×

Merle

6. Juli 2022

Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV)
Schutzgebühr: 160 Euro
*RESERVIERT*
Merle ist nun seit 6 Monaten bei uns auf der Pflegestelle und hat sich von einer scheuen Straßenkatze zu einer neugierigen, anhänglichen und spielverrückten Turbomaus entwickelt.
Sie liebt es, auf der warmen Heizung oder in der Sonne zu liegen und folgt den warmen Sonnenstrahlen konsequent über den Boden. Sie kommuniziert viel mit uns, frisst aus der Hand und schläft sogar mit im Bett.
Trotz dieser Offenheit scheint es, als hätte Merle schlechte Erfahrungen mit Händen gemacht. Sie reibt zwar ihren Kopf bereits an unseren Fingern, wenn die Initiative aber von uns kommt, erschrickt sie und versteckt sich.
Sie ist eine sehr personenbezogene Katze und bindet sich sehr an ihre Familie. Bei Männern ist sie etwas zurückhaltender als bei Frauen. Sie ist eine total liebe und süße Katze und wir wünschen ihr ein ruhiges Zuhause, das sich viel Zeit nimmt um ihr zu zeigen, dass Menschen gar nicht so schlimm sind.

Da sie noch recht schreckhaft ist, wäre ein Ein- bis Zweipersonenhaushalt gut. Kinder kommen für sie nicht infrage.
Mit anderen Katzen ist Merle verträglich. Da sie sehr sozial ist, wäre ein Partner in Crime für sie wichtig – besonders gerne ein selbstbewusster Kater.

Zudem wäre für die kleine Sonnenanbeterin ein abgesicherter Balkon Pflicht, die Möglichkeit auf Freigang wäre schön. Wir glauben, dass in Merle das Potential steckt,
eine echte Schmusekatze zu werden. Ihr neues Zuhause muss jedoch viel Geduld und Ruhe mitbringen.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

Yoko

4. Juli 2022

Alter: 7 Jahre (Lt Vorbesitzerin)
Geschlecht: weiblich, kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon
Gesundheit: geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/-seuche), gechippt
Schutzgebühr: 160€

*RESERVIERT*Yoko wurde abgegeben weil ihre Besitzerin ins Heim gekommen ist. Sie ist zwar eine ruhige aber doch recht neugierige Katzendame. Sie erkundet jeden neuen Geruch (besonders Straßenschuhe) und lauscht aufmerksam Geräuschen. Aufgrund ihrer scharfen Sinne wird es ihr auch schnell mal zu viel und sie rettet sich auf den Schrank oder das Klavier.
Wenn sie sich wohl fühlt, räkelt sie sich gerne in der Sonne auf dem Sofa oder leistet ihrer Pflegestelle auf dem Homeoffice Schreibtisch Gesellschaft.
Ihre menschenbezogene Art zeigt sie vor allem, wenn sie mit unter Bettdecken kriecht, andere beim Schlafen beobachtet oder lange Streicheleinheiten genießt. Wenn sie sich nicht gerade entspannt, liebt sie es besonders Korken in der Wohnung herumzurollen oder den Laserpointer zu jagen.
Yoko ist eine liebenswerte Seele die ein ruhiges Zuhause mit aufmerksamen Menschen sucht. Sie genießt Gesellschaft aber auch ihre “me time“, weshalb ihr ein Haushalt ohne Kinder sehr entsprechen würde.  Sie wird nicht in einen berufstätigen Haushalt vermittelt in dem die Dosenöffner ganztags außer Haus sind. Und sie braucht auf jeden Fall einen abgesicherten Balkon im neuen Zuhause. Freigang kommt für sie nicht in Frage, dafür ist sie einfach zu schreckhaft. Sie braucht ihn auch nicht und  genießt lieber das Zusammensein mit ihren Menschen.
Nach anfänglicher Zurückhaltung wird sie schnell jedes Herz erobern und eine harmonische Mitbewohnerin werden.

