×

Die Alte Dame

22. März 2010

18. März 2010

Diel Alte Dame hat uns leider verlassen. Viel zu kurz war die Zeit in ihrem neuen Zuhause. Und doch hat sie diese Zeit sehr genossen.

04. Februar 2010

Die Alte Dame hat doch tatsächlich ein neue Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr, dass es so liebe Menschen gibt, die der alten Dame ein schönes Plätzchen gönnen.

22. Dezember 2009
Die “Alte Dame” landete als Überbleibsel einer Wohnungsauflösung bei uns. Ihre Besitzerin konnte sich nicht mehr um sich selber kümmern (geschweige denn um ihre Katze) und musste in ein Pflegeheim.

Die Alte Dame war in äußerst schlechter Verfassung, als sie zu uns kam, und wir haben sie sofort dem Tierarzt vorgestellt. Der schlug nur die Hände über dem Kopf zusammen und behielt sie direkt mal da. Am nächsten Tag konnten wir sie abholen – die Zähne waren saniert, das Fell war derart verfilzt, dass nur noch eine komplette Scherung helfen konnte und mehrere Infusionen und Aufbauspritzen waren mehr als notwendig.
Eine Blutuntersuchung ergab erhöhte Harn- und Leberwerte.

Wir haben ein paar Mal geglaubt, sie schafft es nicht, bislang hat sich Alte Dame aber immer wieder aufgerappelt.

Alte Dame lebt jetzt bei uns in der Küche und kräht jeden an, der zu ihr kommt und mit ihr schmust. Es wäre toll, wenn wir ein Plätzchen bei lieben Menschen finden würden, die der Alten Dame noch einen schönen Lebensabend bescheren.

Alte Dame ist sicherlich weit über 15 Jahre, evtl. schon an die 20. Viel Zeit hat sie vermutlich nicht mehr, aber wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn sie diese wenige Zeit in einem eigenen Zuhause erleben könnte.

Alte Dame bedarf intensiver Betreuung. Sie schläft viel und vergisst darüber glatt das Fressen. Ab und an muss man sie wecken und vor den Napf setzen, sonst frisst sie den ganzen Tag nicht. Am besten wäre für sie ein ruhiger Haushalt ohne andere Tiere (ein ruhiger friedlicher Artgenosse wäre aber auch kein Problem), in dem ihre Menschen viel daheim sind.

Sie ist wahnsinnig lieb und schmusig. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit auf dem Arm ihres Menschen. Dann gurrt und schnurrt sie wie ein junges Kätzchen 🙂

Wenn Sie uns bei den immensen Tierarztkosten ein wenig unterstützen möchten, würden wir uns über eine Spende mit dem Vermerk „Alte Dame“ sehr freuen.