×

FeLV-Teenie Lennard

12. Januar 2021

Alter: 10 Monate
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Zweittier (keine Einzelhaltung)
Haltung: Wohnungshaltung (keinen ungesicherten Freigang)
Gesundheit: kastriert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche) FIV-negativ, FeLV-positiv
Schutzgebühr: 140 Euro

Lennard ist ein aufgewecktes und verspieltes Kerlchen. Gegenüber unbekannten Menschen ist er eher noch etwas zurückhaltend und unscheinbar. Seine Pflegemama hat sein Herz erobert, es braucht nur Vertrauen und ein bisschen Geduld und ein bisschen Zeit zum Warmwerden. Er kommt mit Katzen und Hunden sehr gut zurecht. Auch wenn es schwer wird, einen passenden, ebenfalls FeLV-positiven Kumpel zu finden – Lennard wird nicht in Einzelhaltung vermittelt, denn Katzen sind sehr soziale Tiere.

Lennard ist positiv auf FeLV getestet worden. Bislang kam er sehr gut damit zurecht und zeigt keine Symptome einer Erkrankung. Katzen können mit diesem Virus Monate und oft auch mehrere Jahre sehr gut leben. Wichtig für eine solche immunsupprimierte Katze ist eine stressarme und aufmerksame Umgebung. Wichtig ist auch: Es besteht keine Gefahr für den Menschen. Weiterführende Informationen zum FeLV finden Sie hier auf unserer Seite.

Aufgrund seiner für andere Katzen ansteckenden Viruserkrankung sucht er ein Zuhause mit einem oder mehreren FeLV-Freunden. Die Vermittlung erfolgt ausschließlich in Wohnungshaltung. Sofern ein Balkon vorhanden ist, muss dieser vor Einzug gesichert werden. Lennard ist kastriert, geimpft (Katzenschnupfen /-seuche) und gechippt.

Wenn Sie Interesse an Lennard haben, melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick über das neue, mögliche Zuhause bei Natalie Stypa unter natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de

Nele

1. Januar 2021

Alter: ca. 12 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt
Schutzgebühr: 140 Euro

Nele tauchte vor einigen Jahren im Garten einer unserer Aktiven auf. Sie fing sie ein und es stellte sich raus, dass sie Besitzer hat. Auch stellte sich heraus das Nele in ihrem Zuhause nicht bleiben wollte und die Besitzer sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht um sie kümmerten. Und so ist sie bei uns und sucht nun ein Zuhause in dem man sie liebt wie sie ist und ihren Freiraum lässt den sie möchte.

Nele ist anfangs sehr zurückhaltend  aber mit Zeit und Geduld wird sie sehr verschmust und möchte auch mit im Bett schlafen aber sie ist auch recht schreckhaft was sie manchmal dazu veranlasst zuzulangen. Kleine Kinder sollten daher nicht im neuen Zuhause leben.
Im Garten hat sie mit einem Kater zusammengelebt, der auch ein Zuhause hatte aber wegen ihr nicht mehr heim ging. Daher waren wir sehr erstaunt, dass sie sich auf der Pflegestelle so gar nicht mit den vorhandenen Tieren verstand.
Aus diesem Grund möchten wir sie gerne als Einzeltier mit Freigang vermitteln wo sie sich die Kumpel suchen kann die sie leiden kann. Freigang in ruhiger Wohngegend ist daher unerlässlich, ein Balkon reicht nicht.

Wir möchten sie noch beim Tierarzt checken/testen lassen, ausserdem müssen die Impfungen noch aufgefrischt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Heinrichs unter cerstin.heinrichs(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Herr Latz

10. Dezember 2020

Alter: unbekannt, 3-5 Jahre (Schätzung Tierärzte), jedoch über 10 lt. Angabe der Melderin
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/ evtl. Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Garten/Balkon
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche, Tollwut),
FIV-positiv/FeLV-negativ getestet
Schutzgebühr: 150 Euro

Herr Latz wurde jahrelang von Anwohnern versorgt, als seine Besitzer irgendwann wegzogen und ihn zurück ließen. Gemeldet wurde er uns, als er eine Augenverletzung hatte (die sich zum Glück als nur oberflächlich herausstellte) und deshalb eingefangen werden musste. Seitdem lebt er auf einer unserer Pflegestellen.

