×

Romeo

2. November 2022


Alter: 12 Jahre (laut Vorbesitzer)
Geschlecht: männlich/kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, Impfungen folgen(Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV, sowie Giardien)
Schutzgebühr: 160 Euro

Romeo fand den Weg auf Umwegen zu uns.

Er ist ein sehr verschmuster, lieber „rüstiger Rentner“ könnte man sagen.
Der Tierarzt war jedenfalls sehr zufrieden mit ihm: gute Blutwerte, und nur ein einziges abgebrochenes Zähnchen, dass gezogen werden musste. 🙂

Romeo liebt Menschen, ist am Liebsten den ganzen Tag mit ihnen zusammen. Auch nachts hätte er gerne sein Katzenbettchen im Schlafzimmer stehen. Ein Bettschläfer ist er (bisher) aber nicht. Nach einer abschließenden Kuschelrunde schläft er lieber in seinem eigenen Bettchen.

Romeo ist ein richtiger Traumkater, der sein Zuhause aber auch nicht mit anderen Fellnasen teilen möchte.

Auch wenn er tagsüber gerne ein Nickerchen macht, seine Menschen sollten genug Zeit für ihn haben.
Freigang kennt Romeo nicht, ein Sonnenplatz auf einem gesicherten Balkon würde sicher genug für ihn sein.

Ach ja, eines noch zum Schluss: er kann Türen öffnen 🙂

Update: nachdem Romeo bereits in sein neues Zuhause gezogen ist, muss er leider nochmals auf die Suche gehen, da ein Kind Sympthome einer Katzenhaar-Allergie zeigte.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

Willi und Edgar – eine Katerfreundschaft

9. September 2022

Alter: Willi ca. 2-3 Jahre, Edgar ca. 4-9 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: 2xmännlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, nur zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV+FeLV), Edgar: Lebensmittelunverträglichkeit
Schutzgebühr: 160 Euro pro Kater


Willi und Edgar
sind richtige kölsche Straßenkater und haben sich erst auf ihrer Pflegestelle kennengelernt. Mittlerweile ist aus der Katzen-Wohngemeinschaft eine wirkliche Männer- bzw. Katerfreundschaft geworden. Da haben sich wirklich zwei gefunden 🙂
Ein richtiger Schmuser ist zwar erst einer der Beiden, aber dafür kann Willi auch High-Five und einige andere Tricks. Denn er liebt Klickertraining sehr!
Edgar ist auch sehr gerne mit dabei, liegt auch schon mal auf der Couch oder im Bett, aber so gestreichelt werden, nein, soweit geht die Liebe noch nicht.
Aber was noch ist, das kann ja noch werden.

Willi und Edgar suchen ein gechilltes Zuhause, mit viel Platz und einem gesicherten Balkon. Freigang wäre leider nicht optimal, da Edgar unter einer Lebensmittelunverträglichkeit leidet und kein „normales“ Futter fressen darf. Am Besten verträgt er bisher Känguru. Das Futter ist natürlich etwas teurer als das vom Supermarkt, bewegt sich aber preislich da, wo man im Discounter für sich selbst preislich auch liegt.

Ihre neuen Menschen sollten Spaß an der Beschäftigung mit den beiden Jungs haben, und Klickern genau so gerne mögen wie diese Fellnasen. Ihre Pflegeeltern haben sehr viel Zeit und Liebe in die Beiden gesteckt, und aus den vorher scheuen Katern zwei tolle tierische Mitbewohner gezaubert.
Sicher werden sie nach einem Umzug etwas Zeit brauchen, bis sie auch ihren Dosenöffnern so viel Vertrauen schenken. Aber danach kanns dann so richtig los gehen!

Willi und Edgar freuen sich auf Ihren Besuch.

Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Doris Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

Nele

2. Juni 2022

Alter: ca. 13 Jahre
Geschlecht: weiblich / kastriert
Verträglichkeit: Einzeltier
Haltung: Freigang
Gesundheit: gechippt, negativ getestet
Schutzgebühr: 130 Euro
Nele ist nun schon länger in unserer Obhut und es ist für diese hübsche, liebenswerte und etwas andere Katze so schade, das niemand ihr tolles Wesen sieht und sie nimmt wie sie ist. Und dabei mag sie die Nähe zu ihrem Menschen sehr und kommt auch wenn man sie ruft. Gerne sitzt sie abends mit auf dem Sofa und genießt das zusammen sein. Körperkontakt ist ihr sehr wichtig, da kann sie gar nicht eng genug bei jemandem liegen, aber leider geht streicheln bei ihr nur ein paar mal am Kopf, mehr findet sie semi gut. Wird es ihr zuviel kann sie schon mal zulangen. Ausserdem ist sie recht schreckhaft und wir werden wohl nicht herausfinden was ihr widerfahren ist was sie so hat werden lassen.

Sie braucht ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, ohne Hunde und ohne Artgenossen. Gerne mit Freigang in ruhiger Wohngegend auch wenn sie nie weit weg läuft und immer in der Nähe bleibt.

Ein Gesundheitscheck hat ergeben, dass sie völlig gesund ist und man vermutet sie daher eigentlich jünger.

Bei Interesse füllen Sie bitte den Fragebogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank