×

Dringend Unterstützung gesucht

23. Juli 2022

Aus privaten und beruflichen Gründen dezimiert sich im Moment die Zahl der aktiven Personen die uns und unsere Arbeit für die Katz´tatkräftig unterstützen. Daher lastet die Arbeit als „Fänger“ derzeit auf 2-3 Schultern. Wir sind dringend auf der Suche nach zuverlässigen Menschen die sich so der Tierschutzarbeit verschreiben wie wir es tun, denn einen Job daraus machen, der nur wenige Stunden Zeit in der Woche beansprucht, ist nicht möglich.

Wer ein Auto und wirklich Lust und Zeit hat etwas für die Tiere zu tun der meldet sich gerne unter info(äd)katzenschutzbund-koeln.de. Wir können dann erläutern was so zu tun ist und natürlich wird niemand alleine mit der Falle in der Hand losgeschickt sondern eingearbeitet.

Auch wenn das Fangen selber vielleicht nicht der schönste Akt ist, so ist die Gewissheit einem oder mehreren Tieren geholfen zu haben sehr befriedigend und belohnt für die ganze Mühe. Denn ohne Hilfe müssen wir die Tiere draussen lassen und das ist ganz sicher nicht in unserem Sinne.

Die meisten unserer Schützlinge haben so den Weg zu uns und später somit auch ein neues Zuhause gefunden. Hier nur drei Beispiele von ganz, ganz vielen: Wir konnten die hübsche Bella samt ihrer Geschwister einsammeln, diesen scheuen kleinen Minikater eingefangen und eine total verwahrloste, verletzte und verfilzte Persermix-Katzendame. Tasächlich hatten wir auch schon Igel und Tauben in der Falle aber das macht ja nichts. 🙂

Natürlich benötigen wir auch weiterhin Pflegestellen vor allem derzeit für trächtige Katzen und ihren Nachwuchs.