×

Anmerkung zu Vermittlungshilfe extern

6. Dezember 2023

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Katzen vor, die sich noch in der Obhut ihrer Besitzer befinden. Diese haben uns kontaktiert, weil sie ihre Katzen aus den unterschiedlichsten Gründen abgeben müssen/nicht mehr halten können (z.B. weil Nachwuchs kam, Allergien auftraten, Trennung, Umzug etc).
Da wir oft aus Platzgründen nicht alle Tiere auf unsere Pflegestellen aufnehmen können, bieten wir hier den Besitzern eine Plattform, um bekannt zu machen, dass sie für ihre Tiere ein neues Zuhause suchen. Auch ist es für die Katzen natürlich angenehmer, nicht dem Umweg über eine Pflegestelle machen zu müssen.

Da uns die Tiere nicht bekannt sind weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass wir weder Rechte noch Pflichten an diesen Tieren haben! Die Vermittlungen erfolgen ausschließlich privat und durch/mit dem Besitzer.
Wir geben und übernehmen keinerlei Garantien.

Senioren Minosch und / oder Pietsch suchen dringend einen letzten Schoß zum Schmusen

6. Dezember 2023

 alt=

 alt=

Geschlecht: männlich + weiblich / kastriert
Verträglichkeit: zusammen oder einzeln
Haltung: Wohnung (mit Balkon)
Gesundheit: geimpft
Alter: 18 + 17 Jahre

Minosch und Pietsch suchen ein neues Zuhause, weil ihre Besitzerin aufgrund einer beruflichen Veränderung ab dem nächsten Jahr pendeln muss und nicht mehr regelmäßig zuhause ist. Die beiden können zusammen oder getrennt vermittelt werden.

Grautiger-Dame Minosch  ist mit ihren 17 Jahren sehr gemütlich, schmust gerne lange und ausgiebig und hat Spaß am Futtern, was man ihr auch etwas ansieht. Sie ist entspannt und reagiert auf fremde Umgebungen und Menschen recht relaxt.

Ihr Lieblingsplatz ist auf auf dem Bett und auf dem Sofa, um bei ihrem Menschen zu sein. Minosch soll nur in Einzelhaltung oder zusammen mit Pietsch vermittelt werden, da sie kein Interesse an anderen Katzen hat. Sie ist sehr menschenbezogen. Die Einzelhaltung würde Minosch genießen. Familien mit Kindern sind ungeeignet.

Gelegentlich fordert sie ihren Menschen zum Spielen auf, dabei mag sie die Katzenangel und springt dann gerne. Sie kann sehr temperamentvoll werden, wenn etwas gemacht wird, was ihr nicht gefällt, wie z.B. der von allen Katzen „geliebte“ Tierarztbesuch. Die Blutwerte bei Minosch sind  unauffällig. eine gründliche Zahnreinigung wurde vor etwa 3 Jahren durchgeführt und eine oberflächliche Zahnreinigung aktuell beim letzten Arztbesuch (April 2023) , da soweit alles in Ordnung war.

Minosch wurde beim letzten Arztbesuch geröntgt, da sie leicht schief ging. An der Wirbelsäule zeigen sich Verhärtungen, was sie aber nicht weiter behindert. Minosch ist zwar nicht mehr so fit wie früher, aber sie springt auf Kratzbäume, auf Tische oder in ins Bett. Sie bekommt aufgrund ihrer Rückenverhärtung täglich Metacam. Eine Katzentreppe wird gerne als Unterstützung genutzt.

Der 18-jährige schwarze Kater Pietsch spielt trotz seines Alters er gerne und fordert hierzu auch auf. Er mag z.B. Katzentunnel, besonders wenn eine leichte  Decke oder langen Papiertischdecken drüber gelegt wird (das raschelt schön). Er kriecht hier rein  und fängt dabei kleine Softbälle, wenn sie im zugeworfen werden.

Er mag Kartons, Papiertüten und auch die höher gelegenen Plätze. Er entscheidet, wann gekuschelt wird. Sein Lieblingsplatz ist das Bett. Er kommt gerne nachts dort hin,  krabbelt unter die Deck und kuschelt ausgiebig.

Auf neue Umgebungen und neuen Menschen reagiert er mit Rückzug und benötigt erst mal Zeit, bis er sich zeigt. Pitsch kann gut alleine, aber aufgrund seines aktiven Spieltriebes, auch gerne mit einer weiteren Katze gehalten werden. 

Er mag die Ruhe und überhaupt keine Staubsauger, wie die meisten seiner Artgenossen. Ebenfalls sind Badematten und Fußmatten nicht sein Ding, das zeigt er auch. Über eine Wohnung mit gesicherten Balkon/Garten würde sich Pietsch freuen. Falls Mäuse da sind, wird er den zukünftigen Besitzern, regelmäßig welche mitbringen.