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Hans Dampf genannt Boomer

26. Juni 2022

Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittier
Haltung: Freigang
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche, Tollwut, FeLV), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 220 Euro
*RESERVIERT*Hans Dampf, sein Name ist zwar Programm, aber trotz viel Energie ist der hübsche Kerl wirklich so liebeswert, verschmust, neugierig, verspielt, menschenbezogen und verträglich mit Hund und Katz. Ältere Kindern dürften auch kein Problem sein.
Doof ist er auch nicht, er kann Türen öffnen und schließen und hat so seine Pflegestelle auch schon mal auf dem Balkon ausgesperrt.;-)

Man muss sich also auf ein wenig Action in der Bude einstellen. Damit er da nicht alle verrückt macht, wäre Freigang in LÄNDLICHER WOHNGEGEND, abseits viel befahrener Straßen, sehr gut für ihn um sich auszupowern.
Und wie man auf dem einen Bild sehen kann, kann er auch total relaxt und entspannt chillen. Ein Traumkater!
Wir suchen also ein Zuhause mit Freigang und weiteren Artgenossen
Die Impfungen erfolgen demnächst.

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Bruno-Bär

24. Juni 2022

Alter: 8 Jahre alt (geb. im April 2014)
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: Einzeltier mit Option auf späteren Katzenkumpel
Haltung: Wohnung Freigang in ruhiger Wohngegend
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), gechippt, negativ auf FIV/FeLV getestet
Schutzgebühr: 170 Euro

Bruno ist im April 2014 geboren und wurde gemeinsam mit seinem Bruder als Kitten auf einem Gelände zurückgelassen aufgefunden. Nach mehreren Jahren zerstritten sich die beiden Brüder und auch mit einer neuen Katzenpartnerin passt es nicht richtig. Bruno zeigte sich nach der Eingewöhnungsphase sehr dominant. Damit Bruno und seine Katzenkumpeline wieder ein glückliches Katzenleben führen können, suchen wir gemeinsam mit seiner Besitzerin wirklich schweren Herzens ein tolles neues Zuhause für Bruno.

Bruno ist ein eher gemütlicher und zurückhaltender Katerbär. Menschen gegenüber ist er schüchtern und vorsichtig. Er ist kein Schoßkater, sucht aber trotzdem die Nähe seines Menschen. Für Bruno ist es wichtig, dass sein Zuhause Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringt und bereit ist, sich eine Bindung zu erarbeiten. Mit Leckerchen und Spielangeln lässt sich der große Bär bisher immer gut bezirzen 🙂

Er braucht viel Motivation zum spielen, tobt aber gerne. Bruno sucht die Nähe zum Menschen und schläft gerne mit im Bett oder im Bettchen nah bei einem. Er genießt streicheln, bürsten und kraulen. Schubladen und Schränke werden von ihm gerne eigenständig inspiziert und neu sortiert… Da er ein schlauer Kater ist, sollte er auch mit entsprechenden Intelligenz- und Futterspielen ausgelastet werden.

Nach der bisherigen Erfahrung zwischen Bruno und seinen Katzenpartnern möchten wir ihn vorerst als Einzelkatze in ein neues Zuhause einziehen lassen. Wenn er sich vollständig eingelebt hat, ist es eine Option, einen passenden, katzenerfahrenen und sehr sozialen Katzenkumpel dazu ziehen zu lassen. Dadurch, dass er viel Wert auf die Anwesenheit seiner Menschen legt und als Einzelkater vermittelt wird, sollten seine neuen Dosenöffner nicht Vollzeit außer Haus sein (auch nicht nach Corona). Bruno soll künftig Freigang genießen können, daher vermitteln wir ihn in eine ruhige Wohngegend ohne Autobahnen, Bundesstraßen oder Hauptverkehrsstraßen in direkter Nähe. Da er vorsichtig und schüchtern ist, sollten im neuen Zuhause keine kleinen Kinder wohnen.

