×

Herr Schmitz

8. März 2021

Alter: 6 Jahre
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Einzeltier, ggf. Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten
Gesundheit: kastriert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche),
FIV- und FeLV-negativ
Schutzgebühr: 140 Euro

Es gibt einfache Tiere. Und es gibt Herrn Schmitz. Et voilà, hier ist er.

Er wurde abgegeben, da er seine Besitzerin angegriffen hat. Auf der Pflegestelle zeigt sich der Kater dominant, aber nicht aggressiv gegenüber seinem Menschen. Man merkt ihm an, dass er bei seinem Menschen sein möchte, aber ohne dabei überfordert zu werden – er bestimmt das Tempo.

Als Herr Schmitz zu uns kam, hatte er offene, eitrige Ekzeme. Die bisher durch uns und seine Vorbesitzerin veranlassten umfangreichen Untersuchungen brachten kein Ergebnis – von Allergietests, über Futterumstellungen bis hin zur Tierpsychologin wurde alles versucht. Die Tierpsychologin wurde eingeschaltet, da das Verhältnis zu ihr nicht mehr gepasst hat. Eine Behandlung mit Cortison haben wir abgebrochen, da sie ebenfalls nicht zielführend war und zu große Nebenwirkungen hat. Bis zuletzt litt er noch an offenen Ekzemen am Köpfchen und den Ohren, die jedoch mittlerweile verheilt sind. Der nächste Schub kommt aber wahrscheinlich. Derzeit behandelt ihn eine Heilpraktikerin und es sind noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschlossen.

Mit anderen Artgenossen kommt Herr Schmitz nicht immer so gut zurecht und wir schätzen, dass ihn das zusätzlich stresst. Sollte er als Zweittier in ein neues Zuhause ziehen, dann nur zu einem sozialen, nicht dominanten Artgenossen, der ebenfalls gebarft wird oder gar ähnliche Probleme hat, wie Herr Schmitz. Als Einzeltier vermitteln wir ihn nur, wenn sein neues Zuhause auch nach der Corona HomeOffice Zeit viel Zuhause ist oder z.B. zu einer mehrköpfigen Familie. Ganz wichtig ist aber, dass wir für ihn Menschen suchen, die offen sind für weitere Behandlungen und eine Futterumstellung auf BARF. Wir wünschen ihm ein Zuhause mit mehreren Menschen und ein wenig Katzenerfahrung. Menschen, die ihn so akzeptieren wie er ist und ihm ein schönes Leben schenken. Dass das bei einer solchen kleinen, felligen Baustelle nicht einfach wird, wissen wir. Aber jedes Tierchen hat seine Chance verdient, auch Herr Schmitz. Herr Schmitz liebt übrigens Wasser. Wenn irgendwo ein aufgedrehter Wasserhahn ist, ist Herr Schmitz nicht weit und danach heißt es für die Dosenöffner: putzen 😉

Ein gesicherter (Herr Schmitz ist ein wenig tollpatschig) Garten wäre toll für ihn, ein gesicherter Balkon reicht ihm aber auch schon aus. Herr Schmitz ist kastriert, geimpft und negativ auf FIV/FeLV getestet.

Wenn Sie sich für Herrn Schmitz interessieren, melden Sie sich bitte bei Frau Rehberg unter dagmar.rehberg(at)katzenschutzbund-koeln.de