlung in Einzelhaltung erfolgt unter gar keinen Umständen. Besonders Katzenkinder sind sehr sozial und brauchen einander.

Wenn Sie sich für unsere Kitten interessieren, melden Sie sich bitte unter 0173-4449404 (bitte auf Mailbox sprechen) oder natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben).

Seeberger Kinderstube, Teil 2

22. September 2019

Alter: geb. ca. 15.07.2019 (geschätzt)
Geschlecht: 2xweiblich, 2xmännlich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, 1xgeimpft (Schnupfen/Seuche),
Mutter negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 100 euro pro Kitten

*Alle sind reserviert*

Diese Süßen wurden in einem Garten geboren und kamen zusammen mit ihrer Mutter im Alter von wenigen Tagen zu uns.
Sie haben sich prächtig entwickelt und bald sind sie alt genug, für ihr eigenes für-immer-Zuhause.

Alle sind sehr neugierig und verspielt und dem Menschen gegenüber aufgeschlossen. Viel Durchhaltevermögen beim Kuscheln haben sie in dem Alter allerdings noch nicht. Klettern, toben und Unsinn machen ist einfach viel interessanter 🙂

Die Kleinen werden zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen jüngeren Samtpfote vermittelt. Eine Abgabe in Einzelhaltung erfolgt natürlich nicht.
Sie werden bevorzugt in Wohnungshaltung vermittelt.
Ein eventuell vorhandener Freigang muss sehr sicher, ein vorhandener Balkon natürlich gut vernetzt sein.

Die 2. Impfung ist in der zweiten Oktober-Hälfte fällig, danach sind sie bereit für ein neues Zuhause.

Die Kastration ist im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer zu veranlassen.

Wenn Sie diesen süßen Zwergen ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Diego der Fliegenfänger und Dottie die Sockendiebin

22. September 2019

Alter: * ca 23.04.19
Geschlecht: weiblich / männlich
Verträglichkeit: Zweittiere/zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon!
Gesundheit: geimpft, gechippt
Schutzgebühr
: 100 Euro
Ja, Babys sind sehr süß und machen viel Spaß! Aber sie machen auch Arbeit, werden schnell größer, müssen kastriert und geimpft werden, auch können sie später Geld kosten. Außerdem sind sie kein! Spielzeug und keine Deko sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen. Wer nicht bereit ist, die Fellnasen wie Familienmitglieder aufzunehmen und zu behandeln, braucht hier nicht weiter schauen.
*RESERVIERT*
Diego ist ein ganz lieber und sanfter Kerl der sehr sehr gerne kuschelt, kein Hau-Drauf wie andere Kater aber nichts desto trotz sehr verspielt. Er liebt Jagdspiele.
Er knabbert mit Freude an Fingern und schmust und kuschelt gerne. Fliegen fangen gehört zu seinem größten Hobby. Er präsentiert sie dann auch gerne gemeinsam auf dem Bett 🙂

Dottie ist das erste Adoptivkind, das Mama Daisy anstandslos noch in ihr Kinderschar mit aufgenommen hat. Und gerade Dottie ist ein absolutes Mamakind. An einem regnerischen Abend wurde das kleine Bündel, sicher älter als die anderen aber mit dem gleichen Gewicht, zu uns gebracht. Sie hat den Rückstand schnell aufgeholt und ist eine kleine Rampensau was das toben angeht. Allerdings ist sie nach wie vor dem Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend. Wir vermuten, das sie eine sehr scheue echte Mutter hat denn trotz den guten Beispielen all ihrer Geschwister und auch der Mama, ist sie keine Schmusebacke und mag nur, wenn überhaupt, im Ruhemodus gestreichelt werden. Mit vielen Spieleinheiten, kann man sie aber noch mehr an den Menschen gewöhnen. Inzwischen ist es sogar so weit, das sie von selber ganz zaghafte Annährungsversuche macht in dem sie Abend ins Bett kommt und schon mal nach dem Finger pfötelt. Da steckt noch richtig Potenzial in der kleinen Maus!

Verspielt und neugierig sind sie natürlich beide und einer Angel hinterher jagen steht ziemlich hoch im Kurs.

Wir suchen für die 2 gemeinsam ein Zuhause in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon! Die Wohnung sollte auf jeden Fall groß genug sein (>60 qm)und viel Platz zum toben, jagen und spielen bieten. Hunde kennen sie nicht. Ältere Kinder dürften kein Problem sein.

Die Kastration erfolgt demnächst.

Text durchgelesen und nicht nur auf das Foto geschaut? Bei echtem Interesse bitte melden bei Cerstin. Heinrichs (ät)Katzenschutzbund-koeln.de