×

Salem und Balu

23. September 2023

Alter: * 2012+2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere= gemeinsam
Haltung: Wohnung mit Balkon
Gesundheit: geimpft (Schnupfen/Seuche), gechippt
Schutzgebühr: 180 Euro pro Tier
Salem wurde 2015 von uns in ein neues Zuhause vermittelt. Leider kommen er und sein Kumpel Balu nun gar nicht mit dem zweibeinigen Nachwuchs zurecht und ziehen sich mehr und mehr zurück. Daher haben die Dosenöffnern sich nun dazu entschieden, den beiden ein neues Zuhause zu suchen wo sie sich wieder richtig wohlfühlen können.
Die Pflegestelle berichtet nun folgendes zu den beiden Herren:

Balu ist ein absolut verschmuster und mitunter auch kommunikativer Kater. Er lässt sich auf dem Arm herumtragen, vergibt Nasenstüber und putzt auch schon mal die Haare seiner Dosenöffnerin, wenn sie ihn lässt. Und verspielt ist er obendrein, er liebt es, der Katzenangel hinterherzujagen, den Kratzbaum hoch, den Kratzbaum runter. Er wirkt wirklich überhaupt nicht wie ein schon etwas betagter Herr, so mutig und neugierig wie er er ist. Anfangs hat er gelegentlich wie ein Hund geknurrt, wenn er im Treppenhaus die Nachbarn gehört hat, aber das hat sich nach zwei Wochen gegeben. Lieblingsplatz: Überall da, wo er den Überblick hat. Wenn er aus dem Fenster schaut, teilt er gerne seine Beobachtungen mit. Schlafplatz: auf dem Sofa unter der Decke (neben Salem.)

Salem lag die ersten zwei Tage geradezu panisch in seiner Box im Badezimmer, in der dritten Nacht zog er unter das Sofa. Drei Tage lang kam er da nur heraus, wenn ich nicht da war. Die Fütterung fand ebenfalls unter dem Sofa statt. Dann, von einer Sekunde auf die andere, tappte er durch die Wohnung, noch einen Tag später (ausgerechnet am Neujahrstag nach der ziemlich lauten Silvesternacht) stand er plötzlich wie aus dem Nichts vor mir in seiner ganzen Pracht und strich mir schnurrend um die Beine. Und am darauffolgenden Tag warf er sich bereits auf den Boden und ich durfte ihn streicheln und kraulen – bevorzugt am Bauch, er dreht sich dann auf den Rücken und streckt und dehnt sich und sein Schnurren übertönt fast die Waschmaschine. Er hat etwas Majestätisches in seinem glänzend schwarzem Fell. Und gleichzeitig wirkt er wie ein Katzenkind, denn beim Schmusen vergisst er manchmal seine Zunge ganz einzuziehen (sehr süß), zudem ist er ein hervorragender Lufttretler. Lieblingsplätze: Auf dem Katzenbaum (Mitte) und in einem schwarzen als Katzentunnel umfunktionierten Wäschekorb mit zwei Ausgängen (perfekte Tarnung, sofern man davon absieht, dass er meistens den Schwanz draußen lässt). Schlafplatz: mittlerweile auf dem Sofa unter der Decke (neben Balu).

Daher suchen wir für die beiden älteren Herren, (die sich aber gar nicht so benehmen) gemeinsam ein ruhiges Zuhause mit abgesichertem Balkon und natürlich ohne kleine Kinder 😉

Bei Interesse füllen Sie bitte diesen Fragebogen für Frau Heinrichs aus, vielen Dank

Teddybär

20. September 2023

Alter: 7-10 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: männlich/kastriert
Verträglichkeit: Einzel-/Zweittier
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon/Garten, kein Freigang!
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, getestet (FIV positiv, FeLV negativ)
Schutzgebühr: 150 Euro

*RESERVIERT*

Dieser wuschelige Teddybär kam als Fundtier zu uns. Im Besten Katzenalter sucht er jetzt eine ruhige Couch und nette Menschen, die ihn auf Lebenszeit verwöhnen wollen.
Als Gegenleistung ist er zu gemeinsamen Kuschelrunden bereit. 🙂

Teddy wurde positiv auf FIV getestet. Das kommt bei erwachsenen, unkastrierten Tieren leider häufiger vor.
Ein Artgenosse sollte daher auch positiv getestet sein.
Teddy ist mit Artgenossen verträglich, ein Sofa mit anderen Teilen, das ist für ihn kein Problem. Spielen oder Schmusen möchte Teddy mit seinen Mitsamtpfoten aber nicht. Es ist eher ein friedliches Miteinander, sich Gesellschaft leisen, aber keine innige Freundschaft, die er mit seinen Artgenossen pflegt.
Teddy kann damit bei guter Pflege noch viele Jahre beschwerdefrei leben und fast genau so alt werden, wie ohne dieses Testergebnis.

Infos zum Thema FIV: https://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv/< Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Portz über den Fragebogen https://www.katzenschutzbund-koeln.de/vermittlungsfragebogen-dp/

Brian und Cleo – Zwei, wie Romeo und Julia

25. Juni 2023

Alter: ca. 8-10 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: 1xweiblich, 1xmännlich, kastriert
Verträglichkeit: Zweittiere, nur zusammen
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten, evtl. Freigang
Gesundheit: entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft (Schnupfen/Seuche), negativ getestet (FIV/FeLV), Unser Romeo ist zahnlos, was ihn aber nicht stört.
Schutzgebühr: 210 Euro pro Tier

Unsere Turteltauben sind sozusagen „Beifang“ gewesen, als wir in einem Schreibergarten versucht haben, ein verletztes Tier zu sichern.
Gemeinsam und innig kuschelnd haben wir sie in der aufgestellten Falle angetroffen.

Sie sind ein Paar, dass sich da draußen gefunden hat und auch den Rest seines Lebens miteinander teilen möchte. Deshalb werden sie auch nur zusammen in ein neues Zuhause vermittelt.

Kontakt zu Menschen hatten sie durch den Besuch an der Futterstelle immer mal wieder, ob sie je wirkliche Wohnungskatzen waren, lässt sich nicht sagen.
Die Beiden sind aber stubenrein und verstecken sich auch nicht mehr, wenn man sie besucht.
Trotzdem liegt noch eine Strecke Weg vor ihnen, bis sie sich anfassen und streicheln lassen werden.

Wir suchen Menschen mit viel Geduld, die diese Beiden auf dem Weg zur Hauskatze begleiten wollen.

Das Zuhause sollte ruhig sein und ohne kleine Kinder. Ein gesicherter Balkon oder ein gesicherter Garten wäre schön. Freigang ist nicht unbedingt notwendig und sollte wenn, auch nur in einem sehr sicheren Gebiet liegen, da sie keinen Straßenverkehr kennen.

Unser „Romeo“ geht zahnlos durch sein weiteres Leben, was ihn aber nicht stört und seine Nahrungsaufnahme nicht behindert.

Bei Interesse oder für weitere Informationen melden Sie sich bitte mit einem Kurzeinblick in das neue, mögliche Zuhause über diesen Fragebogen bei Frau Rehberg.