Pietschs Zähne wurden vor etwa 3 Jahren gereinigt, dabei wurde ein Zahn gezogen. Beim letzten Arztbesuch (April 2023), gab es keinen Bedarf für eine Reinigung. Seine Blutwerte sind unauffällig.

Er würde es genießen, wenn seine zukünftigen Besitzer viel Zeit zuhause verbringen würden.  Familien mit Kindern unter 14 Jahren sind für ihn nicht geeignet.

Wenn Sie an Minosch und/oder Pietsch interessiert sind, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz, 02205/8940759 (Abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

Cäsar und Pui – gemeinsam in eine schöne Zukunft

1. September 2023

 alt=

Geschlecht: weiblich + männlich / kastriert
Verträglichkeit: möglichst zusammen vermittelt
Haltung: Wohnung mit Balkon oder gesicherter Freigang
Gesundheit: geimpft
Alter: 3 + 7 Jahre

Grautigerdame Pui und der schwarze Kater Caesar suchen ein neues Zuhause, weil ihr Besitzer verstorben ist. Dort haben sie in einer eher kleinen Wohnung gelebt. Cäsar hatte bereits vor seinem jetzigen Zuhause bei einem älteren Mann gewohnt. Die genaue Herkunft der beiden ist jedoch nicht mehr ganz nachvollziehbar.

Die Katzentiere sind – außer einem kleinen Balkon, keinen Freigang gewohnt. Es wird aber schon deutlich, dass sie sehr gerne die Umgebung erkunden und sich draußen sicher auch im gesicherten Freigang wohlfühlen würden.

Beide sind Fremden gegenüber scheu. Wenn diese die Wohnung betreten, bleiben die Katzen zunächst versteckt. Zu ihrem alten Besitzer hatten sie aber Vertrauen gefasst und kommen auch miteinander gut klar. Die jüngere und agile Pui wird von dem älteren Kater toleriert.
Beide haben gerne auf der Bettdecke des Besitzers geschlafen, suchen sich aber auch andere Ruheplätze.

Cäsar hat seinen Namen offenbar bekommen, weil er gerne gewisse Regeln diktiert. Vor allem scheint er es überhaupt nicht zu mögen, wenn man ihm in Engstellen, wie Türen, nicht den Vortritt lässt. Wenn er sich in die Enge getrieben fühlt, kann er auch äußerst „kratzig“ und zeigt auf Katzenart, dass ihm diese Situation nicht passt.  An seinem Besitzer hing er jedoch und ließ sich von ihm gerne streicheln.

Pui hat ein sehr agiles Wesen. Recht wild, aber auch scheu gegenüber Fremden. Sie springt und spielt gerne, auch gemeinsam mit dem etwas älteren Kater. Das Spielen mit dem verstorbenen Besitzer hielt sich in Grenzen, weil der schon sehr alt und etwas bewegungseingeschränkt war. Von daher wird sie sich im neuen Zuhause bestimmt dann über Spieleinheiten mit ihren Menschen freuen.

Da die Miezen keine Kinder kennen, ist es besser, wenn auch zukünftig keine Kleinkinder im Haushalt sind.

Ganz genau ist das Alter der Katzen nicht bekannt. Pui ist etwa 3 Jahre und Cäsar ca. 7-8 Jahre alt, und beide haben keine gesundheitliche Beeinträchtigungen.

Wenn Sie Cäsar und Pui, möglichst gemeinsam, ein neues Zuhause geben wollen, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz, 02205/8940759 (Abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

 

Zwei süße Bengalen Mädchen, Beau und Dari

20. März 2023

Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier = gemeinsam
Haltung: mindestens gesicherter Balkon oder gesicherter Freigang
Gesundheit: grundimmunisiert, gechippt, HCM/PKD frei, Stammbaum
Alter: Dari 4 Jahre / Beau 6 Jahre
Schutzgebühr: 350€ pro Tier

Beau und Dari leben mit zwei weiteren Bengalen zusammen. Leider wird Dari immer wieder gemobbt und fühlt sich nicht mehr wohl. Sie bekommt leider keine Ruhe und Ihr Leben ist nicht so entspannt wie es sein sollte. Es wurde zwar alles mögliche versucht aber es gelingt einfach nicht, sie so zusammen leben zu lassen, dass sie entspannt ist.

Dari ist eine wunderschöne, sehr zurückhaltende Bengaldame, die Zeit braucht sich einzuleben. Sie mag es nicht auf den Arm genommen oder ungefragt gestreichelt werden. Sie zeigt wann und wie lange sie es möchte. Aber sie kommt gerne mal unter die Bettdecke und sucht so die Nähe. Wenn sie Vertrauen aufgebaut hat, darf man sogar ihr das Bäuchlein streicheln.