Latz ist ein eher ruhiger, entspannter Kater, der gerne chillt und es sich gut gehen lässt. Er ist stubenrein, kratzt nur da, wo er darf und manchmal hat er sogar noch seine “wilde 5 Minuten” und lässt sich mit der Angel zum Spielen animieren.
Herr Latz ist kein übermäßiger Schmuser. Aber Abends, wenn es dann auch bei seinen Menschen ruhiger wird, kommt er und es ist Schmusezeit. Dann liegt er Nase an Nase bei einem und genießt den Augenblick.

Latz ist nicht dominant, es wäre also auch einen Versuch wert, ihn zu einer (ebenfalls FIV-positiven) Fellnase dazu zu vermitteln.

Leider sind wir bei der Altersangabe etwas ratlos. Laut der Melderin lebte Latz dort schon viele Jahre und ist ihrer Meinung nach 10 Jahre oder älter. Mehrere Tierärzte haben ihn aber auf deutlich jünger geschätzt. Entweder ist er tatsächlich jünger als gemeldet, oder seine Konstitution (inklusive Zähne) ist extrem gut und er ist ein sehr jung gebliebener Oldie 🙂

Da er sehr lange ohne ein richtiges Zuhause gelebt hat, braucht er im neuen Zuhause auch die Möglichkeit, sein Näschen in den Wind halten zu können. Zugang zu einem gesicherten Garten oder Balkon wäre daher optimal. Ein Straßenkater will Latz nämlich nicht mehr sein, er bevorzugt definitiv einen warmen Platz im Haus mit einer schönen Aussicht nach Draußen.

Wenn Sie Herrn Latz ein neues Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Monty sucht (mindestens) eine neue Freundin

8. Dezember 2020

Alter: *2018 (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier, besonders verträglich mit Weibchen
Haltung: Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, 2x geimpft (Schnupfen/Seuche+Tollwut), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 150 Euro

Monty wurde zusammen mit mehreren anderen Verwandten im Rahmen einer Fangaktion auf einem Industriegelände eingefangen.

Kater Monty hatte bestimmt einmal ein Zuhause, denn er hat sich sehr schnell wieder an das Leben mit uns Menschen gewöhnt. Hat er Vertrauen gefasdt, ist er lieb, verschmust und ein ganz toller Typ, für Katzen und für Menschen.
Besonders mit weiblichen Artgenossen kommt er super aus, umschwärmt und betüddelt sie.
Wenn ein Kater akzeptieren kann, dass er das letzte Wort hat, klappt das auch. Aufmüpfige oder dominante Kumpel mag er aber nicht, da sind ihm doch die Kumpelinen lieber 🙂

Monty ist sehr menschenbezogen und spielt auch sehr gerne.

Trotzdem suchen wir für ihn ein neues Zuhause, ohne Kinder, denn Monty hat Angst vor Kindern, selbst vor den ganz Lieben.
Da wird wohl in der Vergangenheit etwas gewesen sein, dass dauerhaft Spuren in seiner Katzenseele hinterlassen hat.
Er hat wohl nicht nur gute Erfahrungen mit uns Menschen gemacht 🙁
Daher suchen wir ein Zuhause mit harmonischen Menschen, denn haben seine Menschen Stress (miteinander), leidet Monty mit und versteht die Welt nicht mehr. Dann wird aus dem ausgeglichenen, stattlichen Kater ein ängstliches, verstörtes Fellknäuel, dass sich nur noch verstecken will.

