×

Milo und Hilde, ein Liebespaar

24. Januar 2023

Alter: ca. 3 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: weiblich+männlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, zusammen
Haltung: große Wohnung mit gesichertem Balkon, bevorzugt Freigang/gesicherter Garten
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 160 Euro (Hilde) 200 Euro (Milo)

Milo und Hilde sind ein wirkliches Paar, schmusen und spielen zusammen, gehen wie frisch verliebt Popo an Popo mit umschlungenen Schwänzchen miteinander spazieren.

Sie lassen sich aus der Hand füttern und auch schon einmal streicheln. Schmusebacken sind sie bisher aber noch nicht.
Milo (Langhaar-Mix) hat wirklich sehr lange gebraucht, bis er den Schnurr-Motor angeworfen hat. Jetzt kommt er dafür immer öfters, reibt sich an der Hand und lässt sich streicheln.
🙂

Beide sind sehr entspannt, wuseln meist da herum, wo die anderen auch sind und auch wenn ihnen ein ganzes Haus zur Verfügung steht, meist sind sie genau da, wo ihre Dosenöffnerin auch ist.
Bei Fremden sind sie aber noch immer sehr scheu und lösen sich in Luft auf.

Wir suchen für unsere Turteltauben entspannte Menschen in einem eher ruhigen Zuhause. Das neue Zuhause sollte ausreichend Platz und eine Möglichkeit haben, das Schnäutzchen in den Wind halten zu können, ein gesicherter Garten oder Freigang in einer ruhigen Wohngegend wäre da toll.

Die Beiden sind mit anderen Katzen verträglich.
Ob die Beiden Hunde kennen, wissen wir leider nicht.

Mit einer längeren Eingewöhnungszeit muss gerechnet werden.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

Khaleesi und Merlin

2. November 2022

Alter: geboren 2020
Geschlecht: weiblich + männlich / kastriert
Verträglichkeit: nur gemeinsame Vermittlung
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 400 Euro pro Katze
Merlin (Hl.Birma), mit der dunklen Zeichnung im Gesicht, ist ein sehr neugieriger, freundlicher und verspielter Kater, aber auch kuscheln gehört zu seiner Lieblingsbeschäftigung. Fremden erwachsenen Menschen gegenüber ist er anfangs etwas ängstlich und unsicher, aber das legt sich schnell.  Mit kleinen Kindern kommt er nicht klar, er hat Angst und versteckt sich. Insgesamt ist er aber ein liebevoller und freundlicher Kater, mit dem man sehr viel Spaß und kuschelige Momente hat.
Merlin war Freigänger und er signalisiert nachts eindeutig das er raus möchte. Die Pflegestelle versucht ihm ein bisschen Freiheit zu geben und geht mit ihm angeleint raus, aber das ist natürlich nicht optimal.

Khaleesi (Hl.Birma), mit der grauen Zeichnung im Gesicht, ist ein zuckersüßes, verspieltes kleines Mädel. Sie benötigt einige Zeit zum Eingewöhnen, aber wenn sie Vertrauen gefasst hat blüht sie auf und erfreut sich ihres Lebens. Wie bei Merlin, ist sie Fremden gegenüber ängstlich und von kleinen Kindern nicht begeistert.
Denjenigen, denen sie vertraut, werden schöne verspielte und verschmuste Momente erleben mit dieser lieben Katze. Ihr Drang nach Freigang ist bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei Merlin, aber sie wird ihn natürlich gelegentlich auch nutzen.

Wir suchen für die beiden eher ein ruhiges Zuhause. Hunde sind kein Problem, Kinder ab 12 Jahre oder älter.

Da Merlin einen großen Drang nach draußen zeigt braucht er auf jeden Fall Freigang. Vorzugsweise ein abgesicherter Garten, oder sehr ruhige Wohngegend. Da es sich bei den beiden um reinrassige Hl. Birmas mit Papieren handelt wäre ein abgesicherter Garten zu ihrem Schutz empfehlenswert.

Die beiden werden nur gemeinsam vermittelt!

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Bonfert aus, vielen Dank

Max – schöner Dickkopf

6. Juni 2022

Alter: ca. vier Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/ Zweittier
Haltung: gesicherter Freigang oder Wohnungshaltung (mit Balkon)
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 200 Euro

Bei Max handelt es sich um einen Karthäuser-Kater (Mix), der auf seiner Pflegestelle richtig aufblüht.

Er ist dort sehr verspielt und fordert seine Spieleinheiten von den Menschen ein.
Manchmal wild und manchmal reicht ihm auch sein Fummelbrett = Intelligenzspielzeug.
Dann möchte er wieder schmusen und kann stundenlang bei seinen Menschen liegen.
Ebenso findet man ihn aber auch an seinem Rückzugsort, wo er friedlich vor sich hindösen kann.
Doch Max ist auch ein Dickkopf, denn er bestimmt, ob er gestreichelt werden möchte und wann er spielt.
Dies ist etwas, was die neuen Menschen in seinem Leben gut „lesen“ müssen aus dem Verhalten von ihm.
Beachtet man dies nicht, dann kann er auch beißen.
Da die Menschen auf der Pflegestelle gut mit ihm am Verhalten gearbeitet haben, kommt es seit einiger Zeit zu keiner Attacke mehr.
Es sollten sich nur Interessenten melden, die bereits Katzenerfahrung haben.
Kinder, die eventuell mit im Haushalt leben, sollten auf das Verhalten hingewiesen werden und es auch verstehen.
Max wurde draußen gefangen und er vermisst seinen Freigang.
Da es sich um ein Rassetier handelt, möchten wir ihn in einen gesicherten Freigang vermitteln.
Vielleicht gibt es irgendwo einen sehr großen Wintergarten?
Eine andere Option wäre, ihn als Zweittier zu vermitteln.
Zu einem selbstbewussten Kater oder einer Katzendame.

Bei entsprechendem Interesse möchten wir Sie bitten, den beigefügten Fragebogen für Frau Rehberg auszufüllen und abzuschicken.