Bruno ist bei Einzug kastriert, tätowiert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche/Tollwut), negativ gegen FIV und FeLV getestet und entwurmt/entfloht.

Wenn Sie Interesse an Bruno haben, melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick über das neue, mögliche Zuhause über diesen Fragebogen bei Natalie Stypa (für allgemeine Rückfragen: natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de).

Urmel und Jim, Dreamteam sucht Zuhause

23. Juni 2022

Alter: 06/2021
Geschlecht: männlich
Verträglichkeit: nur zusammen
Haltung: Wohnungshaltung (keinen ungesicherten Freigang)
Gesundheit: kastriert, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche) FIV-/FeLV-negativ
Schutzgebühr: 160 Euro + 200 Euro

Urmel (schwarz-weiß) und Jim (blau) sind Teil einer Katzenfamilie, die wir im Rhein-Erft-Kreis gefangen haben. Es hat etwas gedauert, aber inzwischen finden die beiden Menschen gar nicht mehr so doof. Für Leckerchen sind sie immer zu haben und mit der Angel spielen finden sie toll. Wenn Urmel die Angel gefangen hat, marschiert er stolz mit seiner Beute davon. Er ist ein kleiner Wilder der viel Platz zum Spielen und Toben braucht, und mit seinem Charme wickelt er jeden um den Finger.

Jim ist ein eher zurückhaltender, ganz lieber, feiner Kerl. Beide lassen sich mit der Angel streicheln und manchmal finden sie sogar die Menschenhand nicht so schlimm. Urmelchen ist ein kleiner Clown, der immer für gute Laune sorgt und Jim schmeißt bei jeder Gelegenheit seinen Schnurrmotor an. Wenn man ihn sucht, muss man nur dem lauten Schnurren folgen. Beide fressen inzwischen Leckerchen aus der Hand. Sie hängen sehr aneinander und marschieren mit umschlungenen Schwänzchen durch die Wohnung. Gleichzeitig sind sie aufgeschlossen und freundlich zu Artgenossen. Sie machen nichts kaputt und sind einfach nur lieb. Die neuen Besitzer sollten viel Geduld und Katzenverstandmitbringen, denn die zwei werden ihre Zeit benötigen, ehe sie dem Menschen ihr volles Vertrauen schenken können. Es sind keine „perfekten“ und bequemen Katzen, sondern Mensch muss hier schon ein wenig in Vorleistung gehen, was Zeit und Liebe betrifft 🙂

Sie könnten noch richtige Schmusebacken werden, wenn sie erst mal verstanden haben, dass man auch mit Menschen wunderbar kuscheln kann.

Für die beiden suchen wir ein Zuhause mit einem ordentlich gesicherten Balkon (ausbruchsicher), welcher vor Einzug ausbruchsicher vernetzt sein sollte. Da die beiden Jungs noch scheu sind, sollte ihr neues Zuhause keine kleinen Kinder oder besonders viel Trubel mitbringen. Sie sind kastriert, gegen Katzenschnupfen /-seuche geimpft und gechippt.

Wenn Sie Interesse an dem Katerpärchen haben, melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick über das neue, mögliche Zuhause über diesen Fragebogen bei Natalie Stypa (für allgemeine Rückfragen: natalie.stypa(at)katzenschutzbund-koeln.de).

Mausi

14. Juni 2022

Alter: ca. 10-12 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier / Zweittier
Haltung: Freigang oder Wohnung (gerne mit gesichertem Balkon)
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 130 Euro

*RESERVIERT*Mausi ist eine sehr liebe, verschmuste Katze, die ihren Weg zu uns fand, weil ihre Besitzerin sie nicht mehr so versorgen konnte, wie sie es gewohnt war.

Sie hat die letzten 10 Jahre in Wohnungshaltung gelebt und war dabei immer in Gesellschaft anderer Samtpfoten. Sie sucht den Kontakt zu Artgenossen, ist dabei freundlich, aber auch selbstbewusst. Ein Partnertier sollte daher ähnlich veranlagt sein.

