×

Ben-Helmut sollte eingeschläfert werden

1. Juli 2012

27. Juli 2012

Neuigkeiten von Ben-Helmut
Ein liebes Hallo an alle Ben-Helmut-Fans, es gibt Neuigkeiten.

Gute und leider auch schlechte…
Inzwischen liegt das Ergebnis der Darmbiopsie vor. Diese hat gezeigt, dass Ben-Helmut nicht wie befürchtet unter einer Erweiterung von Lymphgefäßen leidet – Gott sei Dank!

Allerdings wurde als Ursache für den immer wiederkehrenden starken Durchfall eine ausgeprägte Futtermittelallergie diagnostiziert. Wir werden jetzt durch weitere Tests und natürlich durch Ausschlusstherapie versuchen, ein für ihn verträgliches Futter zu finden. Drückt die Daumen, dass sich das nicht allzu lange hinzieht! Wir haben Ben-Helmut jetzt seit einigen Tagen immer wieder aus seiner Einzelhaft entlassen und mussten leider feststellen, dass er absolut unverträglich ist.

Er geht gnadenlos und richtig heftig auf alle Artgenossen los, egal ob Katze oder Kater, alt oder jung, ängstlich oder souverän. Sogar mit Flocke, unserem unumstritten Chef im Ring hat er sich angelegt. Eine Vermittlung zu anderen Katzen ist daher leider nicht möglich – es tut mir leid für alle lieben Menschen, die sich angeboten haben, ihn aufzunehmen!
Wir werden Ben-Helmut jetzt in die Vermittlung nehmen und suchen für ihn ein neues Zuhause als Einzeltier, in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon.

18. Juli 2012
Heute wird Ben-Helmut operiert. Zum einen wird die längst überfällige Kastration durchgeführt und gleichzeitig macht unser Tierarzt die Darmbiopsie, um abzuklären, was die Ursache für Ben-Helmuts ständigen Durchfall ist… Drückt alle die Daumen.

1. Juli 2012
Vor guten 4 Wochen kam Ben-Helmut (den Namen muss man nicht so ernst nehmen :D) auf eine unserer Pflegestellen.
Er ist ein wunderschöner Maine Coon in blau. Er ist seiner Besitzerin abgehauen und tauchte 5 Wochen später wieder bei ihr auf. Der Kerl war völlig verwahrlost und abgemagert und er hatte ganz schrecklichen Durchfall. Die Frau hat ein kleines Baby und war mit dieser Situation so überfordert, dass sie Ben-Helmut einpackte, zu unserem Tierarzt fuhr und ihn einschläfern lassen wollte. Der Tierarzt weigerte sich, dies zu tun. Und so kam er zum Katzenschutzbund.

Es stand tatsächlich nicht so gut um ihn. Der Arme wog grade mal 2,5 Kilo (wir reden hier von einem 3 jährigen Maine Coon-Kater!!!), hatte diesen furchtbaren Durchfall und die Blutwerte sahen auch alles andere als gut aus. Besonders auffällig waren seine Leukozyten. Ein Normbereich liegt wohl bei 6 – 11. Er hatte 80!!!!!!!! Es wurde Leukämie vermutet.

Letzte Woche war Ben-Helmut wieder zur Kontrolle beim Tierarzt. Dieser hat ihn fast nicht wieder erkannt. Er wiegt mittlerweile immerhin 3,5 Kilo. Sein Fell wird immer besser und die Leukos sind bei 20. Immer noch zu hoch, aber hey! et wird 😀 Der Durchfall ist viel besser geworden, aber so ganz rund läuft es noch nicht. Der Tierarzt vermutet, dass er etwas mit dem Darm hat. Dies muss noch untersucht werden, doch zur Zeit ist Ben-Helmut noch nicht bereit für eine Narkose. Ben-Helmut ist mit seinen 3 Jahren natürlich auch noch nicht kastriert (irgendwie klar oder?). Doch auch dafür ist er noch zu schwach. Aber die Kastration und gleichzeitig eine Biopsie des Darms rücken in greifbare nähe, denn der Bub macht sich wirklich toll. Ben-Helmuts Therapie und die ganzen regelmäßigen Blut- und Kotuntersuchungen sowie die noch anstehende Biopsie sind sehr kostspielig… Es wäre wirklich ganz toll, wenn Sie uns ein wenig unterstützen könnten.

Eine Spende für den lieben Kerl hilft uns, ihn weiter zu päppeln und alles dafür zu tun, dass er bald gesund ist und ein schönes neues Zuhause finden kann.

Bitte richten Sie Ihre Spende mit dem Vermerk Ben-Helmut an:
Katzenschutzbund Köln
Kölner Bank eG
BLZ: 37160087
Konto-Nr.: 554461000