Monty möchte später im neuen Zuhause Freigang in einer möglichst sicheren Wohngegend genießen

Wenn Sie unseren harmoniebedürftigen Monty kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter 0176/21439546 (AB) oder doris.portz (at) katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer angeben!)

Frida

21. November 2020

Alter: geboren in ca. 04/2020
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: Zweittier (keine Einzelhaltung)
Haltung: Wohnungshaltung
Gesundheit: kastriert, gechippt, FIV/FeLV negativ, geimpft (Schnupfen/Seuche)
Schutzgebühr: 140 Euro

*Frida ist reserviert*

Frida hat Euch was zu sagen:

Hallo da draußen 🙂 Ich bin eine junge Tabby-Katze, welche noch ein für-immer-Zuhause sucht. Vor einiger Zeit kam ich zu meiner Pflegemama als kleine wilde Maus und hatte große Angst vor Menschen. Vorher hatte ich nämlich nicht so gute Erfahrung gemacht und hatte viiiiel Angst, dass es mir nicht gutgehen könnte. Meine Sorgen waren aber unberechtigt denn meine Pflegemama hat sich total viel Mühe gegeben und mir gezeigt, dass Menschen auch ganz cool sein können! Mittlerweile komme ich schon auf die Bettdecke meiner Pflegemama, um mir meine Streicheleinheiten abzuholen. Wenn du mein Vertrauen gewonnen hast werde ich bei dir sicher zu einer Kuschelmaus. Ich liebe es zu toben, habe viel Energie und brauche daher auf jeden Fall einen Spielgefährten in meinem Alter, mit dem ich durch die Wohnung flitzen kann. Momentan lebe ich nur in der Wohnung, liebe aber die frische Luft und wünsche mir Auslauf mit gesichertem Balkon.”

Frida freut sich also auf ein Zuhause, in dem es geduldig und eher ruhig zugeht. Sie wird ihre Zeit brauchen, bis sie sich nach dem Umzug an ein neues Zuhause und vor allem an neue Menschen gewöhnt hat. Sie hat richtig tolle Fortschritte gemacht und bei ihr kann man ganz toll sehen, wie viel man mit Geduld und Liebe bei Katzen erreichen kann. Frida liebt gleichaltrige Spielgefährten und wir vermitteln sie auch nur zu einem altersmäßig passenden Kumpel oder Kumpeline. Der Balkon muss vor Einzug ordentlich gegen Stürze gesichert sein.

Die Zaubermaus ist kastriert, gechippt, gegen Katzenschnupfen und -seuche geimpft sowie negativ auf FIV und FeLV getestet.

Wenn Sie Interesse an Frida haben, melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick über das neue, mögliche Zuhause bei Natalie Stypa unter natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de

Rosalie

19. November 2020

Alter 1-2 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 140 Euro pro Katze

Glückskatze Rosi kommt von der Straße und das merkt man, allerdings anders als man denkt 🙂
Sie ist sehr verspielt, neugierig, menschenbezogen und verschmust. Gerne liegt sie mit auf der Couch oder auf der Schulter und hat viel zu erzählen. Für ihr Alter ist sie recht entspannt und ruhig weiß aber sich durchzusetzten wenn es sein muss. Und das wird sie auf der Straße gelernt haben. Sie lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen 😉 ist aber trotzdem ganz lieb und verträglich.

Sie braucht und liebt Artgenossen und sollte mindestens einen im neuen Zuhause vorfinden. Kinder und freundliche Hunde dürften auch kein Problem sein. Da sie sehr zugänglich ist möchten wir sie nicht in den Freigang vermitteln!!