Beau ist eine klassisch braune Bengalin und eine Schmusekatze die allerdings auch nicht unbedingt auf den Arm genommen werden möchte, dafür kommt sie aber gerne auf den Schoß.
Beide sind sehr aktiv und verspielt und sollten mindestens einen gesicherten Balkon oder gesicherten Freigang haben. Typisch Bengalen erzählen sie schon mal ganz gerne und suchen so die Interaktion mit dem Menschen. Sie quasseln aber nicht den ganzen Tag oder sind extrem laut, wie manche anderen Bengalen. Sie wollen Zeit mit ihrem Menschen verbringen und beschäftigt werden, Intelligenzspiele, Spiel mit der Angel oder auch Clickertraining.

Beau ist für Dari ganz wichtig, zu ihr hat sie Vertrauen und ist immer in ihrer Nähe zu finden. Daher werden beide nur zusammen in ein Tier- und Kinder freies Zuhause mit viel Platz vermittelt. Für die Vermittlung ist der richtige Mensch und der Platz ganz wichtig.
Die beiden werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr (je €350,-) abgegeben. Die vorhandenen Papiere, wie Stammbaum, Untersuchungsergebnisse etc. werden ausgehändigt.

Wenn Sie mehr über die beiden Mädels erfahren oder sie kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter folgender Mailadresse margrit.bonfert(ät)katzenschutzbund-koeln.de. Frau Bonfert wird die Anfragen dann gerne weiterleiten.

Unzertrennliches Dreamteam Dato und Kisa

20. Januar 2023

 alt=

 alt=

Geschlecht: weiblich + männlich / kastriert
Verträglichkeit: Nur zusammen vermittelt
Haltung: Wohnung mit Balkon oder gesicherter Freigang
Gesundheit: geimpft und gechippt
Alter: 7 + 8 Jahre

Dato (rot-weiß) und Kisa (grau-weiß) sind ein unzertrennliches Katzenpaar und suchen gemeinsam ein neues, liebevolles Zuhause.

 

Dato ist 9 Jahre alt. Er ist ein großer, aufgeweckter Kater, der anhänglich und gleichzeitig selbständig ist. Aus seiner Zeit als Freigänger ist ihm die Liebe fürs Klettern geblieben. Er fühlt sich sowohl drinnen als auch draußen wohl.

Kisa ist 7 Jahre alt. Sie hat einen sanften Charakter, ist niedlich und eher zurückhaltend. Letzteres ändert sich aber schnell, sobald das Geräusch des Futternapfs sie lockt. Sie ist definitiv eine Wohnungskatze, die gerne kuschelt und es mag verwöhnt zu werden.

Beide sind gesund, pflegeleicht und wenig anspruchsvoll. Absolut empfehlenswert für einen Haushalt mit Kindern und/oder anderen Tieren, da sie sich gut mit anderen Katzen und auch Hunden vertragen.

Kira und Dato sind entfloht, entwurmt, kastriert, gechipt, auf FIV und FeLV negativ getestet und haben die RCP Erstimpfungen erhalten.

Falls Sie Interesse an dem kätzischen Dreamteam haben, dann wenden Sie sich an Michaela Lotz, 02205/8940759 (Abends oder AB) oder Michaela.Lotz(ät)katzenschutzbund-koeln.de

hübsche Mira

4. November 2022

Alter: * geb 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet

Mira kam 2019 aus Rumanien und war sehr scheu. Hätte sie gekonnt, sie wäre auf und davon, sowenig hielt sie von den Menschen.
Inzwischen hat sie aber Vertrauen gefasst, vor allem durch die anderen Tiere im Haushalt. Sie ist sehr sozial und kontaktfreudig zu Katzen, vor allem allerdings zu Katern. Sie ist zwar nicht so raufig veranlagt aber putzen, kuscheln, zusammen Vögel beobachten und schlafen, das ist ihr Ding.
Sie ist handzahm und lässt sich streicheln, wenn sie Bock dazu hat. Grundlos beißen würde sie nicht, passt ihr was nicht, geht sie eher.  Mira hat leider Forl aber die erste Zahnsanierung ist schon erfolgt. Da sie nicht mehr viele Zähne hat, ist Freigang keine gute Idee für sie.

Wir suchen für sie ein Zuhause in einem ruhigen Haushalt, bei einem ruhigeren, älteren Kater (so um die 5 Jahre), in dem es auf jeden Fall einen abgesicherten Balkon geben muss. Der neue Dosenöffner wird vielleicht ein bisschen Geduld brauchen bis sie sich eingelebt hat aber danach ist dann alls gut 🙂

Bei Interesse an Mira melden Sie sich bei Frau Höller unter 01523 3670 946 (am besten schriftlich per WhatsApp oder SMS, wegen wechselnder Arbeitszeiten :-))