×

Arme Mathilda

6. April 2011

15. Dezember 2011

Wir freuen uns riesig, dass Mathilda endlich ein Zuhause gefunden hat!!!

26. April 2011

Mathilda hat die OP überstanden. Noch ist sie sehr angeschlagen von der großen Operation. Um es auf den Punkt zu bringen: Mathilda hat jetzt noch 1 Auge und 2 Zähne. Das Alter unbestimmbar, irgendwo zwischen 10 und 20 Jahren.
Sie jammert und sucht viel menschliche Nähe, die sie von ihrer Pflegemama bekommt. Doch wir sind sehr froh, dass sie nun alles hinter sich hat. Der Heilungsprozess wird zwar andauern, doch wir können nun zuversichtlich in die Zukunft schauen und hoffen natürlich, dass sich recht bald jemand für eine einäugige, zweizähnige, äußerst liebenswerte Katzenomi interessiert und ihr ein schönes Zuhause geben möchte.
Die Bilder sind noch recht gruselig und sind in groß nicht unbedingt für Kinderaugen geeignet. Doch schon bald werden wir mit Sicherheit schöne Bilder einer tollen „Piratin“ zeigen können 🙂

22. April 2011


Es gibt neue Bilder von Mathilda. Ihr Auge sieht natürlich noch schlimm aus, jedoch bessert sich ihr Allgemeinzustand immer mehr. Am 26. April wird sie operiert. Wir hoffen, dass sie die OP gut verkraftet und wir anschließend für die liebeswerte Katze ein tolles Zuhause finden. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Spenden bedanken und wünschen allen frohe Ostern!

15. April 2011

Mathilda erholt sich sehr gut. Sie frisst sehr gut (auch wenn Madame mittlerweile sogar wählerisch beim Futter wird) und wird zusehens kräftiger. Eine durchgeführte Blutuntersuchung ergab, dass Mathilda abgesehen von ihrer Augendegeneration kerngesund ist. Der Schnupfen ist dank Antibiotika nun auch Vergangenheit. Daher steht nun fest, dass Mathilda am 26. April 2011 operiert wird.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die Mathilda unterstützen!!!

4. April 2011

Anfang April bekamen wir einen Anruf von einem unserer Mitglieder, die eine Katze unter einem Bauwagen im Wald entdeckt hat. Diese Katze würde sich seit einer Woche nicht mehr von diesem Platz wegbewegen und hätte eine Augenverletzung. Also haben wir uns auf den Weg gemacht, um die Katze einzufangen und sie dem Tierarz vorzustellen. Sie kauerte regelrecht unter dem Wagen und es dauerte eine Zeit, bis sie sich raustraute. Doch schließlich konnten wir sie einfangen. Ihr Anblick hat uns erschreckt.

Die Maus hat schlimmen Katzenschnupfen und das eine Auge scheint bereits komplett ausgelaufen. Wir sind natürlich direkt zum Tierarzt mit ihr. Dort stellte sich heraus, dass Mathilda, wie wir sie tauften, völlig zahm ist und im Gegenteil sogar richtig dankbar für die Zuwendung schien. Trotz Schmerzen, die sie haben muss, lief sie sich auf dem Behandlungstisch erst mal so richtig durchkraulen und schnurrte was das Zeug hält.
Die Diagnose war keine große Überraschung mehr. Das eine Auge ist nicht mehr zu retten und muss operiert werden. Das andere ist auch getrübt. Hier muss man schauen, wie es sich entwickelt. Mathildas hat so gut wie keine Zähne mehr. Die restlichen beiden sehen allerdings katastrophal aus. Eine Wucherung von Zahnstein.

Alles in Allem steht fest, dass Mathilda eine Operation am Auge und den Zähnen bevorsteht. Doch zunächst muss ihr Katzenschnupfen behandelt werden und sie muss zu Kräften kommen. Auf unserer Pflegestelle wird sie nun liebevoll gepäppelt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei den OP-Kosten für diese trotz ihres Leides einfach nur liebenswerte Katze unterstützen würden. Bitte Spenden Sie mit dem Betreff „Mathilda“ an:
Katzenschutzbund Köln
Kölner Bank eG
BLZ: 371 600 87
Konto-Nr.: 55 44 61 000