×

Wirbelwind Cookie sucht katzenerfahrene Dosis

21. Juni 2020

Alter: 4 Jahre (Angabe der Vorbesitzer)
Geschlecht:  männlich / kastriert
Verträglichkeit:  Einzeltier oder Zweittier zu einem selbstbewussten Kumpel
Haltung: Freigang in ruhiger Umgebung
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt

Schweren Herzens müssen sich die jetzigen Besitzer von Cookie trennen, weil er mit den vorhandenen Katern Probleme hat.

Die Besitzerin hat ihn im Dezember 2019 von einer Kollegin erhalten. Sie selbst hat Cookie im Alter von etwa 4-6 Wochen in einem Schuhkarton auf dem Gehweg gefunden (also viel zu früh) und entschieden ihn zu behalten, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Katzen hatte. Cookie hatte dementsprechend keine Sozialisierung erfahren und später immer wieder die Kinder der Familie attackiert. Wegen seines Verhaltens musste Cookie zuletzt auch bei Wind und Wetter im Garten und auf dem Balkon leben – er konnte dort natürlich nicht bleiben.

Cookie hat sich zu einem prächtigen Kater entwickelt, allerdings mit ein paar Eigenheiten: Wegen der fehlenden Sozialisierung kann er es mit den beiden anderen Katermännern (ca. 11 Jahre) nicht so gut. Er ist nicht bösartig, aber frech und stürmisch und weiß auch nicht immer die richtigen Signale zu geben. In der Wohnung geht es inzwischen, weil Mitkater Roger Cookie in die Schranken weist (Cookie hat durch ihn auch schon einiges gelernt, aber für Roger ist die Situation immer noch beängstigend, wenn Cookie „seine 5 Minuten“ hat).

Der andere scheue Wildfang Gismo kommt aus dem Keller kaum noch hervor. Cookie attackiert Gismo, sobald er ihn zu sehen bekommt und sucht ihn im Keller. Die Besitzer befürchten daher, dass Gismo auf die Dauer vertrieben werden könnte, das sie auf gar keinen Fall (Gismo wurde mit 5 Monaten an einer Futterstelle eingefangen und lebt seitdem bei seinen Dosis).

Erwachsenen gegenüber ist Cookie normalerweise nett, manchmal aber auch frech. Von seinen Besitzern lässt er sich hochnehmen und auch anstandslos in die Transportbox setzen (beim Tierarzt ist er eher unleidlich). Cookie kommt zur Begrüßung und macht es sich schon mal für eine Weile auf dem Schoß bequem. Zuviel gestreichelt werden mag er nicht; anfangs hat Cookie in den Arm gebissen wenn er genug hatte – er schaut aber jetzt der Hand nach und das ist oft das Signal, dass er keinen Kontakt mehr möchte (auch wenn er sitzen bleibt. Beachtet man das nicht, kann es zu Kratzern und Bissen führen). Wenn Cookie gestresst ist (z. B. wegen der anderen Katzen oder in ungewohnten Situationen) kann es vorkommen, dass er überreagiert und dem Menschen droht, faucht oder nach den Beinen schlägt (bisher ist dabei aber noch nie etwas passiert).

Wenn Cookie gelangweilt ist, kommt er auf allerlei Blödsinn (z. B. die anderen Katzen ärgern oder leichte Gegenstände vom Sideboard schubsen). Mit Gästen hat Cookie kein Problem, so lange sie ihn in Ruhe lassen (eine Warnung ist aber angebracht, weil er schon kommt und sich anschmust). Es wird vermutet, dass Cookie Hunde kennt, denn er reagiert nicht sehr ängstlich und geht auch gerne in die Einfahrt der Nachbarin, die einen (alten) schwarzen Labrador hat.

Cookie braucht ein Zuhause bei Katzenkennern und unbedingt Freigang mit Katzenklappe in einer ruhigen Gegend. Eine Einzelhaltung bei Menschen, die nicht den ganzen Tag unterwegs sind, wäre sicher toll, denn er ist gerne dabei und sucht auch den Anschluss. Kinder sollten schon älter sein (ab ca. 12-14 Jahre). Cookie hat aber auch gegen kätzische Gesellschaft nichts, Voraussetzung ist aber eine selbstbewusste Katzenpersönlichkeit, am besten in ähnlichem Alter, denn Cookie würde auch gerne spielen.

Cookie hat die Spitze eines Ohres eingebüßt, was seine Schönheit aber nicht mindert. Bei uns hat er hochwertiges Futter (vorwiegend Nassfutter) erhalten, er ist aber nicht besonders wählerisch. Wir sind sicher, dass Cookie auf einem guten Weg ist und sich im richtigen Umfeld zu einem tollen Familienmitglied entwickeln wird.

Wenn Sie Cookie ein neues Zuhause geben wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz 02205/8940759 (abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de.