×

Kleines, taubes Katzenkind Fritzi

15. Oktober 2010

Fritzi ist in sein neues Zuhause gezogen. Hier eine Nachricht der neuen Besitzerin:

Einige Wochen nach dem Einzug von Katzenschutzbund-Tobe-Kater Pepe zu unserem 5-jährigen Cosimo (s. Eintrag vom 20.08.2010) zeichnete sich ab, dass das Temperamentsbündel Pepe eine Spur zu lebhaft für Cosi ist. Pepe braucht einen ebenbürtigen Partner, Cosi ein wenig mehr Ruhe. Also zog Fritzi bei uns ein!
Fritzi stammt von der gleichen Fangstelle wie Pepe, ist warscheinlich gleich alt und vermutlich ein Brüderchen unseres „Duracell-Katerchens“. Dank der liebevollen Arbeit von Nadja Nickel taute er auf der Pflegestelle schnell auf. Leider stellte sich jedoch heraus, dass der kleine Kerl taub ist.
Wir wussten, dass dies eine besondere Herausforderung bedeutet, überlegten gut, ob wir uns dem gewachsen fühlen und kamen zu dem Schluss, dass wir das schaffen! Die Entscheidung war goldrichtig! Pepe und Fritzi sind zusammen die Wucht in Tüten. Sie können sich miteinander so austoben, wie Katzenkinder das zum Glücklichsein brauchen und Cosi kommt dann zum Zug, wenn er es möchte.
Natürlich ist es anders mit einem tauben Kätzchen umzugehen. Fritzi ist durch seine Gehörlosigkeit recht schreckhaft. Er braucht noch viel mehr als andere Katzen einen „sicheren Ort“ zu dem er flüchten kann. Von hinten an ihn herantreten, oder ihn beim Schlafen zu streicheln verbietet sich von selbst. Aber seine Schreckhaftigkeit wird deutlich weniger je sicherer er sich hier fühlt.
Wir sind jedenfalls sehr, sehr glücklich mit unserem Familienzuwachs und danken wieder einmal dem Katzenschutzbund von ganzem Herzen. Für das was sie für die Katzen tun und dafür, dass wir das Vertrauen geschenkt bekamen, ihren Schützlingen ein zuhause bieten zu dürfen.