×

Die Mädels-WG: Sina, Hilde und/oder Thea

1. November 2021

Alter: geb. *04/2021 (Sina), *05/2021 Hilde+Thea (geschätzt)
Geschlecht: 3xweiblich
Verträglichkeit: Zweittiere
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche),
Schutzgebühr: 110 Euro pro Kitten

*Hilde und Thea sind reserviert*

Diese drei Süßen wurden als Straßenkatzen geboren.

Hilde (rechts) und Thea (mitte) kamen in einer Schrebergarten-Anlage zur Welt. Wahrscheinlich sind sie Geschwister, ganz genau können wir es nicht sagen. Es waren so viele 🙁
Hilde lässt sich streicheln und fordert ihre Mahlzeiten lautstark ein. Sie ist die Zutraulichste des Trios, wobei sich Thea sehr an Hilde orientiert.
Das mit dem sich-anfassen-lassen üben wir bei Thea noch. Wenn es sich für sie lohnt (also beim Füttern und bei Leckerchen) geht das schon ganz gut.

Sina (links) wurde zwischen Essensresten, Schmierstoffen und anderen Abfällen in einem Abfall-Container im Überflutungs-Gebiet in Erftstadt gefunden. Da war sie mehr tot als lebendig und wir haben uns lange Sorgen um sie machen müssen. Aber auch sie hat sich auf unserer Pflegestelle gut erholt und zu einer fröhlichen, aufgeschlossenen jungen Dame entwickelt. Sina ist noch keine richtige Schmusekatze. Beim Füttern streicheln und Leckerchen aus der Hand nehmen geht aber schon prima. Sie versteckt sich auch gerne noch vor Menschen, die sie nicht kennt. Dann wieder sitzt sie mit auf der Couch oder erwartet auch als Empfangskomitee ihre Katzenmama an der Türe, wenn sie nachhause kommt.
Sina ist eine soziale Katze, die mit ihren Artgenossen gut auskommt und sich super ins Trio einfügt.
Sie braucht Menschen, die geduldig sind und die mit ihr weiter üben, damit die Schmusekatze, die in ihr steckt, bald ganz zum Vorschein kommt.
In den Freigang sollte Sina nicht, da sie in der Zeit in der es ihr so schlecht ging, epileptische Anfälle hatte. Diese wurden vermutlich durch Vergiftungen aus dem Müllcontainer ausgelöst. Dafür spricht, dass sie auch nach Absetzen der Medikamente anfallsfrei geblieben ist. Trotzdem möchten wir sie vorsichtshalber nur in ein kontrolliertes Umfeld (Wohnung mit Balkon oder gesichertem Garten) abgeben.

Alle Drei sind sehr verspielt und toben gerne zusammen um die Wette. Und wenn ihr Mensch die Katzen-Angel auspackt, dann darf er auch gerne mitspielen 🙂

Hilde, Thea und Sina suchen Menschen, die schon Katzenerfahrung haben und die mit Geduld und Einfühlungsvermögen das letzte Stück weg zur Schmusekatze mit den Süßen zurücklegen.

Die Drei werden zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen jüngeren Samtpfote vermittelt. Eine Abgabe in Einzelhaltung erfolgt natürlich nicht.
Ein Traum wäre natürlich, wenn sie zusammen ein Zuhause finden würden.

Ein eventuell vorhandener Freigang muss sehr sicher, ein vorhandener Balkon natürlich gut vernetzt sein.

Die Kastration ist im Alter von 5-6 Monaten vom neuen Besitzer zu veranlassen.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/