×

Dreibeinchen Jacky

14. Oktober 2012

Die kleine Jacky stammt von unserer Großfangstelle. Einem riesigen Industriegebiet, auf dem viele wildlebende Katzen angesiedelt sind. Jacky – damals grade 4 Monate alt – war eine der ersten Katzen, die wir dort im Frühjahr eingefangen haben, um sie kastrieren zu lassen. Regelmäßig führen wir dort weitere Kastrationsaktionen durch, denn es sind noch sehr viele Katzen, die einzufangen sind.

Nun bekamen wir die Meldung, dass Jackys Vorderpfote zertrümmert sei. Am 4. Oktober 2012 konnten wir die schwer verletzte Katze einfangen. Ihr Pfötchen hing sprichwörtlich am seidenen Faden und war fast komplett abgetrennt. Die Pfote selbst war schon völlig abgestorben. Die Amputation war die einzige Möglichkeit, dem zierlichen Kätzchen zu helfen. So wurde Jacky operiert. Die schwere OP hat sie gut weggesteckt. Lange Zeit musste sie in der Praxis bleiben. Da sie wild ist, war die Nachsorge natürlich nicht so einfach, doch die Erfahrung unserer Tierärzte im Umgang mit Streunerkatzen kam uns hier zugute. Nun ist Jacky auf einer unserer Pflegestellen und wird dort weiter versorgt. Demnächst bekommt sie die Fäden gezogen. Danach wissen wir, wie es um ihre OP-Wunde steht. Alles in allem sind wir aber optimistisch, dass sie den Eingriff gut überstehen wird.

Natürlich sind die Operation und die intensive Nachsorge sehr kostspielig und haben ein tiefes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns und Jacky mit einer Spende unterstützen würden.

ACHTUNG! Nachfolgende Fotos sind nicht für Kinder geeignet!

Jacky vor der OP
Jackys Pfote

Bitte richten Sie Ihre Spende mit dem Vermerk „Jacky“ an folgendes Konto:

Katzenschutzbund Köln
Kölner Bank eG
BLZ: 37160087
Konto-Nr.: 554461000