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen aus, vielen Dank https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-ch/

Bari und Mina

3. November 2020

Alter: ca. 2019 geboren
Geschlecht: weiblich
Verträglichkeit: zusammen
Haltung: Freigang in verkehrsarmer Gegend
Gesundheit: kastriert, gechippt, geimpft (Schnupfen, Seuche, Tollwut, FeLV)
Schutzgebühr: 180 Euro je Tier

Bari (schwarzes Lackfellchen) und Mina (Tigerchen) kamen im Rahmen einer Fangaktion zu uns. Beide kannten zwar Menschen, wussten aber mit Kuscheln und menschlicher Nähe zuerst nicht viel anzufangen. Sie waren seeeeehr vorsichtig, aber stets neugierig, lieb und haben schnell gelernt, wie toll der Mensch sein kann. Sie sind verschmust, aber manchmal immer noch über ihren eigenen Mut erschrocken. Da rutscht auch mal ein kleiner Faucher raus, der keine weitere Bedeutung hat, außer dass er ziemlich süß ist 😉

Es sind zwei zierliche, noch recht junge Katzendamen, die sehr verspielt aber auch schmusig sind. Mina gewöhnte sich etwas schneller ein als die etwas schüchternere Bari. Beide erobern recht zügig mit ihrer lieben Art das Herz der Menschen. Mina knipst auch mal gerne in den Ellbogen, wenn die Pflegemama nicht schnell genug streichelt. Es sind zwei echt sehr süße Katzendamen!

Die beiden wünschen sich ein Zuhause mit lieben, eher ruhigeren Menschen und Freigang in verkehrsberuhigter Gegend (die nächsten großen Straßen sollten ein gutes Stück entfernt liegen). Sie sind bei Auszug kastriert, tätowiert, gechippt, negativ auf FIV und FeLV getestet, geimpft (Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut, FeLV), entwurmt und entfloht.

Wenn Sie sich für Bari und Mina interessieren, melden Sie sich bitte mit einem kleinen Einblick ins neue Zuhause bei Natalie Stypa unter natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de (bitte eine Rückrufnummer mit angeben).

Süße Golly

11. Oktober 2020

Alter: *ca. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 110 Euro

Golly sucht nun schon so lange nach einem Für-Immer-Zuhause, das muss doch jetzt endlich mal klappen!!
Anfangs war sie sehr zurückhaltend und hat ihre Zeit gebraucht um warm zu werden.
Inzwischen hat sie sich auf der Pflegestelle als absolute Schmusekatze entpuppt, die es liebt auf den Schoß zu liegen oder einen wie wild zu bekuscheln. Ihre Schmuseeinheiten holt sie sich schon ab.

Golly ist gerne mittendrin statt nur dabei, sie ist sehr verspielt, freut sich über Aufmerksamkeit und wird gerne aktiv beschäftigt. Sie hat ein sehr gutmütiges Wesen und auch Geduld mit älteren Kindern, die vernünftig mit Katzen umgehen können.

Golly hat immer wieder einmal Probleme mit der Haut. Nach vielen Tests haben wir 2 Futtersorten gefunden die sie verträgt und auch mag, letzteres ist sehr wichtig für die kleine Maus:-) Auch gibt es ein homöopathisches Mittel was sie unterstützt.
Inzwischen sind wir uns sicher, das es ihr wesentlich besser ginge wenn sie Freigang haben könnte

Golly kann gerne in eine nette Familie mit älteren, vernünftigen Kindern vermitteln werden. Aber natürlich auch an andere lieben Menschen die sich ihrer annehmen möchten.
Da Artgenossen nicht so ihr Ding sind, wird sie als Einzelkatze vermittelt, aber nur in einen Haushalt, wo sie tagsüber nicht zu lange alleine ist und Freigang in sicherer Wohngegend haben kann.

Fremden gegenüber ist sie zwar noch recht zurückhaltend bis ängstlich und versteckt sich aber wenn man ihr Zeit gibt Vertrauen aufzubauen, bekommt man eine ganz tolle, liebe und verschmuste Katze!!

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen aus, vielen Dank https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-ch/

Felix

19. September 2020

Alter: ca. 3-4 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Haus/Wohnung mit Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft,
negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 180 Euro

Unser schöner, schwarzer Kater Felix kam aus schlechter Haltung zu uns. Zuerst war er von allem etwas überfordert und durcheinander. Es hat sich aber dann doch recht schnell herausgestellt, dass er ein lieber Kerl ist, den man nur zu nehmen wissen muss.