Mausi ist sehr menschenbezogen und braucht ihre Schmuse- und Streicheleinheiten. Und trotz ihres Alters ist sie noch sehr verspielt und agil. Auch wenn Zeit zum Chillen natürlich sein muss. 🙂

Den Gesundheitscheck beim Tierarzt hat Mausi mit Bravour gemeistert und auch das große Blutbild, dass gemacht wurde, ergab nichts Auffälliges.
Sie wurde von ihrer Vorbesitzerin angabegemäß aber ab und zu wegen einer Entzündung im Mäulchen behandelt. Solche Entzündungen können z.B. durch Unverträglichkeiten auf Futter/Zusatzstoffe ausgelöst werden.
Auf unserer Pflegestelle und beim Tierarzt konnten bisher keine Entzündungen festgestellt werden. Wir hoffen, dass die Futterumstellung da vielleicht schon Abhilfe gebracht hat.

Mausi sucht ein Zuhause, wo man genug Zeit für sie hat. Eine andere, verträgliche Samtpfote darf gerne schon im Zuhause leben.
Sollte sehr viel Zeit für Mausi da sein, kommt evtl. auch eine Vermittlung als Einzelkatze in Frage.

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragebogen für Frau Portz aus, vielen Dank

Ramira -Endstelle oder Pflegestelle gesucht-

12. Juni 2022

Alter: ca. 8-9 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 160 Euro
*RESERVIERT*Ramira ist eine ehemalige Streunerin die lange von einer Dame draussen betreut wurde. Da das aber nicht die adequate Haltung für eine so liebe, sehr verschmuste und menschenbezogene Katze ist, hat sie uns gebeten, die Maus aufzunehmen und ihr ein schönes Zuhause zu suchen.
Ramira ist sehr anhänglich und braucht einen Menschen der viel Zeit für sie hat. Da sie, nach der langen Zeit der Entbehrungen an Zuneigung, gerne Einzelprinzessin wäre, wird sie nicht an einen voll berufstätigen Menschen vermittelt. Da sie schon in Richtung Seniorin geht sind vielleicht Rentner oder halbtags Beschäftige Dosenöffner genau das Richtige für sie.

Auf Ihrer derzeitigen Pflegestelle macht sie nicht den Eindruck, als wäre ihr Freigang wichtig, ein abgsicherter Balkon muss aber sein. Wichtig ist ihr halt ihr Mensch. Artgenossen, mit denen sie jetzt auf der Pflegestelle lebt, findet sie nicht so doll (daher auch die Frage nach einer Pflegestelle)

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Powerschwestern Chiara und Elody

12. Juni 2022

Alter: *14.05.2021
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: nur Gemeinsam
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 160 Euro pro Katze
*RESERVIERT*Diese beiden wunderhübschen Katzendamen sind sehr neugierig, verspielt, verschmust und werden nur gemeinsam vermittelt.
Chiara (getigert) ist sehr gesprächig, mag Streicheleinheiten und wird auch gern auf den Arm genommen.

Elody (schwarz) ist hingegen zunächst etwas ängstlicher, hat aber einen intensiveren Spieltrieb und kann auch sehr dreist sein. Kuscheln muss nach ihrem Tempo gehen: wenn sie Lust hat kommt sie auch gerne auf den Schoß um sich kraulen zu lassen.
Sie haben viel Power und brauchen viel Platz zum jagen, spielen und toben. Ein abgesicherter Balkon ist ein Muss. Trozdem sind sie sehr menschenbezogen und suchen menschliche Nähe & Aufmerksamkeit. Auch an Fremden sind sie interessiert, aber natürlich etwas ängstlicher als bei Menschen, die schon länger bekannt sind. Ältere Kinder dürften kein Problem sein.

