×

Clärchen

7. April 2012

Liebe Andrea, liebe Nadja,

seit 10 Wochen ist das wunderschöne Clärchen nun bei uns und es kommt uns vor, als sei sie immer schon da gewesen. Alles ist wunderbar! Sie hat den drei Katern schnell gezeigt wo der Hammer hängt, lässt sich von niemandem mehr unterbuttern und ergänzt unsere Bande perfekt. Die drei Jungspunde rocken die Bude und der Stubenälteste hat feines Katzen-TV. So soll es sein!
Sie ist furchtlos, zauberhaft, sehr klug, verspielt und ……verfressen!!

Danke Nadja, für Deinen richtigen Riecher – ich hätte von mir aus ein Mädel als „D’Artagnan“ zu meinen drei Musketieren nie in Erwägung gezogen. Aber diese Maus passt 100%ig zu uns.

Und ich bin sehr froh, dankbar und auch ein wenig stolz auf uns, dass wir uns durch die Diagnose FIV positiv beim Clärchen nicht haben abschrecken lassen, sondern uns aufklären ließen über die Ansteckungsrisiken, die bei einer harmonischen Truppe gegen Null tendiert.

Was wäre uns für ein Goldstück verwehrt geblieben, wenn wir aus Angst nein gesagt hätten? Nicht auszudenken!

Dass wir sie nicht anfassen können, haben wir vollkommen akzeptiert. Wir wissen jetzt, dass sie keine Angst vor uns hat – sie mag einfach keine Streicheleinheiten; fertig!

….obwohl es manchmal schon die Hölle ist, diese kleinen, weissen Pföties NICHT knuddeln zu dürfen….