×

Emil, der Schüchterne

14. März 2021

Alter: ca. 10 Jahre (vom Tierarzt geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Verträglichkeit: vermutlich Einzeltier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon/Garten, kein Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt,
FIV positiv / FeLV negativ getestet, vermutlich auf einem Auge blind
Schutzgebühr: 100 Euro

Emil wurde uns als Streuner gemeldet. Beim ersten Tierarztbesuch wurde er auf deutlich über 10 Jahre geschätzt, denn er machte einen sehr heruntergekommenen Eindruck und auch der Zustand seiner Zähne ließ zu Wünschen übrig.
Er hat mittlerweile alle Zähne lassen müssen, seine entzündeten Ohren wurden behandelt und natürlich haben wir ihn auch kastriert.
Ein großes Blutbild ergab dann überraschender Weise keine Anzeichen von altersbedingten Erkrankungen, alle Werte sind unauffällig. So alt, wie anfangs geschätzt, wird Emil dann doch nicht sein.
Leider ergab das Blutbild aber, dass er sich in seinem unkastrierten Katerleben mit dem FIV-Erreger infiziert hat.
In den Freigang darf er also nicht mehr.

Infos zum Thema FiV: https://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv/

Emil ist noch schüchtern, war aber beim Tierarzt vorbildlich brav. Wenn man langsam und ruhig mit ihm umgeht, lässt er sich anfassen und streicheln, sogar hochheben. Noch schaut er dabei etwas misstrauisch, als könnte er dem Frieden noch nicht trauen.
Aber da wird sich mit zunehmendem Vertrauen bestimmt noch viel tun.

Emil ist ein Langhaar-Kater, vermutlich Waldkatze/Waldkatze-Mix. Derzeit ist sein Fell noch recht ungepflegt.
Aber in einigen Wochen wird bestimmt ein wunderschöner Kater aus Emil werden.

Wir suchen für Emil ein ruhiges Zuhause, wo er in Ruhe alt werden darf und man sich um ihn kümmert.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

unsere Coffee

1. Januar 2021

Alter: 9/2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon!
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 180 €
*RESERVIERT*
Ein tolles Zuhause hatte die Maus gefunden und dann reagiert der Herr des Hauses allergisch auf sie. Die Familie ist todtraurig aber behalten kann sie Coffee daher leider nicht. Um es für sie nicht zu stressig zu machen hoffen wir das Coffee schnell ein neues Zuhause findet und nicht nochmal umziehen muss.

Coffee wurde schweren Herzens in unsere Obhut gegeben weil sie sich mit den vorhandenen Katzen nicht vertragen hat. Sie ist lieber Einzelprinzessin.
Auf ihrer Pflegestelle genießt sie das alleine Leben in vollen Zügen. Sie erzählt viel, hat zu jedem Thema etwas sagen und ist sehr agil. Trotz ihres leichten Übergewichts tobt und saust sie durch die Bude. Sie hat wenig Angst und ist dem Menschen sehr zugetan. Da gibt es keine Hemmschwelle, was auch der Grund dafür ist, das sie nicht in den Freigang gehen soll. Sie kennt und vermisst diesen auch nicht.
In einer großen Familie mit Kindern, viel Aktion und viel Platz ist sie am besten aufgehoben denn sie fordert viel Aufmerksamkeit ein. Aber auch kuscheln und schmusen kommt nicht zu kurz, dafür ist sie immer zu haben.

Coffee kommt ursprünglich aus Ägypten und ist eine Ägyptische Mau was wohl viele ihrer Charaktereigenschaften wie zB den  starken Aktivitätsdrang, ihre Erzählfreude und ihre Unverträglichkeit erklärt.
Ein abgesicherter Garten wäre ein Traum aber eine Wohnung, die ihr viel Platz zum toben und jagen sowie einen abgesicherten Balkon bietet, geht natürlich auch. Eine kleine 50 -60 qm Wohnung kommt hier nicht in Betracht und ein voll berufstätiger Haushalt, wo der Dosenöffner den ganzen Tag außer Haus ist, auch nicht.

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragebogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank
https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-ch/