Das alles kann ihnen der derzeitige Besitzer nicht mehr so bieten weshalb er sie schweren Herzens wieder abgibt.
Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Pepone

8. Juni 2022

Alter: ca. *2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: gechippt, FiV+/FelV neg getestet
Schutzgebühr: 100 Euro

Der arme Kater ist ein echter Pechvogel. Er ist leider ein FiV+ ehemaliger Straßenkater und dabei doch ein sensibles Kerlchen. Die erste Vermittlung ging total daneben was aber leider an den Menschen lag, die sich nicht an unsere Anweisungen hielten bzgl. des Verhaltens ihm gegenüber.
Er kam zurück und seine Pflegestelle beschloß, ihn zu behalten. Was waren wir alle froh, vor allem Pepone, genannt Peppi.

Nur leider, leider kommt jetzt doch die Allergie des Lebensgefährten ganz massiv zurück weshalb dieser derzeit anderweitig untergebracht ist bis Peppi die Wohnung verlassen hat. Kein schöner Zustand zumal sich die beiden oder besser gesagt, alle drei, super verstanden haben. Das hat auch dazu geführt, dass sich Peppi enorm positiv entwickelt hat. Er ist ein ganz aufgeweckter Kater mit viel Charakter. Neugierig, verschmust und anhänglich.

Aber bis er dieses Verhalten beim neuen Dosenöffner zeigt, könnte es ein bisschen dauern. Hier ist etwas Geduld und Liebe gefragt.
In einem ruhigen Haushalt ohne weitere Artgenossen, Kinder und Hunde, bei Menschen die ihm seine Zeit geben, wird er sicher wieder zu dem was er jetzt ist, wenn er einmal das ganze Drama verkraftet hat. Über einen abgesicherten Balkon freut er sich bestimmt. Die Abgabe wird nicht leichtfertigt getätigt und fällt seinen Menschen richtig schwer.
Vor allem in Bezug auf seine Gesundheit muss eine Adoption wohl überlegt werden. Er kann damit aber noch viele Jahre leben. Infos zum Thema FIV: https://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv/

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragenbogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Max – schöner Dickkopf

6. Juni 2022

Alter: ca. vier Jahre
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier/ Zweittier
Haltung: gesicherter Freigang oder Wohnungshaltung (mit Balkon)
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt, neg. FiV/FelV getestet
Schutzgebühr: 200 Euro

Bei Max handelt es sich um einen Karthäuser-Kater (Mix), der auf seiner Pflegestelle richtig aufblüht.

Er ist dort sehr verspielt und fordert seine Spieleinheiten von den Menschen ein.
Manchmal wild und manchmal reicht ihm auch sein Fummelbrett = Intelligenzspielzeug.
Dann möchte er wieder schmusen und kann stundenlang bei seinen Menschen liegen.
Ebenso findet man ihn aber auch an seinem Rückzugsort, wo er friedlich vor sich hindösen kann.
Doch Max ist auch ein Dickkopf, denn er bestimmt, ob er gestreichelt werden möchte und wann er spielt.
Dies ist etwas, was die neuen Menschen in seinem Leben gut „lesen“ müssen aus dem Verhalten von ihm.
Beachtet man dies nicht, dann kann er auch beißen.
Da die Menschen auf der Pflegestelle gut mit ihm am Verhalten gearbeitet haben, kommt es seit einiger Zeit zu keiner Attacke mehr.
Es sollten sich nur Interessenten melden, die bereits Katzenerfahrung haben.
Kinder, die eventuell mit im Haushalt leben, sollten auf das Verhalten hingewiesen werden und es auch verstehen.
Max wurde draußen gefangen und er vermisst seinen Freigang.
Da es sich um ein Rassetier handelt, möchten wir ihn in einen gesicherten Freigang vermitteln.
Vielleicht gibt es irgendwo einen sehr großen Wintergarten?
Eine andere Option wäre, ihn als Zweittier zu vermitteln.
Zu einem selbstbewussten Kater oder einer Katzendame.

Bei entsprechendem Interesse möchten wir Sie bitten, den beigefügten Fragebogen für Frau Rehberg auszufüllen und abzuschicken.