×

Bruno-Bär

2. Januar 2023

Alter: 8 Jahre alt (geb. im April 2014)
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Einzeltier mit Option auf späteren Katzenkumpel
Haltung: Wohnung Freigang in ruhiger Wohngegend
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt, negativ auf FIV/FeLV getestet
Schutzgebühr: 170 Euro

Bruno ist im April 2014 geboren und wurde gemeinsam mit seinem Bruder als Kitten auf einem Gelände zurückgelassen aufgefunden. Nach mehreren Jahren zerstritten sich die beiden Brüder und auch mit einer neuen Katzenpartnerin passt es nicht richtig. Bruno zeigte sich nach der Eingewöhnungsphase sehr dominant. Damit Bruno und seine Katzenkumpeline wieder ein glückliches Katzenleben führen können, suchen wir gemeinsam mit seiner Besitzerin wirklich schweren Herzens ein tolles neues Zuhause für Bruno.

Bruno ist ein eher gemütlicher und zurückhaltender Katerbär. Menschen gegenüber ist er schüchtern und vorsichtig. Er ist kein Schoßkater, sucht aber trotzdem die Nähe seines Menschen. Für Bruno ist es wichtig, dass sein Zuhause Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringt und bereit ist, sich eine Bindung zu erarbeiten. Mit Leckerchen und Spielangeln lässt sich der große Bär bisher immer gut bezirzen 🙂

Er braucht viel Motivation zum spielen, tobt aber gerne. Bruno sucht die Nähe zum Menschen und schläft gerne mit im Bett oder im Bettchen nah bei einem. Er genießt streicheln, bürsten und kraulen. Schubladen und Schränke werden von ihm gerne eigenständig inspiziert und neu sortiert… Da er ein schlauer Kater ist, sollte er auch mit entsprechenden Intelligenz- und Futterspielen ausgelastet werden.

Nach der bisherigen Erfahrung zwischen Bruno und seinen Katzenpartnern möchten wir ihn vorerst als Einzelkatze in ein neues Zuhause einziehen lassen. Wenn er sich vollständig eingelebt hat, ist es eine Option, einen passenden, katzenerfahrenen und sehr sozialen Katzenkumpel dazu ziehen zu lassen. Dadurch, dass er viel Wert auf die Anwesenheit seiner Menschen legt und als Einzelkater vermittelt wird, sollten seine neuen Dosenöffner nicht Vollzeit außer Haus sein (auch nicht nach Corona). Bruno soll künftig Freigang genießen können, daher vermitteln wir ihn in eine ruhige Wohngegend ohne Autobahnen, Bundesstraßen oder Hauptverkehrsstraßen in direkter Nähe. Da er vorsichtig und schüchtern ist, sollten im neuen Zuhause keine kleinen Kinder wohnen.

Bruno ist bei Einzug kastriert, tätowiert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), negativ gegen FIV und FeLV getestet und entwurmt/entfloht.

Wenn Sie Interesse an Bruno haben, melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick über das neue, mögliche Zuhause über diesen Fragebogen bei Natalie Stypa (für allgemeine Rückfragen: natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de).