Auf der Pflegestelle angekommen war er Anfangs recht devot und unsicher den dort lebenden Katzen gegenüber. Sein Motto war erstmal Köpfchen einziehen und warten was passiert. Mittlerweile hat er sich gut in der Katzengruppe eingefunden. Er zählt eher zu den ruppigeren Spielern, was zu zarten Katzen schnell zu wild werden kann, daher suchen wir für ihn ein Zuhause bei einem lieben Kater, der da durchaus mithalten kann und Felix auch mal sagt wann es genug ist.

Federangel spielen und Laserpointer sind das größte für Felix. Er rennt, tobt, jagt und hat einen riesen Spaß dabei! Auch hier müssen andere für ihn entscheiden, wann es reicht, denn wenn es nach ihm ginge könnte das Stundenlang so gehen.

Felix braucht auf jeden Fall genug Auslastung und Abenteuer, deshalb möchten wir ihn gerne in ein Zuhause mit Freigang vermitteln. Dieser sollte unbedingt in einer ruhigen Wohngegend liegen, weit ab von Haupt- und starkbefahrenden anderen Straßen!

Felix ist ein Kater der weiß was er will und was er nicht will. Er ist kein klassischer Schmusekater, kommt aber trotzdem ab und zu zum Kuscheln vorbei. Dann möchte er aber auch, dass seine Menschen erkennen, wann es ihm reicht. Er sollte  zu Katzenerfahrenen Menschen ziehen, die ihn verstehen und lesen können. Kleine Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause wohnen und Hunde wahrscheinlich lieber auch nicht. Laute und unbekannte Geräusche machen ihm noch Angst, deshalb wäre eine ruhiger Haushalt mit verständnisvollen, lieben Menschen ideal für ihn.

Felix ist kastriert, gechippt, geimpft, Fiv/Felv negativ getestet, entwurmt/entfloht und könnte sofort seine Köfferchen für ein neues Leben im Grünen packen.

Wenn Sie Felix gerne kennenlernen möchten, dann wenden Sie sich bitte an Jasmin Buckesfeld jasmin.buckesfeld(at)katzenschutzbund-koeln.de

Verschmuster Einzelgänger Moritz

16. April 2020

Alter: ca. 3-4 Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier!!
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: gechippt, FIV positiv / FeLV negativ getestet
Schutzgebühr: 100 Euro

Der kräftige Kater Moritz ist ein kleines Überraschungsei.
Anfangs zurückhaltend, ja fast scheu, vor allem Männern gegenüber, mutiert er, je nach Mensch, ganz schnell zur totalen Schmusebacke.
Spielen findet er total klasse und man kann ihn damit gut beschäftigen. Da er sich aber manchmal seiner Krallen nicht bewusst ist sollten keine kleine Kinder mit im Haushalt leben da er schon manchmal mit Krallen zuhaut, das aber nicht böse gemeint ist, das geschieht im Eifer des Gefechts.

Moritz ist absolut unverträglich mit anderen Katzen weshalb er nur als Einzelkatze vermittelt werden kann. Da er FiV positiv getestet ist, er ist aber noch jung und hat keinerlei Anzeichen dieser Krankheit und kann daher noch viele Jahr glücklich Leben, darf er nicht in den Freigang gehen. Daher sollte er auf jeden Fall einen abgesicherten Balkon im neuen Zuhause vorfinden. Ein abgesicherter Garten wäre natürlich ein absoluter Traum 🙂

Infos zum Thema FiV: https://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv/

Wie man sich vorstellen kann, wäre ein reiner Frauenhalt als endgültiges Zuhause sicher die richtige und beste Option. Auch sollten diese nicht Vollzeit ausser Haus sein. Man muss schon ein wenig Zeit für Kater Moritz übrig haben 🙂

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen aus, vielen Dank https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-ch/